Atlanta Police Foundation mobile trailer surveillance unit deployed on city street
Städte

Die Polizei von Atlanta setzt mobile Überwachungswagen als Maßnahme zur Prävention von Straftaten ein.

Organisation: Atlanta Police Foundation
Standort: Atlanta, Georgia, Vereinigte Staaten von Amerika
Kundenbedürfnis: Mobile Überwachung, Vorübergehende Überwachung, Öffentliche Sicherheit
Atlanta, Georgia, Vereinigte Staaten von Amerika, 

Axis Communications und Compass Security Solutions stellen eine Reihe von solarbetriebenen Überwachungswagen für das Atlanta Police Department her, um Straftaten zu verhindern und einen besseren Überblick über die Lage zu bekommen.

Bronze award emblem

Auftrag

Die Polizei von Atlanta und deren strategischer Partner für öffentliche Sicherheit, die Atlanta Police Foundation, suchen ständig nach Wegen, wie zur Prävention von Straftaten immer mehr Gebiete und Ereignisse abgedeckt werden können. Die Stadt stelle sich eine mobile Lösung vor, die kurzfristig als zusätzliche Maßnahme bei großen Versammlungen eingesetzt werden könnte. Als die pandemiebedingten Lockdowns und die darauffolgende Proteste begannen, wurde die Polizei darin bestätigt, dass eine Verstärkung der Kräfte erforderlich war. Die Behörden suchten nach einer technologischen Lösung, mit deren Hilfe sie auf die im Video Integration Center der Stadt gesammelten Aufnahmen von Tausenden von öffentlichen und privaten Überwachungskameras zurückgreifen könnten. 

Lösung

Die Atlanta Police Foundation beauftragte Compass Security Solutions mit dem Bau von vier mobilen Überwachungswagen, die sich schnell von einem Standort zum anderen versetzen lassen. Jeder Wagen wurde mit einer schwenkbaren und neigbaren Netzwerk-Kamera mit Zoom von Axis Communications auf einem 21 Fuß hohem Mast, dem AutoVu™ SharpV, einem automatischen Nummernschildleser von Genetec™ und einem Außenlautsprecher von Axis für Sicherheitsdurchsagen ausgestattet – alles vernetzt und angetrieben von einer solarbetriebenen Plattform für autonomen Betrieb für bis zu fünf Tage ohne Sonnenlicht.

Ergebnis

Die mobilen Überwachungswagen haben die Sicherheit von Atlanta positiv verbessert, indem sie in Bereichen, in denen die Beamten nicht immer sein können, Straftaten durch Abschreckung verhindern, und den Beamten einen Überblick über die Lage geben, wenn sie auf Vorfälle am Standort der Kamera reagieren. Die Überwachungswagen sind auch wichtig für die Ermittlungsarbeit. In einem Fall griffen sie Videomaterial zu einer Schießerei zurück und konnten dadurch eine Festnahme erreichen. Die Atlanta Police Foundation hofft, aufgrund ihres Nutzens, ihrer Benutzerfreundlichkeit und ihrer Nachhaltigkeit weitere Überwachungswagen erwerben zu können.

Mit den Wagen können wir schnell Überwachungsgeräte schnell in Bereichen einsetzen, die abgedeckt werden müssen, und liefern uns Videos in der forensischen Qualität, die wir von Axis und Genetec erwarten. Es hat die Art und Weise verändert, wie wir Großveranstaltungen und kritische Ereignisse planen.
Marshall Freeman
Chief Operating Officer, Atlanta Police Foundation

Die Entstehung mobiler Überwachungsoptionen

Eine halbe Million Menschen nennen die Stadt Atlanta ihr Zuhause, und etwa sechs Millionen Menschen leben in der Metropolregion. Aufgrund der breiten Auswahl an Arbeitgebern und des regen Gemeinschaftslebens samt Kultur, Essen, Festivals und Sport zieht Atlanta viele Menschen an. Der Großraum Atlanta rangiert bereits seit einigen Jahren unter den fünf bevölkerungsreichsten Gebieten des Landes.

Three Atlanta Police officers on bike patrol congregate on city street

Die fast 2.000 Mann starke Einheit vereidigter Beamter des Atlanta Police Department (APD) sorgt für Sicherheit bei den vielen Ereignissen, die in der ganzen Stadt stattfinden. Aufgrund von COVID-19 und öffentlichen Protesten sahen sie sich jedoch veranlasst, mobile Überwachungsoptionen in Betracht zu ziehen. Die Atlanta Police Foundation (APF), eine gemeinnützige, als strategischer Partner von APD agierende Organisation, suchte nach einer technologischen Lösung, die zur Verhinderung von Straftaten beitragen und einen Überblick über die Lage bei aufgrund dieser Ausbrüche häufig wechselnden Krisenherden geben könnte.

