Axis Videoserver unterstützen die Kommune bei der Verbrechensbekämpfung

IP-Überwachungssystem verringert die Verbrechensrate in Humberside

John Marshall hat einen dramatischen Rückgang bei weggeworfenen Spritzen in der Problemzone festgestellt
Aus der Unzufriedenheit mit den offensichtlichen Beschränkungen von herkömmlichen Überwachungssystemen hat die mit dem Projekt betraute Entwicklungsgesellschaft ein komplett neues und innovatives Überwachungssystem entworfen. Die Lösung begann mit der Entwicklung eines videoserverbasierten IP-Breitband-Drahtlossystems zur Überwachung des Problemgebiets. Wegen ihrer Zuverlässigkeit, Leistung und Bildqualität wurden Axis Videoserver ausgewählt. Seit der Einführung des Systems wurden folgende Verbrechensraten für das Gebiet verzeichnet: Abnahme des Autodiebstahls um 80 %, des Raubs um 68 %, von Gewalt gegen Personen um 30 %, von Sachbeschädigung um 59 %, Einsparung von 2,1 Mio. Pfund bei Gerichts- und Polizeikosten, Versicherungsansprüchen und Individualschäden. "... mit dieser drahtlosen Breitbandtechnologie mit Axis Netzwerk-Videoservern, die direkt mit dem Netzwerk verbunden sind, können die angeschlossenen Kameras jederzeit und überall auf dem Gelände bewegt werden." -- John Marshall, Projektleiter, Goodwin Resource Center "... die Abnahme von Delikten und antisozialem Verhalten ist bemerkenswert ..." -- Paul Cheeseman, Polizeipräsident von Humberside

Weitere Links

Verwaltungsbehörden