Exterior of District VI Juvenile Detention Center
Ämter und Behörden

Verbesserung der Sicherheit in der Strafanstalt durch Video-Gegensprechanlagen

Organisation: District VI Juvenile Detention Center
Standort: Bannock County, Pocatello, Idaho, Vereinigte Staaten von Amerika
Kundenbedürfnis: Ereigniserkennung, Persönliche Sicherheit, Perimeter- und Bereichssicherheit, Fernüberwachung
Bannock County, Pocatello, Idaho, Vereinigte Staaten von Amerika, 

Eine Netzwerk-Video-Gegensprechanlage von Axis sorgt im District VI Juvenile Detention Center durch kombinierte Video- und Audioüberwachung für erheblich mehr Sicherheit und schafft so eine viel sicherere Umgebung sowohl für das Personal als auch für die jungen Häftlinge.

Das Personal des District VI Juvenile Detention Center im Bannock County, Idaho, kann seinen Aufgaben effizienter und mit erhöhter Sicherheit nachkommen, seit in der Einrichtung mit 16 Zellen die neue Netzwerk-Video-Gegensprechanlage installiert wurde. Das System schützt nicht nur das Personal, sondern bietet auch ein sicheres Umfeld für die 12- bis 17-jährigen Insassen, die von den Gerichten in die Obhut der Haftanstalt überstellt werden.

Vor der Modernisierung war die Strafanstalt mit einer veralteten, reinen Audio-Gegensprechanlage ausgestattet, die auf SPS-Technologie (speicherprogrammierbare Steuerung) basierte. Die Gegensprechanlagen leisteten dem Personal bei der Überwachung der Insassen keine guten Dienste, da keine Videoaufnahmen verfügbar waren und die Hardware selbst fehleranfällig war.

Kreative Lösungen für bauliche Herausforderungen

„Es handelte sich um eine einfache Gegensprechanlage ohne Video, die 1993 beim Bau der Einrichtung installiert wurde. Ungefähr alle 10 Jahre musste sie modernisiert werden. Aber schließlich kamen wir an einen Punkt, an dem es einfach keine Ersatzteile mehr gab und wir das System nicht mehr am Laufen halten konnten. Es gab zwar in jedem Raum Gegensprechanlagen, aber die Tasten funktionierten nicht mehr, man konnte den Ton kaum verstehen und die Hauptsteuerung war der Aufgabe nicht länger gewachsen˜, beschreibt Seth Scott, Direktor des District VI Juvenile Detention Center die Lage.

Axis horn speaker product shot

Der Systemintegrator Pro Edge Technology, LLC schlug vor, das veraltete System durch Netzwerk-Video-Gegensprechanlagen von Axis Communications zu ersetzen. Pro Edge hatte bereits einige Jahre zuvor an anderen Standorten im Bannock County Sicherheitsinstallationen implementiert, darunter ein Netzwerk-Videosicherheitssystem in den öffentlichen Bereichen der Strafanstalt. Dieses insgesamt 37 Kameras umfassende System, das mit AXIS P32 Network Dome Cameras sowie Multisensor AXIS P38 Network Panoramic Cameras aufgebaut worden war, war nach wie vor funktionsfähig. Es war jedoch nicht in das alte Gegensprechsystem integriert und die Zellen wurden davon ebenfalls nicht abgedeckt.

„Wir setzten unser Vertrauen in Pro Edge Technology und wussten aus erster Hand über die Qualitätsprodukte von Axis Bescheid. Die Möglichkeit, unsere Zutrittskontrolle um eine Videokomponente zu erweitern, war faszinierend“, sagt Scott über die geplante neue Video-Gegensprechanlage, die nunmehr alle Zellen der Insassen mit den Weitwinkel-Fischaugenobjektiven der Gegensprechanlagen abdeckt.

