Hyatt Atlanta Regency Exterior Entrance
Hotels und Gastronomie

Mit Axis in das Netzwerk einchecken.

Organisation: Hyatt Hotels
Standort: Global
Kundenbedürfnis: Zugangsverwaltung, Prozessüberwachung, Persönliche Sicherheit
Global, 

Hyatt Hotels überarbeitet seine Sicherheitsmaßnahmen mithilfe von IP-Kameras und Zubehör.

Auftrag

Hyatt Hotels musste seine über 675 Hotels weltweit auf Netzwerk-Videosysteme umstellen und suchte nach einer Lösung, die für seine 12 einzigartigen Hotelmarken mit unterschiedlichen Größen- und Überwachungsanforderungen angepasst werden kann. Das Unternehmen benötigte eine Lösung, die diskret genug war, um nicht von der einladenden Umgebung in seinen Häusern abzulenken, dabei aber gleichermaßen Gäste und Hotelmitarbeiter schützen konnte.

Lösung

In Zusammenarbeit mit Axis und Milestone legte Hyatt Richtlinien für alle Häuser fest, um deren Videostandards zu verbessern. Hyatt skizzierte eine einheitliche Mischung aus unbeweglichen und Panorama-Kameras, die zusammen mit weiteren Technologien wie einer Zutrittskontrolle und Audiogeräten auf ein leistungsstarkes Videoverwaltungssystem übertragen werden konnten.

Ergebnis

Die sofortigen Ergebnisse aufgrund einer Umstellung auf IP-Video waren wesentliche Verbesserungen der Videoqualität und der Flexibilität beim Anzeigen von Bildmaterial von mehreren Zugangspunkten. Hotels sahen einen unmittelbaren Vorteil in der vereinfachten Verteilung von Videoclips nach Bedarf und der einfachen Konfiguration von Kameras aus der Ferne. Hyatt hat festgestellt, dass die Geräte in allen Anwendungsbereichen, in denen sie zum Einsatz kamen, auf konstant hohem Niveau arbeiten.

Die Bereitstellung von Axis Systemen in den Gebäuden von Hyatt war ein voller Erfolg. Während die Sicherheit von Gästen und Mitarbeitern immer ein Hauptanliegen sein wird, planen wir, die von den Kameras gelieferten Bilder weit über Sicherheitsbelange hinaus zu nutzen. Diese Systeme werden sich sehr wahrscheinlich zu umfassenden Business-Intelligence-Plattformen entwickeln.
Mark Sanna
Corporate VP und Head of Global Security, Hyatt Hotels.
Hyatt Baltimore Innerharbor Evening Skyline

Ein weltweit führender Betrieb

Hyatt Hotels, seit mehr als vier Jahrzehnten ein „Global Player“ in der Hotellerie, unterhält weltweit über 675 Hotels mit 12 einzigartigen Marken. Während die Märkte für das Unternehmen bei seiner internationalen Expansion wachsen, baut das Sicherheitsteam von Hyatt in jeder der rund 300 Einheiten in Nordamerika seine Basis für Sicherheitsmaßnahmen weiter aus.

Angefangen von günstigeren Optionen wie dem Hyatt Place bis hin zu luxuriösen Quartieren im Hyatt Regency und Park Hyatt variieren die Marken von Hyatt nicht nur nach Kosten, sondern auch nach Hotelgröße und Ausstattung. Diese Unterschiede haben dazu geführt, dass die Unternehmenszentrale von Hyatt eine Basis für die Videoüberwachung geschaffen hat und alle Immobilien mit Netzwerksystemen verbunden hat.

Einchecken in das Netzwerk

Obwohl jedes seiner Hotels letztendlich selbst über den Kauf der Sicherheitsinfrastruktur entscheidet, hat Hyatt Parameter und Richtlinien für seine Hotels definiert und entwickelt diese fortwährend weiter. Als man vor einigen Jahren mit der Migration auf IP-Systeme begann, berücksichtigte das Programm diesen Umstand der beschränkten Durchsetzung, als die Hotels begannen, ihre Technologie zu aktualisieren. Jetzt, da Milestone als verpflichtendes VMS festgelegt ist und sich Axis als bevorzugter Kamerahersteller durchsetzen konnte, gibt es auf breiter Ebene eine schnelle Wachstumsphase mit mehr als 30.000 registrierten und gezählten Videokanälen.

