Exterior of campus viewed above from tilted angle, green grass outside.
Bildungswesen

Implementierung einer umfassenden Sicherheitslösung für einen urbanisierenden Campus.

Organisation: Mount Royal University
Standort: Calgary, Alberta, Canada
Kundenbedürfnis: Persönliche Sicherheit, Zugangsverwaltung, Einbruchschutz
Calgary, Alberta, Canada, 

Die Mount Royal University erhöht die Sicherheit auf dem Campus inmitten der zunehmenden städtischen Entwicklung mithilfe von Axis Netzwerk-Kameras, Hornlautsprechern und Türstationen.

Auftrag

Als die Stadtentwicklung dazu führte, dass der einstmals am Stadtrand gelegene Campus immer stärker umbaut wurde, wusste die Mount Royal University (MRU) in Calgary, dass sie ihren Sicherheitsansatz überarbeiten musste, um die Sicherheit von Studenten, Lehrkörper und Mitarbeitern zu erhöhen. Die Universität wollte ihren proprietären Netzwerk-Videorekorder durch ein zukunftssicheres Videoverwaltungssystem ersetzen, mit dem eine Zutrittskontrolle und -überwachung sowie Notrufstationen auf dem Campus integrieren werden können.

Lösung

Um diese Ziele umzusetzen, wandte sich die Universität an den Axis Partner Delco Security, ein Unternehmen für Technologielösungen, das in ganz Kanada tätig ist. Delco ersetzte das alte System durch das GenetecTM Security Center, eine umfassende einheitliche Sicherheitsplattform, mit der alle Sicherheitssysteme über eine einzige intuitive Benutzeroberfläche verwaltet und gesteuert werden können. Die Universität ersetzte außerdem das alte CCTV-Kamerasystem durch mehr als 200 hochauflösende Axis Netzwerk-Kameras, die sich ohne zusätzliche Benutzeroberflächen nahtlos in Omnicast™, das Videomanagementsystem von Security Center, integrieren lassen.

Die MRU installierte außerdem mehrere Axis Netzwerk-Hornlautsprecher, um Eindringlinge davon abzuhalten, besonders schützenswerte Bereiche zu betreten. Für zusätzliche Sicherheit installierte Delco Axis Netzwerk-Türstationen an den Ost- und Westtoren der Universität, um alle Personen zu überprüfen, die den Campus außerhalb der normalen Betriebszeiten betreten möchten.

Ergebnis

Mit intelligenten Technologiefunktionen, die in der Lage sind, verschiedene Überwachungsherausforderungen zu bewältigen, kann die MRU auf dem wachsenden Campus für mehr Sicherheit sorgen, ohne die Anzahl der Mitarbeiter zu erhöhen. Zum Beispiel helfen Axis Kameras mit den Funktionen Schwenken, Neigen und Zoomen (PTZ) und mit sofortigem Laserfokus der Universität, die Kennzeichen von Fahrzeugen selbst dann zu erfassen, wenn diese sich bewegen. Die Axis Netzwerk-Hornlautsprecher halten effektiv jeden davon ab, über den Zaun der wichtigen Energieerzeugungsanlage der Universität zu klettern. Mit Axis Kameras mit mehreren Objektiven können die Sicherheitskräfte von einer einzigen IP-Adresse aus drei bis vier Richtungen gleichzeitig überwachen, wodurch die Universität Lizenzgebühren für Kameras einspart.

Aus dem Vorort in die Stadt

Die Mount Royal University (MRU) befand sich einst in einem ruhigen Vorort von Calgary, findet sich heute jedoch inmitten der Stadtentwicklung wieder. Mit neuen Geschäfts- und Wohnvierteln als Nachbarn sowie neuen Straßen, die den Verkehr um den Campus herum erhöhen, konnte die veraltete und proprietäre Sicherheitstechnologie der Universität nicht länger das nötige Maß an Schutz bieten, das dieses sich ändernde Umfeld erforderte.

Brown building with grass and trees in front.

Die MRU beschloss, ihr Sicherheitssystem zu überholen und ihr proprietäres Videoverwaltungssystem sowie veraltete Analogkameras durch neue, zukunftssichere Technologien zu ersetzen, die ihren aktuellen Anforderungen entsprechen und an neue Herausforderungen angepasst werden können, die sich in den kommenden Jahren ergeben könnten. Mithilfe von Delco Security, einem Axis Partner für ganz Kanada, installierte die MRU Security Center, die einheitliche Sicherheitsplattform von Genetec, mit der alle Sicherheitssysteme über eine einzige intuitive Benutzeroberfläche verwaltet und gesteuert werden können.