„Als die erste Coronakrise begann, haben wir uns erstmal gefragt, wie wir einige der Unternehmen in der Stadt Atlanta schützen können, die möglicherweise geschlossen werden. Wir wussten, dass auf einigen Parkplätzen, Einkaufszentren und Zentren, die in unser Bereich fallen, keine Überwachung vorhanden waren, also haben wir die Kameras zu diesem Zweck dort eingesetzt", sagt Marshall Freeman, Chief Operating Officer der APF.

Close up view of Atlanta's mobile surveillance trailer

Die Stiftung beauftragte Compass Security Solutions, einen Partner von Axis, mit dem Bau von vier eigenständigen, drahtlosen, mobilen Überwachungswagen für die APD. Jeder 5 Fuß breite und 13 Fuß lange Wagen verfügt über einen riemengetriebenen 21 Fuß hohen Teleskopmast aus Aluminium. An jedem einzelnen Mast befindet sich eine schwenkbare und neigbare Kamera mit Zoom (PTZ) von Axis sowie AutoVu™ SharpV, ein System zur automatische Nummernschilderkennung (ALPR) von Genetec™, einem Anbieter von Video Management Software und Entwicklungspartner von Axis.

Jeder Wagen verfügt auch über ein Netzwerk-Druckkammerlautsprecher von Axis, ein Gerät, das für klare Kommunikation im Freien mit großer Reichweite entwickelt wurde. Das APD verwendet den Lautsprecher für Ansprachen zur Deeskalation und andere Durchsagen.

Die Genetec SharpV™-Lösung wurde aufgrund ihrer hohen Lesegenauigkeit, fortschrittlichen Edge-basierten Analysefunktionen und der Fähigkeit zum Erkennen von Kennzeichen bei hohen Geschwindigkeiten (217 km/h) oder sogar nachts ausgewählt. Mit der integrierten Verarbeitung, d.h. die gesamte Bildverarbeitung und -analyse wird im Gerät abgeschlossen, müssen nur die Daten der Nummernschilderkennung über das Netzwerk übertragen werden, wodurch die Datenlast auf dem Netzwerk und dem Server verringert wird.

Das Konzept kommt der Stadt bei Unruhen zugute

„Zuerst betrachtete die Polizei diese Wagen als ein wirklich gutes Werkzeug, um im Video Integration Center das sehen zu können, was in einigen der wichtigsten Gebiete passiert, die nicht ausreichend durch ständig installierte Kameras abgedeckt sind. Die Wagen sollten immer dann eingesetzt werden, wenn in der Stadt eine große Veranstaltung wie das Peachtree Road Race stattfindet. Im Laufe der Zeit hat sich die Idee an sich nicht geändert, aber die Art des Einsatzes schon. Das Ziel ist immer noch, das abzudecken, was wir nicht abdecken. Aber dieses Jahr hat viele verschiedene Herausforderungen im Zusammenhang mit COVID-19 und den immer noch stattfindenden Protesten mit sich gebracht", sagt Freeman.

Damit die Überwachungswagen schnell dahin transportiert werden können, wo sie benötigt werden, und ebenso schnell einsatzbereit sind, verfügen sie über Solarmodule und Batterien für die Kameras und den Lautsprecher mit einer Laufzeit von bis zu fünf Tage ohne Anschluss an das Stromnetz oder Sonnenlicht. Der Strom wird über die Solarmodule gesammelt, über die Batterien gespeichert und über die elektrischen Geräte verwaltet. Die Sicherheitsausstattung wird über einen Switch vernetzt. Die Datenkommunikation erfolgt über einen LTE-Router, sodass die Wagen vollkommen drahtlos sind.

Kurz gesagt handelt es sich bei dem Wagen um eine kommunikationsunterstützte Plattform, und diese Antriebsplattform ist für die erforderliche Last ausgelegt“, erzählt Thomas Frey, Präsident von Compass Security Solutions, wo die Wagen hergestellt hat. Compass verwendete seine 700-Watt-Serie, Modell CMS-700-Wagen, da sie die erforderliche Leistung basierend auf der Last der Kamerasysteme und des Lautsprechers bereitstellen.

