Sicherheit in Geschäften, dr. Adam's, Hessels, Timberland und Nikerotterdam

"Wir erleben leider eine immer höhere Kriminalität und immer mehr Zwischenfälle in unseren Filialen", erklärt P. Kooman, Geschäftsführer von Ardenberg. "Wir haben eine Menge Lösungen ausgewertet und uns letztlich für das TORS Observer-Videoüberwachungssystem von ADIS entschieden, das Axis Netzwerk-Kameras einsetzt."

Anforderung

Eine zunehmende Anzahl von Überfällen und sich änderndes Kundenverhalten veranlassten Ardenberg BV, das Stammhaus von vier Einzelhandelsketten (dr. Adam’s, Hessels, Timberland und Nikerotterdam) in den Niederlanden und Belgien, nach einer Lösung zu suchen, die hilft, die Sicherheit in Geschäften sowohl für Kunden als auch für das Personal zu erhöhen und das Ladenmanagement zu verbessern.

Lösung

Die von Ardenberg in allen 40 Einzelhandelgeschäften implementierte Lösung war TORS Retail Systems von ADIS, ein Videoverwaltungssystem, das Axis Netzwerk-Kameras verwendet. In jedem Geschäft sind durchschnittlich vier AXIS 205 Netzwerk-Kameras installiert. Das System besteht aus einem kompakten Videoserver mit dem Namen TORS Observer, auf dem eine Linux-Videoanwendung für intelligente Bildspeicherung ausgeführt wird. Axis Netzwerk-Kameras werden für die effiziente Überwachung von Kassen und anderen sensiblen Bereichen der Filiale eingesetzt. Die Bilder werden auf dem TORS Observer-System gespeichert und können über eine sichere ISDN- oder ADSL-Leitung an einem beliebigen Ort betrachtet werden, wodurch eine hohe Flexibilität geboten wird. Der TORS Observer ist mit dem logistischen Front- und Back-Office-System des Geschäfts verbunden und besitzt zusätzliche Module, welche für Zusatzfunktionen wie die Analyse des Kundenverhaltens, einen Alarmschalter für unmittelbare Alarmverfolgung und integrierte Registrierkassenprotokollierung verwendet werden können.

Hauptunterscheidungsmerkmale und Vorteile

"Unser Hauptanliegen war ein System, das einfach skalierbar, wirtschaftlich sowie in Verwaltung und Verwendung äußerst einfach ist", erläutert P. Kooman, Geschäftsführer von Ardenberg. "Wir haben eine Vielzahl an Lösungen ausgewertet und uns letztlich für das TORS Observer-Videoüberwachungssystem von ADIS entschieden, das Axis Netzwerk-Kameras einsetzt. Hauptvorteile für unser Unternehmen sind die Einsparung hoher Zusatzkosten für die Installation und dass wir jetzt über eine Lösung verfügen, die schnell auf Alarme reagiert. Sie trägt außerdem zu mehr Sicherheit und einer Einkaufsumgebung bei, die von Kunden geschätzt wird."

Ergebnis

In einer Filiale wurden von den Axis Netzwerk-Kameras aufgezeichnete Bilder als Beweismittel für einen Diebstahl verwendet. Dadurch wurden den Mitarbeitern Zeit und Unannehmlichkeiten für den Nachweis erspart, dass ein Diebstahl begangen wurde. Mit dem installierten IP-Überwachungssystem fühlen sich die Mitarbeiter sicherer. Außerdem ist das Überwachungssystem unauffällig, da die Abmessungen der AXIS 205 Netzwerk-Kameras im Gegensatz zu großen, weithin sichtbaren Analog-CCTV-Kameras gering sind, das Gesambild der Filialen nicht stören und Kunden nicht abschrecken. In Zukunft wird das IP-Überwachungssystem der Filialen mit den Registrierkassen verbunden, was die Sicherheit der Arbeitsumgebung zusätzlich erhöhen wird, da das Personal über Transaktionsnachweise in Kombination mit hochwertigen Bildaufzeichnungen verfügt. Die IP-Überwachung erweist sich als Technologie mit fortschrittlicheren Lösungen, die die Sicherheitsbedürfnisse von Einzelhändlern befriedigen.

Related links

Retail