Eine intelligentere Welt mit mehr Sicherheit

Eines der wichtigsten gesellschaftlichen Grundprinzipien ist das Recht, sich sicher und gut aufgehoben zu fühlen. Hier erfüllen Überwachungssysteme eine wichtige Funktion, solange sie in Übereinstimmung mit geltendem Recht eingesetzt werden.

Die wichtige Debatte über die Auswirkungen von Überwachung auf die Privatsphäre dreht sich in den letzten Jahren zunehmend um Richtlinien und die Sammlung und Verwendung von Daten und nicht mehr so sehr um die Hardware, wie zum Beispiel Sicherheitskameras.

Darüber hinaus hat die Entwicklung in der Netzwerk-Kameratechnik mittlerweile eine Vielzahl von Anwendungen hervorgebracht, die zur Beschränkung der Überwachung und damit zum Schutz der Privatsphäre eingesetzt werden können.

Privatzonenmaskierung

Innovationen in der Netzwerk-Videotechnologie ermöglichen Anonymisierungs- und Beschränkungsfunktionen die einen zusätzlichen Schutz der Privatsphäre bieten.Die meisten Axis PTZ-Dome-Kameras unterstützen eine 3D-Privatzonenmaskierung.Sie ermöglicht, ausgewählte Bereiche einer Szene für Ansicht und Aufnahme zu sperren oder zu überblenden.Die Überblendung kann selbst dann beibehalten werden, wenn sich das Sichtfeld der Kamera durch Schwenken, Neigen und Zoomen ändert, da sich die Überblendung nach dem Koordinatensystem der Kamera bewegt.

 

Nur aufzeichnen, was erforderlich ist

Darüber hinaus bieten Axis und sein globales Netzwerk von Application Development Partnern (ADP) spezielle Softwarelösungen, die in Überwachungssystemen sicherstellen können, dass nur aufgezeichnet wird, was wirklich erforderlich ist.

Zum Schutz der Privatsphäre sind beispielsweise folgende Funktionen verfügbar:

  • Einschränkungen der Aufzeichnungszeiten
  • Konfigurierbare Begrenzungen für Schwenken, Neigen und Zoomen
  • Maskierung und andere Funktionen zum Schutz der Privatsphäre

Diese können zum Beispiel in Systemen zur Überwachung des Verkehrsflusses eingesetzt werden, bei denen es vor allem darum geht, unregelmäßige Bewegungen zu erkennen, und nicht darum, Personen oder Fahrzeuge zu identifizieren.Produkte und Lösungen von Axis unterstützen zudem Verschlüsselung, IP-Adressen-Filterung, Datenzugriffsbeschränkungen und weitere Funktionen zum Schutz von Daten und Netzwerken.

Bewährte Methoden

Zum weiteren Schutz der Privatsphäre von Personen informiert Axis alle seine Partner aktiv, um soweit wie möglich sicherzustellen, dass Axis' Netzwerk-Kameras und -Lösungen ordnungsgemäß installiert und eingesetzt werden und dass Videomaterial geschützt und sicher gespeichert wird.

Eine sorgfältige Beachtung der bei Axis bewährten Methoden sowie nationaler und internationaler Bestimmungen trägt dazu bei, das Risiko eines unsachgemäßen Betriebs von Kameras zu verringern.

Die Endbenutzer sind dafür verantwortlich, wie Überwachungskameras verwendet werden und wie Videomaterial gespeichert wird. Das sind die beiden wichtigsten Aspekte der Privatsphäre.Axis arbeitet zusammen mit seinen Partnern durch die Kombination von technischer Innovation, Konformität und bewährten Methoden daran, dass Sicherheit nicht auf Kosten der Privatsphäre geht.