Hyatt Baltimore interior with glass ceiling

Hyatt bot seinen regionalen Ingenieuren Webinare an, als mit der Implementierung der Systeme begonnen wurde, und erkannte, dass sich alle Vorteile von Netzwerk-Video bestätigten. „Die Möglichkeit, von einem zentralisierten System aus Feeds weiterzuleiten und die Beaufsichtigung zu verwalten, hat sich mit IP-Video erheblich verbessert“, so Wade Pinnell, Contracted Implementation Manager für Virtual Software Equipment & Consulting. Die Schulung des Sicherheitspersonals in den Grundlagen des neuen Systemlayouts innerhalb von nicht einmal einem ganzen Tag und der Einsatz von AXIS Camera Management zur Remote-Unterstützung bei der Konfiguration von Kameras und Netzwerk-Einstellungen vermittelten den Sicherheitsteams erste positive Erfahrungen.

Die erste Phase der Verlagerung seiner Immobilien in das Netzwerk begann mit einer grundlegenden Konvertierung, bei der Axis Video-Encoder verwendet wurden, um vorhandene analoge Systeme schnell auf den neuesten Stand zu bringen. Im Rahmen eintägiger Installationen, wobei mit AXIS P7216 Video Encodern begonnen wurde, wurden 16-Kanal-DVRs problemlos in die IP-Welt überführt. In einem Fall, bei den Immobilien von Hyatt mit Casino, wurden AXIS Q7436 Video Encoder Blades auf dem AXIS Q7920 Video Encoder Chassis montiert, um über 80 Videokanäle über ein Gerät zu übertragen.

Hyatt Sanantonio lobby

Durch die Umstellung auf Netzwerk-Video konnte das Sicherheitspersonal seine Prozesse optimieren, und zwar durch effizientere Kontrollräume und mobilen Videozugriff. Über die bekannten Sicherheitsanforderungen hinaus bietet die Zugänglichkeit eine Vielzahl weiterer Vorteile. Manager können Kamerafeeds anzeigen, die ihre Empfangsbereiche überwachen. Dies ist beispielsweise hilfreich, um Wartezeiten zu verwalten und Möglichkeiten zur Verbesserung der Qualität der Gästebetreuung zu ermitteln. Ingenieure können Videoaufzeichnungen des Grundstücks aus verschiedenen Blickwinkeln nutzen, z. B. im Bereich der Parkmöglichkeiten, um Wartungs- und Verkehrsprobleme zu überprüfen.

Die Abrechnung

Abhängig von Anlagenlayout, Standort, Größe und einer Reihe anderer Faktoren gibt es keine unumstößlichen Vorgaben hinsichtlich der Bestellliste oder der Gestaltung der Systeme, die in den Hunderten von Hyatt-Objekten implementiert sind. Stattdessen beobachtet Hyatt erhebliche Schwankungen beim Gerätebedarf durch seine Marken. Beispielsweise haben viele der Hyatt Place-Standorte mit der Umstellung auf IP die Anzahl ihrer Kameras auf etwa 12 Stück erhöht. Am anderen Ende des Spektrums haben bestimmte Hyatt Regency-Standorte den Vorteil von bis zu 1.250 Kameras erkannt.

Hyatt Baltimore Owingsmills Exterior

Für eine bessere Übersicht in Außenbereichen dank Panoramaansicht nutzt Hyatt eine Mischung aus AXIS M3027-PVE und M3037-PVE Network Cameras. Aufgrund der 5-Megapixel-Auflösung werden bei diesen 360-Grad-Ansichten auch Kameras mit digitalem PTZ verwendet. Hyatt setzt an den meisten Standorten auf feste Axis Dome-Netzwerk-Kameras. Hierzu sagte Pinnell: „Ihr Formfaktor ist ansprechender, weniger anfällig für Vandalismus und es ist nicht auf einen Blick ersichtlich, wohin der Sensor gerichtet ist.“ Die Auswahl der P33 Network Camera Series ist eine häufige Wahl, während die Modelle der AXIS P32 Network Camera Series regelmäßig bei Marken mit wirtschaftlicher Ausrichtung ausgewählt werden.