Wertschöpfung durch Standardisierung

Die nächste Priorität bestand darin, die Platzierung der über 200 neu gekauften Axis Netzwerk-Kameras auf dem gesamten Campus zu planen. „Wir sind um über 90.000 Quadratmeter gewachsen“, sagte Peter Davison, Sicherheitsdirektor der Mount Royal University. „Aufgrund von Budgetbeschränkungen konnten wir jedoch keine neuen Mitarbeiter einstellen. Wir betrachten die Axis Kameras daher als strategische Verstärkung.“

Die Entscheidung, ausschließlich auf das Axis Kameraportfolio zu setzen, fiel nicht schwer. „Zusätzlich zu der außergewöhnlichen Bildschärfe gibt es ein äußerst breit gefächertes Modellportfolio, aus dem gewählt werden kann“, sagte Davison. „Wir können für jeden Standort die perfekte Kamera auswählen.“ Ein weiterer Reiz der Axis Kameras besteht darin, dass sie sich ohne zusätzliche Software oder Benutzeroberflächen nahtlos in das neue OmnicastTM Videoverwaltungssystem integrieren lassen.

„Wir waren außerdem beeindruckt von dem Serviceniveau, das uns von Axis bereits beim ersten Kauf der Bullet-Kameras geboten wurde“, sagte Davison. „Das war ein entscheidender Faktor für die Wahl von Axis Produkten.“

Mehrere Blickrichtungen

Die MRU setzt auf eine Vielzahl von Axis Kameras mit Mehrfachsensoren, um die Anzahl der Kameras zu reduzieren und gleichzeitig die Abdeckung auf dem gesamten Campus zu verbessern. Kameramodelle mit vier Sensoren, einschließlich der AXIS Q6000-E Mk II PTZ und der AXIS P3707-PE Network Cameras, bieten dem Sicherheitspersonal ein 360°-Sichtfeld, während Modelle mit drei Sensoren, wie etwa die AXIS Q37 Network Cameras, ein 180°-Panorama bieten.

„Wir verwenden eine Kombination dieser Kameras mit Mehrfachsensoren an nahezu jeder Kreuzung auf dem Campus“, sagte Davison. „Auf diese Weise können wir jede Bewegung auf unserer Hauptstraße überwachen.“

Erfassen von Fahrzeugkennzeichen mit Laserfokus

Wie bei den meisten postsekundären Einrichtungen kommt es auch auf dem Gelände der MRU zu diversen Vorfällen mit Kraftfahrzeugen, wie beispielsweise zu Blechschäden bei Autounfällen oder zu rücksichtslosem Rasen auf dem Campus. „Wir verwenden das aufgenommene Bildmaterial häufig, um diese Ereignisse zu beweisen oder zu widerlegen“, teilte Davison mit.

Der Versuch, das Kennzeichen eines fahrenden Fahrzeugs zu erfassen, war mit den alten CCTV-Kameras absolut unmöglich. Sie konnten ihren Fokus einfach nicht schnell genug neu einstellen. Laut Davison erhalten die Sicherheitskräfte des Campus mit der sofortigen Laserfokus-Technologie der AXIS Q6155-E PTZ Network Cameras nunmehr in beinahe 100 % der Fälle ein gut lesbares Bild des Kennzeichens der Täter.

„Es ist bemerkenswert, wie schnell die Axis Kamera ein Fahrzeugkennzeichen heranzoomen kann“, sagte Davison. „Die Aufzeichnung erfolgt so schnell und so scharf, dass wir sogar das Fahrzeugkennzeichen eines sich bewegenden Fahrzeugs erfassen können.“

Camera view of sidewalk intersection.

Gesprochene Warnungen an Eindringlinge

Um Eindringlinge und Vandalen proaktiver abzuschrecken, hat die MRU beschlossen, ihr Sicherheitssystem an einigen besonders wichtigen Standorten, wie etwa um das Hauptgebäude herum und im Bereich der Blockheizkraftanlage (KWK), um AXIS C3003-E Network Horn Speaker zu ergänzen.

Die Netzwerk-Hornlautsprecher lassen sich in nahegelegene Axis Kameras integrieren und spielen automatisch eine vorab aufgezeichnete Nachricht ab, wenn die Kameras Personen erfassen, die sich dem Bereich nähern. Die Kombination erweist sich als wirksame Alternative zur Entsendung von Sicherheitskräften zu diesen gefährdeten Orten.

