Two men at red warehouse station looking through a glass window.
Einzelhandel

SportOkay.com eröffnet neues Logistikzentrum mit Roboter-Lagerverwaltungssystem.

Organisation: SportOkay.com
Standort: Innsbruck, Austria
Kundenbedürfnis: Operative Effizienz, Schutz von Eigentum und Vermögenswerten
Innsbruck, Austria, 

Der österreichische Online-Sportartikelhändler schafft mit Unterstützung von Axis Netzwerk-Kameras das modernste Logistikzentrum des Landes.

Auftrag

SportOkay.com, ein österreichischer Online-Händler für Sportbekleidung und -ausrüstung, hat 2018 den Bau eines hochmodernen Logistikzentrums abgeschlossen. Der Bau erfüllte den Bedarf an technologisch fortschrittlicheren Räumlichkeiten, um das Wachstum des Unternehmens und die wachsende Kundenbasis zu bewältigen. Zwei Robotersysteme wurden integriert und arbeiten im Einklang mit hochauflösenden IP-Kamerasystemen, um die Produkterfassung, -verwaltung und -verfolgung für das gesamte Logistikzentrum zu übernehmen und die Sicherheit zu gewährleisten.

Lösung

SportOkay.com hatte klar definierte Auswahlkriterien für die erforderlichen Kameras: Die Lösung musste eine hervorragende Bildqualität mit hoher Auflösung, eine mehrstufige Zoomfunktion und einen integrierten Barcode-Scanner bieten. Es war auch wichtig, eine unterbrechungsfreie Stromversorgung über Power over Ethernet (PoE), d. h. das Netzwerk-Kabel, sicherzustellen. Am Ende entschied sich das Unternehmen für rund 70 AXIS P1448-LE Network Cameras für das neue Logistikzentrum, da diese alle erforderlichen Funktionen abdeckten und sogar Punkte in Bezug auf die IT-Sicherheit erzielten.

Ergebnis

Das neue Logistikzentrum von SportOkay.com wurde im Oktober 2018 eröffnet und bietet seitdem dank der Robotersysteme in Verbindung mit den Axis Netzwerk-Kameras mehr Effizienz, detaillierte Warenverfolgung und schnellere Lieferzeiten. Kunden erhalten ihre bestellten Produkte in der Regel am Tag nach Eingang der Bestellung.

Grey room with large cubes behind bars.

Das österreichische Unternehmen Sport Okay GmbH betreibt seit 2013 den Webshop SportOkay.com und hat sich in den letzten Jahren zu einem der führenden Anbieter von Sportbekleidung, Sportgeräten, Schuhen und Accessoires entwickelt. Der Online-Händler bietet derzeit mehr als 25.000 Produkte von 300 Top-Bergsport-, Rad- und Skimarken (insbesondere in den Kategorien Alpin, Freeride und Touring) sowie Lauf-, Fitness- und Klettersportarten an.

Die 35 Mitarbeiter bearbeiten Bestellungen und Lieferungen an ca. 200.000 registrierte Kunden mit ca. 3 Millionen Besuchen pro Monat. Der Webshop ist derzeit in drei Sprachen (Deutsch, Englisch und Italienisch) verfügbar und liefert in 28 Länder.

Investitionen in die neueste Technologie tragen zur Verbesserung des Geschäftswachstums und der Kundenbindung bei

In den letzten zehn Jahren hat sich das Online-Shopping allein in Österreich fast verdoppelt*, was den Online-Einzelhandel wettbewerbsfähig macht, auch im Bereich Sportbekleidung und -ausrüstung. SportOkay.com hat sich daher entschlossen, die langfristige Kundenbindung zu einem Schwerpunkt zu machen, bei dem die Kundenzufriedenheit an erster Stelle steht. Dies wurde durch eine breite Produktpalette, detaillierte Produktinformationen, sorgfältig ausgewählte Dienstleistungen und einen schnellen Versand erreicht.

Im Jahr 2013 war SportOkay.com der erste Webshop der Welt, der eine einzigartige halbkugelförmige 3D-Anzeige von Produkten im Online-Handel auf den Markt brachte. Mit über 100 Fotos von jedem Produkt erhält der Kunde eine drehbare 360°-Ansicht, ohne dass Details verborgen bleiben - von jedem Gerät aus, das auf den Webshop zugreifen kann. Kunden schätzen auch die zahlreichen Sonderangebote und Rabattaktionen, was sich insbesondere bei der Bewertung von 4,9 von insgesamt 5 Punkten bei TrustedShops zeigt.

Um den Kunden den bestmöglichen Service zu bieten, wurde im Oktober 2018 in Innsbruck, Österreich, das neue Logistikzentrum SportOkay.com eingerichtet. Auf einer Fläche von 1.600 m2 und einer Höhe von 16 m verfügt das Zentrum über zwei verschiedene Roboter-Systeme, die auf dem neuesten Stand der Technik sind und eine vollautomatische Lagerverwaltung ermöglichen.

"Um den Kundenwunsch nach schneller Lieferung zu erfüllen, wurden High-Tech-Systeme für einen optimalen Warenfluss miteinander verbunden", sagt Konrad Plankensteiner, CEO von SportOkay.com.