ACS view of detention center interior

Verwaltung, Integration und Steuerelemente

Bei der Systemgestaltung berücksichtigte Pro Edge Technology die Sicherheitsrisiken der Strafanstalt. Eine ernsthafte Bedrohung besteht darin, dass die jugendlichen Insassen sich selbst, einem anderen Jugendlichen oder dem Personal Schaden zufügen können. Scott sagt weiter: „Videobeweise ermöglichen es uns, die Interaktionen zwischen Personal und Jugendlichen zu überprüfen. Wir können feststellen, ob sich das Personal ordnungsgemäß verhalten hat, und Beweise sammeln, die wir zur strafrechtlichen Verfolgung von Jugendlichen nutzen können, die andere Insassen angegriffen haben.˜

Kreative Lösungen für bauliche Herausforderungen

Jared Roper, Inhaber von Pro Edge Technology, musste außerdem darauf achten, wie sich die Baumaterialien der Strafanstalt auf die Systeminstallation auswirken würden. Da die Einrichtung aus Beton und massiven Betonschalsteinen gebaut ist, gingen Roper und Verkaufsleiter Mike Dearing bei der anspruchsvollen Aufgabe, die Axis Produkte durch die soliden Wände hindurch miteinander zu verkabeln, kreativ vor.

Shot of intercom

Unwiderlegbare Beweise sorgen für Klarheit

Das neue System besteht aus 30 Netzwerk-Video-Gegensprechanlagen von Axis. Sie sind in 12 Wohneinheiten oder Zellen, im Unterrichtsraum, im Mehrzweckraum, in den Sicherheitsschleusen sowie im Freien an zwei Hintereingängen und im Pausenhof montiert. 

Da in den Aufenthaltsräumen und im Pausenhof im Rahmen der vorherigen Installation bereits Kameras installiert worden waren, entschied sich Pro Edge Technology für die Installation von Netzwerk-Hornlautsprechern von Axis, um die vorhandenen Kameras um eine Audiofunktion zu erweitern. „Aufgrund des Betons und der Wände haben wir einfach nur die IP-Lautsprecher installiert und sie den vorhandenen Kameras zugewiesen, damit sie praktisch „Augen“ erhalten. Hierfür mussten keine Wände aufgeschnitten werden“, so Roper. Da der Geräuschpegel in diesen Bereichen doch recht hoch ist, bieten die Hornlautsprecher eine höhere Lautstärke als eine Gegensprechanlage, um die Aufmerksamkeit der Insassen zu erlangen.

Die wichtigste Funktion des Systems: Sicherheit

Für das Backend des Systems verwendete der Integrator fünf Netzwerk-I/O-Relaismodule von Axis, die jeweils acht Ein-/Ausgänge unterstützen. Diese Lösung wurde gewählt, weil die Baumaterialien keine vernünftige Möglichkeit boten, um die Kabel von den Schlössern und Türöffnern an den Türen zu den nächstgelegenen Gegensprechanlagen zu verlegen. Beim alten System verliefen sowohl die Leitungen der Gegensprechanlagen als auch die der Schlösser und Türöffner – allerdings in einer separaten Konfiguration – zum Kontrollraum.

Videos von unseren Axis Gegensprechanlagen ermöglichen es uns, die Interaktionen zwischen dem Personal und den Jugendlichen zu überprüfen. Wir können feststellen, ob sich das Personal ordnungsgemäß verhalten hat, und Beweise sammeln, die wir zur strafrechtlichen Verfolgung von Einzelpersonen nutzen können, die andere Insassen angegriffen haben.
Seth Scott
Direktor des District VI Juvenile Detention Center

„Das alte SPS-System verfügte über einen zugeordneten „Grundriss˜ des Systems. Aus diesem Grund haben wir das neue System mit Aktionsregeln und -schaltflächen ausgestattet, um das alte SPS-System möglichst exakt nachzuahmen˜, sagt Roper. 

Die Netzwerk-Relaismodule steuern außerdem die Beleuchtung und schließen Wasserventile. Die Beleuchtung kann in der gesamten Strafanstalt ausgeschaltet werden, um die Schlafenszeit anzuzeigen. Oder sie kann für das sichere Verlassen der Gebäude im Rahmen einer der monatlich in der Strafanstalt stattfindenden Brandschutzübungen eingeschaltet werden, wie Jessica Whitehead, unter der Woche Leiterin der Nachtschicht, erläutert. Bei einer Gefahrensituation kann die Wasserversorgung bestimmter Räume abgestellt werden, beispielsweise bei einer Überflutung während eines versuchten Aufstands oder um zu verhindern, dass Schmuggelware über die Toilette entsorgt wird. 