„Unser Hauptgebäude befindet sich auf der Westseite des Campus und ist nur etwa 6 Meter von einer großen Autobahn entfernt“, sagte Davison. „Wir möchten potenzielle Diebe davon abhalten, von der Autobahn auf das Gelände zu gelangen und alle möglichen Dinge zu stehlen.“

„Zum Schutz der KWK möchten wir potenzielle Eindringlinge davon abhalten, über den Zaun zu klettern, der rund um unser Blockheizkraftwerk verläuft, das den Campus mit Strom versorgt“, sagte Davison. „Wenn eine Person der Anlage zu nahe kommt, wird über den Hornlautsprecher eine Warnung wiedergegeben, dass sie das Gebiet unbefugt betreten hat und den Bereich umgehend verlassen soll. Diese Ansage ist wirklich sehr laut. Tatsächlich mussten wir die Lautstärke sogar verringern, um die Nachbarn nicht zu stören.“

Wir waren außerdem beeindruckt von dem Serviceniveau, das uns von Axis bereits beim ersten Kauf der Bullet-Kameras geboten wurde. Das war ein entscheidender Faktor für die Wahl von Axis Kameras.
Peter Davison, Sicherheitsdirektor der Mount Royal University.

Erkennen von Bedrohungen an Notrufsäulen

Als die MRU ihre Notrufsäulen auf dem Campus aufstellte, empfahl der Hersteller die Installation von Kameras mit Fischaugenobjektiv als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme. „Wir haben entschieden, dass die AXIS P37 Panoramakameras mit Mehrfachsensor eine viel bessere Wahl sind“, sagte Davison. „Sie zeigen dem Sicherheitspersonal, das die Kameras überwacht, eine 360°-Ansicht des Bereichs und nicht nur das Gesicht der Person, die die Ruftaste drückt. Außerdem verfügt diese Kamera über einen großen Dynamikbereich, sodass wir klar erkennen können, ob sich im Schatten eventuell eine weitere Person versteckt.“

Personenprüfung am Eingang

Zum Schutz der Studierenden schließt die MRU um 22 Uhr ihre Türen Wenn Personen das Gelände danach betreten möchte, müssen sie per Fernzugriff geöffnet werden. Um sicherzustellen, dass die Türen nicht für beliebige Personen geöffnet werden, installierte die MRU an den Eingängen im Osten und im Westen jeweils eine AXIS A8004-VE Network Video Door Station. Neben Zweiwege-Audio verfügt die Türstation über eine Videokamera, mit deren Hilfe eine Person vor dem Öffnen des Schlosses vom Sicherheitsdienst überprüft werden kann.

„Der Vorteil dieser Türstationen ist, dass der Sicherheitsdienst die Person sehen kann, mit der er spricht“, sagte Davison. „Sie können ihre Körpersprache lesen, ihre Mimik erkennen und sogar überprüfen, ob sich hinter der Person noch eine weitere Person versteckt, die die andere dazu zwingt, ihr Zutritt zum Campus zu verschaffen.“

Entwicklung einer umfassenden Sicherheitslösung

Die MRU sucht weiterhin nach Möglichkeiten, wie die Axis Kameratechnologie zur Verbesserung der Sicherheit auf dem Campus eingesetzt werden kann. Zum Beispiel denkt die Universität über die Installation von AXIS Q6125-LE PTZ-Kameras mit OptimizedIR in ihren Serverräumen und im Hauptkontrollraum nach. Die in die Kameras eingebauten Infrarot-LEDs ermöglichen es dem Sicherheitsdienst, diese Orte aus der Ferne auf Störungen zu überwachen, insbesondere dann, wenn der Universitätsbetrieb ruht und die Räume praktisch nicht beleuchtet sind.

Durch die strategische Platzierung der Axis Kameras können wir den gesamten ein- und ausgehenden Verkehr der Mount Royal University überwachen. Dies war für uns von entscheidender Bedeutung, da unser einstmals abgeschiedener Campus jetzt von stetig wachsenden Geschäfts- und Wohnvierteln umgeben ist.
Peter Davison, Sicherheitsdirektor der Mount Royal University.
Mount royal university with garden and fountain, viewed from above.

Laut Davison besteht der nächste Schritt im umfassenden Sicherheitsprogramm der Universität darin, Axis PTZ-Netzwerk-Kameras außerhalb der Wohnheime im Osten zu installieren. „Besonders im Sommer, wenn sich in diesem Bereich weniger Personen aufhalten, konnten wir dort Personen beobachten, die sich in den Zimmern aufhielten, weil die Reinigungskräfte vergessen hatten, die Türen zu abzuschließen“, sagte Davison. Er hofft, dass der Einsatz von Kameras solche Probleme in Zukunft verhindern wird.

Produkte und Lösungen

High school student with a phone

Ausbildung

Integrierte Sicherheitslösungen, die Schüler, Personal und Schuleigentum schützen und gleichzeitig operative und pädagogische Vorteile bieten.
Weitere Informationen

Panorama-Kameras

Für vollständiges Situationsbewusstsein mit nur einer Kamera
Weitere Informationen

PTZ-Kameras

Zum Schwenken, Neigen und Zoomen für die Erfassung großer Bereiche
Weitere Informationen

Netzwerk-Audio

Smartes und einfaches Audiosystem
Weitere Informationen

Unsere Partnerorganisationen

Delco Security

Website besuchen