Zehn Gründe, auf IP-basierte Video-Systeme umzusteigen.

Kameraintelligenz

IP-Kameras können sehr viel mehr als nur Video einzuspeisen.Dank integrierter Intelligenz können Kameras eine Reihe von Aufgaben erledigen und so den Druck auf das Bedienpersonal verringern, notwendige Geschäftsdaten liefern und die Effizienz der Überwachung erhöhen.

Bei aktivierter Bewegungserkennung kann die Kamera sofort ein Ereignis auslösen, sobald etwas in einer Szene geschieht.Ein eingebauter Manipulationsalarm informiert das Bedienpersonal, falls der Kamerabetrieb gestört wird.

Abbildung 6: Durch Aktivierung der Bewegungserkennung kann die Kamera bei einem nennenswerten Vorfall in einer Szene sofort ein Ereignis auslösen.

Eine weitere nützliche Anwendung ist der Virtuelle Stolperdraht.Diese Funktion erkennt bewegte Objekte, die eine virtuelle Linie überqueren, und kann so automatisch ein Ereignis auslösen.

Der Funktionsumfang von IP-Kameras lässt sich durch neue Anwendungen erweitern.Die AXIS Camera Application Platform ist eine offene Anwendungsplattform, die es Drittanbietern ermöglicht, Anwendungen zu entwickeln und diese für die Installation in Axis Netzwerk-Kameras und Video-Encodern zum Download bereitzustellen.

Abbildung 7: Die Anwendung Virtueller Stolperdraht erkennt, wenn bewegte Objekte eine virtuelle Linie überqueren, und kann so automatisch ein Ereignis auslösen.

Völlig integriert