Verwaltung, Integration und Steuerelemente

Eine weitere Besonderheit des Designs bestand darin, die vorhandenen Netzwerk-Kameras des alten Video Management Systems (VMS) rein zu Anzeigezwecken in das neue System zu integrieren. Auf diese Weise erhält das Personal mit dem Kontrollraum in der Mitte des Gebäudes einen zentralen Ort, von dem aus es alles im Blick hat.

AXIS Camera Station ist das neue VMS für die Videosicherheit und Zutrittskontrolle. Damit hat das Personal der Strafanstalt jede der 16 Zellen Live im Blick oder kann sich die kontinuierlich aufgezeichneten Videos von den Gegensprechanlagen ansehen. Das Personal kann jetzt vom Kontrollraum aus die Aufzeichnungen einer jeden Kamera ansehen, einen Raum abhören, mit einer Person in einem Raum sprechen und Türen aufschließen. Wenn Insassen die Ruftaste drücken, geht eine Benachrichtigung an den Kontrollraum, wo der Anruf über das VMS entgegengenommen wird. 

„In der Live-Ansicht gibt es eine Aktionstaste, über die man eine oder mehrere Türen öffnen kann. Diese Aktionsschaltfläche löst das mit der ausgewählten Tür verknüpfte Relais aus, ähnlich wie zuvor die SPS“, beschreibt Roper die individuelle Programmierung, die sein Unternehmen zur Bereitstellung dieser Funktion vorgenommen hat. 

Scott hat in seinem Büro Zugriff auf die Video-Feeds. So kann er Sicherheitsprobleme überwachen oder Jugendliche im Auge behalten, die eventuell versuchen könnten, sich selbst zu verletzen. „Dieses System hat uns geholfen, unsere Mission zu erfüllen. Dank dieser Kameras mit Gegensprechanlagen und der 37 Kameras des zuvor installierten Systems haben wir unsere Augen jetzt buchstäblich überall. Die Videoqualität ist ausgezeichnet“, sagt Scott. Ihm gefällt die Möglichkeit, eine Person oder ein Detail in einer Szene digital heranzuzoomen und die Kamera dann zu schwenken, um mehr zu sehen. 

„Wenn jemand versucht, sich selbst zu verletzen, können wir dies mithilfe der Kameras sehr viel schneller erkennen, als es durch eine manuelle Überprüfung der einzelnen Räume alle fünf bis 15 Minuten jemals möglich wäre. Mit diesem System können wir Insassen, über die wir uns Sorgen machen, bei Bedarf jederzeit im Auge behalten˜, sagt er.

Die Netzwerk-Video-Gegensprechanlagen von Axis eignen sich gut zur Überwachung bei völliger Dunkelheit und in anspruchsvollen Situationen. Die Kameras mit Gegensprechanlage verfügen über IR-Nachtsicht, eine Auflösung von 5 MP und ein Sichtfeld von 140 Grad.

Darüber hinaus verfügen die Gegensprechanlagen über die höchste Schutzklasse (IK10) zum Schutz vor physischen Schäden, beispielsweise durch Vandalismus. Mit dem System konnten unerwünschte Verhaltensweisen, wie z. B. Vandalismus in den Zellen, fast vollständig unterbunden werden. „Glücklicherweise kam es nur ein einziges Mal vor, dass versucht wurde, die Kamera zu zerstören. Aber nach einer kurzen Durchsage, dass die Tat aufgezeichnet und strafrechtliche Folgen haben würde, wurde der Angriff auf die Kamera umgehend eingestellt˜, erzählt Scott.