Frey entschied sich für die PTZs der AXIS Q-Serie mit Außengehäuse wegen ihrer Fähigkeit, schnell zu fokussieren. Für PTZ-Kameras ist ein perfekter Sofortfokus eine Herausforderung, besonders bei dunklen Lichtbedingungen. Diese Kameras arbeiten mit fortgeschrittener Lasertechnologie, sodass selbst bei Dunkelheit stets ein scharfes Bild entsteht. Sie eignet sich optimal für die Überwachung des städtischen Raums, von kritischer Infrastruktur sowie anderen Bereichen, in denen sofortiges Fokussieren auf sich bewegende Objekte in bewegungsreichen Szenen erforderlich ist.

Popular outside destinations in Atlanta

Es ist ein zusätzliches Paar „Augen” zur Abschreckung und als Beweismittel

Die APD begann damit, die Kameras in der ganzen Stadt an Orten einzusetzen, an denen zusätzliche Augen benötigt wurden, wie zum Beispiel auf Straßenabschnitten, auf denen manchmal "Streetracing" stattfindet. "Wir hatten seit kurzem ein Problem mit Straßenrennen in der Stadt. Es wird an den Wochenenden immer mehr zu einem großen Albtraum. Da wir die Wagen so hin- und herschieben können, dass wir dem Video Integration Center mit Informationen füttern, übernimmt es genau die Aufgabe, die für uns wichtig ist", sagt Freeman.

Tatsächlich gab es einen Fall, in dem während eines Straßenrennens eine Schießerei stattfand. Die Videoaufnahmen von einem der Wagen lieferten dann der Polizei die erforderlichen Beweismittel, um eine Verhaftung vornehmen zu können. Die Überwachungswagen wurden nicht versteckt, sondern offen zur Abschreckung eingesetzt. „Ich kenne viele Leute … wenn sie sich Überwachungslösungen wie diese ansehen, sahen sie darin eher eine verdeckte Operationen und wollen, dass der Wagen versteckt wird, damit sie ein Verbrechen unauffällig aufklären können. So wie wir diese einsetzen, wollen wir das genaue Gegenteil. Wir wollen, dass sie sichtbar sind; wir wollen, dass sie in im Blickfeld der Leute sind. Wir möchten, dass man sie kennt und sieht, und dass man versteht, dass sie da sind", sagt Freeman.

High-rise buildings in Atlanta

Die Wagen sind leicht und wendig, sodass sie bei Bedarf einfach von Ort zu Ort gezogen werden können. Darüber hinaus können sie den Bordstein hochgezogen und auf Gehwegen gestellt oder Treppen hoch- und runterbewegt werden. Aufgrund des Aufhängungssystems sind sie ideal für den Transport durch die Stadt, und es bietet Stabilität, sodass sie, wenn die Kamerasysteme so positioniert sind, dass sie eine bestimmte Szene sehen, sich später nicht von dieser Szene entfernen, an der sie ursprünglich eingerichtet wurden. Darüber hinaus befindet sich alles, was ein- und ausgeschaltet oder ausgecheckt werden muss, auf Bodenhöhe. Wenn die Beamten also jemals Fehler beheben müssen, können sie sehr sicher arbeiten.

Lokales Speichern oder zentrales Streaming des Videomaterials

Von den Geschäftsschließungen, die zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19 stattfanden, bis hin zu den an Fahrt gewinnenden Bürgerprotesten findet die APD immer mehr Verwendungsgebiete für ihre mobilen Überwachungswagen zur Unterstützung der eigenen Arbeit bei der Strafverfolgung. „Wir gingen direkt von COVID in die Proteste über, die im ganzen Land stattfanden. Sobald wir Informationen zum Ort der Demonstrationen erhalten hatten, haben wir die Kameras strategisch so aufgestellt, dass dort eine ausreichende Abdeckung und Sichtbarkeit gewährleitest wurde, und wir stellen die Aufnahmen dem Video Integration Center zur Verfügung", erzählt Freeman.

Das Loudermilk Video Integration Center (VIC) in Atlanta ist eine hochmoderne Einrichtung, die als Drehscheibe für das Programm Operation Shield der Stadt dient. Es integriert Video-Feeds von Tausenden von öffentlichen und privaten Überwachungskameras, sodass die Polizei mehr Straßen der Stadt überblicken kann.

Video-Feeds von Kameras auf den Überwachungswagen können an das VIC übertragen und von den Bedienern live angesehen werden. Das Videomaterial kann auch lokal auf den Kameras gespeichert werden. Wenn ein Ereignis eine Aktion erfordert, generiert das System ein Ereignis im Genetec™ Security Center – einer einheitlichen Sicherheitsplattform im VIC –, um jemanden sofort darüber zu informieren, dass eine Reaktion erforderlich ist.