Um dies zu erreichen, suchte SportOkay.com nach einer langfristigen Netzwerk-Kameralösung, welche die Robotersysteme im täglichen Betrieb unterstützen kann, um beispielsweise visuelle Bilder der Warenverfolgung bereitzustellen. Neben der IT-Sicherheit wurden folgende Bewertungskriterien verwendet:
> Hervorragende Bildqualität
> Zoomfunktion
> PoE (Power over Ethernet)
> Integrierter Barcode-Scanner

Hightech-Lösungen für den innovativsten Webshop Österreichs

Das neue Logistikzentrum basiert auf zwei verschiedenen Roboter-Systemen, die speziell für die Lagerverwaltung entwickelt wurden. Dies ermöglicht die Trennung der Produkte nach Größe, wobei ein Bereich für Produkte wie Bekleidungsschuhe und kleine Sportgeräte (wie Skibrillen und Helme) und ein anderer für große Projekte wie Skier, Stöcke oder Fahrräder vorgesehen ist.

Die Roboter-Lagerverwaltungssysteme gehören derzeit zu den modernsten in Österreich. Die Produkte werden in gekennzeichneten Kisten und Regalen im Logistikzentrum gelagert. Der Roboter wählt dann die Produkte aus, die in der betreffenden Bestellung gefunden wurden. Dies ist ein vollautomatischer Prozess und kann daher nachts durchgeführt werden. Am Morgen findet das Verpackungspersonal dann die Kisten/Regale mit den bestellten Produkten und kann sie für den Versand verpacken.

Ungefähr 70 Axis Netzwerk-Kameras, die an verschiedenen Stationen im neuen Logistikzentrum positioniert sind, gewährleisten sowohl die problemlose Erfassung und Verfolgung der verschiedenen Produkte als auch die allgemeine Sicherheit. Neben der Gebäudeüberwachung und Visualisierung des Warenflusses scannen AXIS P1448-LE Network Cameras auch den Barcode oder EAN-Code der einzelnen Produkte, Verpackungen oder Behälter an den jeweiligen Stationen.

Two men at red warehouse station scanning products, viewed from their right angle.

Sie dokumentieren den gesamten Prozess - von der automatisierten Auswahl jedes Produkts durch den Roboter über die manuelle Verpackung an der Station bis hin zum Versand der Bestellung. Die Videos sind mit einem Zeitstempel versehen, sodass sie mit nur wenigen Klicks aufgerufen werden können. Dies führt zu einer automatisierten, optimierten und schnelleren Rückverfolgbarkeit von Waren im Logistikzentrum und minimiert potenzielle Fehlerquellen.

Die mit den Axis Netzwerk-Kameras gekoppelten Robotersysteme beschleunigen den gesamten Prozess für die Auftragsabwicklung, den Versand und die Rücksendung. Je nach Standort erhalten Kunden ihre Waren häufig am nächsten Werktag nach Auftragsabwicklung.

Während der Kamera- und IT-Installation hatten wir verschiedene Spezialisten an unserer Seite, wodurch alles reibungslos verlief und keine Einführungsschulungen erforderlich waren. Wir sind besonders beeindruckt von der hervorragenden Bildqualität der Axis Kameras, die es uns ermöglicht, sehr nah an die Produkte heranzuzoomen. Dadurch können wir kleine Fehler im Warenfluss sofort erkennen und korrigieren.
Konrad Plankensteiner, CEO von SportOkay.com.

Fazit

Das neue Logistikzentrum für den Webshop von SportOkay.com in Innsbruck, Österreich, ist seit Herbst 2018 in Betrieb. Der Umzug in die neuen Räumlichkeiten, die Installation der neuen Axis Technologie und die Implementierung der zugehörigen IT-Infrastruktur dauerten etwa drei Wochen.

White and black building viewed from its right angle, one company car in front.

"Während der Kamera- und IT-Installation hatten wir verschiedene Spezialisten an unserer Seite, wodurch alles reibungslos verlief und keine Einführungsschulungen erforderlich waren. Wir sind besonders beeindruckt von der hervorragenden Bildqualität der Axis Kameras, die es uns ermöglicht, sehr nah an die Produkte heranzuzoomen. So können wir kleine Fehler im Warenfluss sofort erkennen und korrigieren ", sagte Konrad Plankensteiner.

SportOkay.com ist ein führender Online-Händler für Sport und Outdoor in Bezug auf Qualität, Kundenzufriedenheit und Innovation. Mit seinem neuen Logistikzentrum setzt das Unternehmen auf professionelle Lösungen. Die beiden Robotersysteme in Verbindung mit dem installierten Axis Kamerasystem erfüllen die besonderen Anforderungen des Einzelhändlers und stellen sicher, dass das Lagerverwaltungssystem sowohl effizient als auch zuverlässig ist. Damit sind sie laut SportOkay.com das innovativste Hightech-Logistikzentrum in ganz Österreich.

Produkte und Lösungen

two happy women with shopping bags entering a store

Einzelhandel

Machen Sie mit integrierten Lösungen, die sich mit Verlustvermeidung, Ladenoptimierung und Sicherheit befassen, Ihre Läden sicherer und rentabler.
Weitere Informationen

Fixed Bullet-Kameras

Für die Allzweck-Überwachung rund um die Uhr
Weitere Informationen