Unwiderlegbare Beweise sorgen für Klarheit

Die Auswertung von Videoaufzeichnungen – insbesondere bei Vorfällen, die von mehreren Kameras aufgezeichnet wurden – erwies sich für das Personal als überaus hilfreich. „Bei Vorfällen, bei denen kein Personal anwesend ist, können wir mithilfe der Kameras mit Gegensprechanlage und der Möglichkeit, die Geschehnisse Revue passieren zu lassen, die Situation besser verstehen und die wahren Unruhestifter zur Verantwortung ziehen. Auf diese Weise können wir unseren Aufgaben effizienter nachkommen“, sagt Peter Flores, am Wochenende Leiter der Nachtschicht in der Strafanstalt.

Die Netzwerk-Video-Gegensprechanlagen von Axis sind für die Strafanstalt eine ideale Lösung, da sowohl die Audio- als auch die Videoaufzeichnungen unwiderlegbare Beweise liefern können, die dem Personal – und in manchen Fällen auch der Staatsanwaltschaft – helfen, den Sachverhalt eines Vorfalls zu ermitteln. Seit der Installation des Systems kam es in der Strafanstalt zu zwei Vorfällen mit Insassen, bei denen Beweise an die Strafverfolgungsbehörden und die Staatsanwaltschaft weitergeleitet wurden. „Die Beweise sind sehr offensichtlich. Sehr wahrscheinlich wird es aufgrund dieses Videobeweises zu einer strafrechtlichen Verfolgung kommen˜, sagt Scott.

Das Personal hat also das Gefühl, seine Arbeit dank der Gegensprechanlage effizienter erledigen zu können. „Die Integration dieses Audio- und Videosystems hat uns viel Zeit gespart. Dieser Job kann äußerst stressig sein und dieses System entlastet das Personal enorm“, sagt Scott.

Die wichtigste Funktion des Systems: Sicherheit

Vor allem aber wurde die Video-Gegensprechanlage so konzipiert, dass die Privatsphäre der Jugendlichen gewahrt bleibt und gleichzeitig ihre Sicherheit gewährleistet ist. Die Technologie kommt ihnen zugute, da sie einen sehr klaren und verständlichen Ton, eine hohe Videoauflösung und einen weiten Blickwinkel auf ihre Aktivitäten bietet. Dadurch kann das Personal der Strafanstalt bei Bedarf effektiver reagieren, was laut Scott viele der Insassen zu schätzen wissen.

Die Gemeinschaft soll wissen, dass die von uns betreuten Insassen so sicher wie möglich untergebracht sind. Durch dieses System von Axis können wir unseren Aufgaben sehr viel effizienter nachkommen und es erhöht unsere allgemeine Sicherheit erheblich.
Seth Scott
Direktor des District VI Juvenile Detention Center

Da er selbst Vater ist, möchte sich Scott für den Fall, dass eines seiner Kinder ins Gefängnis müsste, sicher sein können, dass es sicher und geschützt ist. Dieser Wunsch ist insbesondere dahingehend verständlich, weil jugendliche Häftlinge häufig mit einer Vielzahl von Problemen konfrontiert sind, darunter gewalttätiges Verhalten, Drogenkonsum, psychische Probleme und ein Hang zur Selbstbeschädigung.

„Die Gemeinschaft soll wissen, dass die von uns betreuten Insassen des District VI Juvenile Detention Center so sicher wie möglich untergebracht sind. Dieses System von Axis hilft uns, viel effizienter zu arbeiten. Es erhöht definitiv die allgemeine Sicherheit sowohl des Personals als auch der Insassen.˜ 

Produkte und Lösungen

Capitol hill building with american flag

Government

Protecting Government facilities means protecting people and assets. Axis solutions augment situational awareness for military, law enforcement and federal agencies.
Weitere Informationen

Netzwerk-Wechselsprechanlagen

Mit intelligenten, innovativen Lösungen für Netzwerk-Wechselsprechanlagen
Weitere Informationen

Netzwerk-Audio

Smartes und einfaches Audiosystem
Weitere Informationen

AXIS P32 Dome Camera Series

Vielseitige Dome-Kameras mit Vario-Fokus

Weitere Informationen

AXIS M31 Dome Camera Series

Preisgünstige Dome-Kameras mit flacher Vorderseite

Weitere Informationen

Unsere Partnerorganisationen

Pro Edge Technology

Website besuchen