Smart Building: KNX App für Netzwerk-Kameras

Jochen Sauer

Für die Kommunikation verschiedener Gewerke miteinander wie Klimatisierung, Beleuchtung, Zutrittskontrolle, Heizung oder Videoüberwachung müssen Komponenten eine gemeinsame Sprache sprechen. Dafür ist ein internationaler Standard wie KNX nötig, der unabhängig von Hersteller und Anwendung arbeitet.

Es geht doch nichts über eine gute Kommunikation…
Egal ob Bürogebäude, Lagerhalle oder Einfamilienhaus: Die Anforderungen an das moderne Gebäudemanagement steigen gefühlt täglich. Beleuchtung, Klimatisierung, Heizung  und Zutrittskontrolle sollen aufeinander abgestimmt sein. Und natürlich unkompliziert und komfortabel per Fernzugriff steuerbar. Das geht nur mit Hilfe einer intelligenten und vernetzten Steuerung. Eine Grundlage dafür ist beispielsweise der internationale Standard KNX. Vorteil: KNX-fähige Produkte verschiedener Hersteller können untereinander kommunizieren und somit kombiniert werden. Damit ist KNX ein weltweit einsetzbarer offener Standard für die Steuerung von Zweck- und Wohngebäuden. Über das KNX-Übertragungsmedium kommunizieren KNX-fähige Geräte untereinander. Licht, Heizung, Jalousie, Belüftung aber auch Medien- und Sicherheitstechnik können damit zentral oder dezentral und individuell abgestimmt werden.

Um den Bereich Sicherheit mit anderen Elementen der Gebäudeautomation zu verbinden, kooperiert die ise GmbH mit Axis Communications. Die ise smart app kommuniziert mit unseren Produkten  in beide Richtungen – also von vom  KNX-Bus zur Kamera oder umgekehrt. So können bidirektionale Ereignisse ausgelöst werden. Beispiel: die KNX Bewegungsmelder, die normalerweise für das Schalten einer Lichtszene verantwortlich sind, starten bei Bewegung auch die Aufnahme in der Kamera. Praktisch, oder?

Mehr über die Zusammenarbeit mit der ise GmbH finden Sie in unserer Pressemitteilung. Das Bild zeigt Edwin Roobol, Regional Manager Middle Europe, bei der Pressekonferenz in Frankfurt 2015, wo die Zusammenarbeit zwischen der ise GmbH und Axis verkündet wurde.