Mit beiden Linien kann sich Hyatt weiterhin auf eine feste Kameraauswahl in HDTV-Qualität konzentrieren, die Versionen sowohl für den Innen- als auch den Außenbereich bietet. In der Regel werden diese Kameras an wichtigen Zielorten eingesetzt, darunter die Registrierung und der Lobbybereich, die Mitarbeitereingänge, die Wäschereien und der Aufzugsbereich. „Wir sind uns der Effizienz der Panorama-Kameras bewusst“, erklärte Pinnell. „Sie liefern auf eine Entfernung von sechs bis acht Fuß relativ scharfe Bilder, doch noch wichtiger ist, dass sie für ein gutes Situationsbewusstsein sorgen. Wir können Parkprobleme beobachten und außerdem feststellen, ob sich Menschen an Orten befinden, an denen sie sich nicht aufhalten sollten.“

Schließlich können an Türen und Laderampen schwierige Lichtverhältnisse mit einer Mischung aus Sonnenlicht im Freien und geringerer Helligkeit in Innenräumen vorherrschen. Für diese Situationen hat sich Hyatt für die AXIS Q35 Network Camera Series mit Modellen für den Innen- und Außenbereich sowie für die AXIS P3225-LVE MkII Network Cameras mit Forensic WDR (Wide Dynamic Range) entschieden, um beide Seiten einer Szene mit Mischlicht darstellen zu können. Dank der Systemvielfalt können Hyatt-Standorte die Version der Milestone-Plattform angeben, die ihren Anforderungen am besten entspricht. Für kleine Immobilien können die Funktionen von Milestone XProtect® Express ausreichend sein, während größere Hotels sich für größer angelegte Systeme auf Milestone XProtect® Corporate verlassen.

Nutzung der Annehmlichkeiten

Hyatt hat einen positiven Trend in Bezug auf die Mehrzwecknutzung der Kamerasysteme festgestellt, da sich mehrere Abteilungen gemeldet haben, wenn sie potenzielle Vorteile des Zugriffs auf die Kamerafeeds erkannt hatten. Sicherheitsdirektoren und -ingenieure sind die ersten, die diese Plattform nutzen. Andere Abteilungsleiter werden sich nun jedoch ebenfalls mit ihren spezifischen Bereichen befassen, um den Betrieb zu überwachen. Die Führungskräfte der Lebensmittel- und Getränkeeinrichtungen überwachen beispielsweise die Restaurants und Bars. Dies hat zu einer starken Wahrnehmung des geschäftlichen Nutzens dieser Systeme geführt, der über die grundlegenden Sicherheitsanforderungen hinausgeht.

Durch die Möglichkeit, Analysefunktionen zu integrieren, können Marketingmitarbeiter mithilfe von Heatmap-Analysen und Analysen des Personenaufkommens in Lobbys feststellen, wo weitere Investitionen nötig sind. Das Management kann Tools wie die Personenzählung verwenden, um zur Qualitätssicherung die Wartezeiten beim Ein- und Auschecken zu ermitteln und die Erfahrung der Gäste zu verbessern.

Hyatt Houston interior

„Analysefunktionen sind zusammen mit diesen Systemen die Zukunft. Wir werden in Zukunft beobachten, dass die Analysefunktionen weit über die reguläre Funktionalität der Kameras hinausgehen werden. Sie werden aufregende neue Möglichkeiten bieten und den Prozess sowie die Budgetstruktur bei der Implementierung dieser Kameras revolutionieren. Wir werden es nicht mehr nur mit bloßen Kameras zu tun haben. Bereits jetzt können wir feststellen, dass die IT mit den Sicherheitsteams zusammenarbeitet. Schon bald werden auch viele andere Abteilungen Zugriff auf die Daten und die Analysefunktionen wünschen, die von den Kameras bereitgestellt werden können.“

Mehr als nur eine Kamera

Bei mehreren seiner Designs greift Hyatt auf umfassendere Angebote aus der Axis Netzwerk-Produktlinie zurück, um seine Gesamtlösungen um Zutrittskontrollen und Audiofunktionen zu erweitern. Für die herkömmliche Zutrittskontrolle werden AXIS A1001 Network Door Controller auf der Rückseite der Gebäude montiert und direkt in die Milestone-Schnittstelle integriert.

