Übersicht

Axis verpflichtet sich zur Einhaltung aller anwendbaren Exportkontrollgesetze und -vorschriften in Bezug auf seine Geschäftstätigkeit, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die US Export Administration Regulations (15 CFR § 730 ff.) und die EU-Verordnung zur Doppelnutzung (EU) 2021/821. Diese Verpflichtung erstreckt sich auch auf die kontinuierliche Förderung der strikten Einhaltung der Geschäftsbedingungen solcher Exportkontrollen.

 

Axis Produkte können neben anderen nationalen Exportkontrollgesetzen den Exportkontrollvorschriften der USA und der EU unterliegen. Als Exporteur sind Sie gesetzlich verpflichtet, alle geltenden Gesetze einzuhalten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Klassifizierung der Produkte, die Sie (re)exportieren. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, immer die Vorschriften der zuständigen Regierungsbehörden zu konsultieren und einzuhalten und für eine ordnungsgemäße Lizenzierung und Genehmigung des (Re-)Exports zu sorgen. Exporte, Reexporte oder Transfer von Waren, Technologien oder Software von Axis, die der Exportkontrolle unterliegen, müssen in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen erfolgen, für die möglicherweise eine entsprechende Exportgenehmigung erforderlich ist. Ein solcher direkter oder indirekter (Re-)Export oder Transfer von Axis Produkten an verbotene und/oder sanktionierte Parteien ist gemäß den geltenden Exportkontrollgesetzen nicht gestattet. Axis verhindert jegliche Verwendung von Axis Produkten für Zwecke, die durch geltende Exportkontrollgesetze und -vorschriften verboten sind, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Verbreitung von nuklearen, chemischen oder biologischen Waffen. Die Nichteinhaltung geltender Gesetze kann Strafen nach sich ziehen und/oder zur Beendigung der Partnerschaft führen.

Suchen Sie nach Informationen zur Exportkonformität

Haftungsausschluss

Axis stellt Produktklassifikationsnummern (ECCN) und HS/HTS-Klassifikationen nur zu Informationszwecken zur Verfügung, wobei die Klassifikationen jederzeit ohne Vorankündigung geändert werden können. Jeder, der einen Artikel von Axis importiert oder exportiert/wieder exportiert, ist allein dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass die von ihm verwendete ECCN und HS/HTS gemäß den örtlichen Vorschriften korrekt ist. Darüber hinaus macht Axis keinerlei Angaben zur Exportfähigkeit seiner Produkte, Software oder Technologie. Da der Exporteur für die Ausstellung der ordnungsgemäßen Versandgenehmigung verantwortlich ist, empfehlen wir Ihnen, sich stets hinsichtlich der von den zuständigen lokalen Regierungsbehörden herausgegebenen Vorschriften zu informieren und diese einzuhalten und für ordnungsgemäße Lizenzen und Genehmigungen für den Export oder Reexport zu sorgen.

Produkte mit einer ECCN (Export Control Classification Number) mit der Endung „99x“ unterliegen der extraterritorialen US-Gesetzgebung, da sie Komponenten und/oder Technologien US-amerikanischen Ursprungs enthalten. Bei der Wiederausfuhr dieser Produkte aus der EU gelten US-Beschränkungen.

Geben Sie den Produktnamen oder die Teilenummer ein, um die Informationen zur Exportkonformität für Ihr Produkt zu erhalten.

Bitte beachten Sie, dass das angezeigte Ergebnis nur als Referenz dient und eingestellte Produkte, die älter als ein Jahr sind, nicht angezeigt werden.