Wide Dynamic Range – WDR

Forensic WDR ist unsere aktuelle und hochentwickelte WDR-Technologie. Sie nutzt die neueste Generation an Bildverarbeitungsalgorithmen und verringert so auf effiziente Weise Bildrauschen und Artefakte im Video. Die so erhaltenen Bilder sind forensisch optimal verwertbar.

Forensische Details bei schwierigen Lichtverhältnissen

Ist die Szene sehr kontrastreich, mit sehr hellen und sehr dunklen Bereichen? Das nennt man Wide Dynamic Range und es kann die Verwertbarkeit und Klarheit von Bildern beeinträchtigen. Zum Glück können die Kameras von Axis mit Wide Dynamic Range (WDR) differenzieren – der Unterschied zwischen scharf dargestellten und wichtigen forensischen Details und verschwommenem Nichts ist entscheidend.

Ohne WDR-Technologie können Bilder leicht zu hell oder zu dunkel werden und Objekte oder Personen sich dann nicht mehr identifizieren lassen. Unsere WDR-Technologie löst dieses Problem, sodass Sie Ihre Kameras jetzt genau dort platzieren können, wo Sie sie benötigen, ohne sich um schwierige Lichtverhältnisse sorgen zu müssen.

Man seen through a camera lens, walking in a glass corridor

Axis Forensic WDR – maximaler forensischer Nutzen

Forensic WDR ist unsere hochentwickelte WDR-Technologie. Sie reduziert effektiv Bildrauschen und Artefakte und liefert Videos, die einen maximalen forensischen Nutzen bieten. Sie eignet sich für Szenen mit Bewegung und – was vielleicht am wichtigsten ist – für die Verwendung in hochauflösenden Kameras. Axis bietet auch Produkte mit anderen WDR-Technologien an: WDR – Forensic Capture, WDR – Dynamic Capture und WDR – Dynamic Contrast. Jedes ist für eine spezielle Konstellation von Bedingungen optimiert. Lesen Sie mehr über WDR in unserem Whitepaper. 

Closeup of a camera lens

Auswahl der besten WDR-Kamera

Also, wie wählen Sie die beste WDR-Kamera für Ihre Zwecke? Ein Maßstab, wie gut eine Kamera Bilder mit Wide Dynamic Range verarbeitet, ist der dB-Wert. Die gängige Meinung ist, dass bei höherem dB-Wert der Kamera auch das von ihre gelieferte Bild klarer ist.

Das entspricht allerdings nicht ganz der Wahrheit. Axis gibt der forensischen Verwertbarkeit und der Bildqualität Vorrang vor hohen dB-Werten. Denn andere Faktoren – wie etwa die Bildverarbeitungsqualität – spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Das Fazit? Eine Kamera mit niedrigerem dB-Wert kann Bilder liefern, die sich für die Videoüberwachung besser eignen. 

Verwandte Ressourcen

Das könnte Sie auch interessieren