„Unser Ziel ist es, das Bild von den Kameras auf den Wagen jederzeit live sehen zu können, wann immer wir es wollen. Wir sind uns jedoch bewusst, dass der Datenverbrauch eine Herausforderung darstellt. Glücklicherweise konnten wir dank einiger unserer Technologiepartnerschaften, die wir mit den Kommunikationsunternehmen pflegen, SIM-Karten bereitstellen, um die Bilder zurück an das VIC zu streamen“, erzählt Freeman weiter.

Als Experten in Sachen Strafverfolgung wissen Freeman und seine Kollegen zu schätzen, dass ihre Systemintegratoren und Ausrüstungslieferanten viel über die verschiedenen Technologien wissen, die für dieses Projekt verwendet werden. Er betont, dass für den erfolgreichen Rollout der Überwachungswagen ein hohes Maß an Service ausschlaggebend sei.

"Was mir an der Zusammenarbeit mit Compass besonders gut gefällt, und was ich auch sehr schätze, ist der angebotene Service und die Aufmerksamkeit, die der Kunde bekommt. Mir ist bewusst, dass die Stadt Atlanta und die Atlanta Police Foundation nicht deren einzigen Kunden sind. Sie leisten dennoch so gute Arbeit, dass wir das Gefühl haben, dass wir es sind", beschreibt Freeman. „Ich denke, dass genau aus diesem Grund unsere Partnerschaft in Bezug auf diese Kamerawagen sehr erfolgreich war.”

„Was mir an Axis besonders gut gefällt, ist, dass sie die Technologieexperten sind. Es ist sind nicht so, dass wir normalerweise hingehen und sagen: 'Hier ist unser Problem. macht mal.' Normalerweise arbeiten wir zuerst an dem Problem, und dann ist Axis wirklich gut darin, eine Gruppe von Leuten zusammenzubringen, die es alle viel besser verstehen als wir. Sie schaffen es, alle als Ressource und Werkzeug für uns zusammenbringen, und bieten wirklich Lösungen an, die uns bei der Problemlösung helfen."

"Deshalb fühlen wir uns unserer Partnerschaft verpflichtet und ich werde weiterhin mit Axis zusammenarbeiten, weil sie uns bei der Lösung all dieser Probleme unterstützt haben, die in unsere Stadt aufgetaucht sind", sagt er.

Polizeidienststellen im ganzen Land sind unterbesetzt, und Freeman betont, dass ins Atlanta dieser Zustand nichts Unbekanntes ist. „Wenn man zu wenig Personal hat, sucht man nach Wegen, wie man Werkzeuge einsetzen kann, die für uns einige der Dinge übernehmen können, die ansonsten von einem physisch anwesenden Beamten geleistet würden, und genau das haben wir mit den Kameras erreicht”, sagt er.

Produkte und Lösungen

Woman looking out over a city

Intelligente Städte

Machen Sie Ihre Stadt lebenswerter mit skalierbaren Kamera- und IoT-Lösungen, die sich mit öffentlicher Sicherheit, städtischer Mobilität und Umweltüberwachung befassen.
Weitere Informationen
Die IP-Kamera AXIS Q3615 ve verfügt über Zipstream-Technologie, die Bandbreite spart, ohne die Qualität zu beeinträchtigen. Kamera von vorn

AXIS Q3617-VE Network Camera

Ausgezeichnete Bildqualität, einfaches Installieren sowie Einstellen per Fernzugriff

Weitere Informationen
Die flexibel schwenkbare und neigbare AXIS Q1941-E PT Mount Thermal Network Camera bietet eine breite Wärmebildabdeckung.

AXIS Q1941-E PT Mount Thermal Network Camera

Für breite Wärmebildabdeckung flexibel schwenkbar und neigbar

Weitere Informationen
Die Axis IP-Kamera Q6155-E verfügt über eine robuste Weitwinkelüberwachung in 4 MP mit IR

AXIS Q6155-E PTZ Network Camera

Extrem schnelle PTZ-Kamera mit sofortigem Laserfokus

Weitere Informationen
AXIS C3003-E from left

AXIS C3003-E Network Horn Speaker

Dieses Produkt wurde eingestellt und ersetzt. Das Ersatzprodukt finden Sie auf der Seite Produktsupport.

Weitere Informationen