Hyatt Chicago interior lounge

Zahlreiche Darstellungen von Hyatt enthalten Gegensprechanlagen, für die AXIS A8004-VE Network Video Door Stations an den Mitarbeiter- und Vordereingängen verwendet werden sollen, insbesondere nachts bei kleineren Hotels mit weniger Personal, wenn die Türen möglicherweise verschlossen sind. Hinsichtlich einer Audiolösung besteht bei vielen Immobilien ein potenzieller Bedarf, im Bereich der Parkflächen und in den Außenanlagen mit Durchsagen zu arbeiten. Hyatt verwendet AXIS C3003-E Network Horn Speaker, um für solche Situationen gerüstet zu sein und ein einfaches Tool bereitzustellen, das bei Bedarf über genügend Leistungsfähigkeit verfügt.

Stärke einer Partnerschaft

Die Umstellung von analogem auf Netzwerk-Video hat Hyatt zahlreiche Vorteile gebracht, darunter klarere Bilder und ein vereinfachtes Verteilungssystem, um auf lokaler, regionaler und globaler Ebene Videos zwischen seinen Teams austauschen zu können. Dank des starken Engagements von Axis hinsichtlich der bereitgestellten Technik und einer leistungsstarken Managementplattform von Milestone haben Pinnell und das Hyatt-Team eine ideale Kombination von Produkten erhalten, die nahtlos miteinander verschmelzen.

Hyatt Seattle lobby

„Mit Blick auf den Formfaktor“, so Pinnell, „sind die Kameras einfach zu installieren. Wir haben keinerlei Montageprobleme. Die immateriellen Werte bei diesem Prozess sind zwar nur schwer greifbar, machen sich aber durchaus bemerkbar. Es handelt sich um ein ausgereiftes Produkt. Und die offene Plattform von Milestone ist der Grund, warum wir uns für sie entschieden haben. Sie macht es möglich, den größten Nutzen aus der Investition zu ziehen und die Kameras nicht nur für Sicherheitsbelange aktiv einzusetzen.“

Vorkehrungen für die Zukunft

In Zukunft wird Hyatt seine Position bei der Verwendung von Netzwerk-Produkten weiter ausbauen, wobei der Schwerpunkt auf der Verknüpfung von Videos und weiteren Technologien in allen Bereichen liegen wird.

Hyatt New York City nighttime

„Die Integration in alle Subsysteme steht im Vordergrund unserer zukünftigen Überlegungen“, schloss Pinnell. „Zum einen werden Analysefunktionen in den nächsten 10 Jahren weit über die reguläre Funktionalität der Kameras hinausgehen. Die Zutrittskontrolle ist bereits in Arbeit, aber wir möchten sie auf mehr Gebäude und Systeme ausweiten. Möglicherweise arbeiten die Beleuchtungs- und Sicherheitssysteme zusammen und sogar eine Verknüpfung mit HLK-Systemen ist denkbar. Dann können wir auch über Analysefunktionen und Cloud-Speicher nachdenken. Das Potenzial ist in vielerlei Hinsicht enorm.“

Produkte und Lösungen

Big view of empty restaurant

Hotels und Restaurants

Von Boutique-Hotels bis hin zu Schnellrestaurants – Netzwerk-Video und -Audio von Axis schützen Gäste und Mitarbeiter und sorgen für einen reibungslosen Ablauf.
Weitere Informationen

Netzwerk-Kameras

Bestes Netzwerk-Video: Innovation, Qualität und Gelegenheit
Weitere Informationen

Video-Encoder

Von analogem Video zu IP-Video ganz in Ihrem eigenen Tempo
Weitere Informationen

Zutrittskontrolle

Decken Sie all Ihre Anforderungen an die Zutrittskontrolle ab
Weitere Informationen

Netzwerk-Lautsprecher

Komplette Audiosysteme in einem Gerät für Durchsagen
Weitere Informationen

Partnerorganisationen

Assa Abloy

Website besuchen

Milestone Systems

Website besuchen