Shopping center viewed from outside in tilted position.
Einzelhandel

Weniger Fehlalarme senken die Kosten und verbessern die Sicherheit.

Organisation: Einkaufszentrum
Standort: Stockholm, Sweden
Kundenbedürfnis: Schutz vor Ladenschwund und Diebstahl, Schutz von Eigentum und Vermögenswerten, Fernüberwachung
Stockholm, Sweden, 

Der Netzwerk-Radarmelder von Axis bietet einen verbesserten Gebäudeschutz.

Auftrag

Ein großes Einkaufszentrum in Stockholm, Schweden, hatte Probleme mit einer gestiegenen Anzahl von Einbruchsversuchen durch Personen, die über die Fassade auf das Dach kletterten, sowie mit Fehlalarmen, die durch Tiere wie Insekten und Vögel innerhalb des Schutzbereichs ausgelöst wurden. Auch Mitarbeiter haben auch versehentlich Alarme ausgelöst. Fehlalarme haben zu vielen unnötigen – und sehr kostspieligen – Einsätzen geführt. Das Einkaufszentrum hatte den Wunsch, unbefugte Eindringlinge zu stoppen und die Anzahl der Fehlalarme zu reduzieren. Für das Einkaufszentrum war es auch wichtig, seinen Besuchern ein sicheres Einkaufserlebnis zu bieten.

Lösung

Das Einkaufszentrum beauftragte den Systemintegrator InSupport. Das Team installierte zusätzlich zur vorhandenen Überwachungslösung von Axis Communications, die bereits innovative IP-Kameras und eine Technologie zum Perimeterschutz sowie eine Videoanalyselösung von Digital Barriers umfasste, eine IP-basierte Radarlösung, den AXIS D2050-VE Network Radar Detector.

Ergebnis

Über die Fassade kletternde Eindringlinge sind weitgehend verschwunden und die Anzahl der Fehlalarme ist dramatisch gesunken. Das Einkaufszentrum hat allein bei den Anfahrtskosten von Sicherheitsunternehmen hunderttausende schwedische Kronen pro Jahr eingespart. Darüber hinaus hat das mit dem System arbeitende Team zum Ausdruck gebracht, wie effektiv die Radartechnologie die gewünschten Ergebnisse erzielt hat.

Notwendigkeit einer sichereren Einkaufsumgebung

Das große Einkaufszentrum in Stockholm mit Millionen von Besuchern pro Jahr hatte Probleme mit Einbrechern, die über die Fassade und das Dach eindrangen. Darüber hinaus haben Vögel und Insekten innerhalb des überwachten und geschützten Bereichs viele Fehlalarme ausgelöst. Gelegentlich haben sogar Büsche und Schatten Fehlalarme ausgelöst. Das Einkaufszentrum hatte außerdem Probleme mit Menschen, die „zum Spaß“ auf die Fassade kletterten, und wollte daher die Überwachung der Außenwände des Gebäudes verbessern.

Das Einkaufszentrum wollte den Schutz des Gebäudes, seiner Vermögenswerte, seiner Mitarbeiter und seiner Kunden verbessern. Die unerwünschten Fassadenkletterer und Fehlalarme führten dazu, dass das Einkaufszentrum eine Methode benötigte, um Ereignisse vertikal entlang der Fassade zu erfassen. Gleichzeitig wollte das Einkaufszentrum nicht, dass ein Alarm ausgelöst wurde, wenn Menschen auf dem Bürgersteig und auf der Straße am Gebäude vorbeigingen. Das Einkaufszentrum war um das Ansehen seiner Marke bemüht und wollte daher als sichere Umgebung ohne Störungen und Eindringlinge wahrgenommen werden.

Zuverlässige intelligente Lösung

Der Systemintegrator InSupport Nätverksvideo, der auf vollständig digitale Netzwerk-Videolösungen spezialisiert ist, installierte eine IP-basierte Radarlösung, den AXIS D2050-VE Network Radar Detector. Das Radar ergänzte die bestehende Überwachungslösung, die AXIS Q1615-E Überwachungskameras und einen Perimeterschutz von Axis umfasste sowie eine Videoanalyselösung von Digital Barriers (SafeZone-edge / AXIS Perimeter Defender). InSupport sah große Vorteile in der Verwendung einer Radarlösung.

Radartechnologie arbeitet exakt und man kann sehr genau einstellen, wie und wann der Alarm ausgelöst werden soll“, sagt Fredrik Westin, CEO von InSupport.

Im Gegensatz zu einer Kamera, die Pixel in einem Bild misst, misst das Radar das tatsächliche Objekt in dem überwachten Bereich. Ein Radar kann die exakte Position sowie die Geschwindigkeit und Richtung des Objekts messen, während diese Messwerte bei einer Videoanalyse über das Bild einer Kamera ermittelt werden.

Weitere Vorteile des Radars für die Fassadenüberwachung sind die Möglichkeit, Alarmgrenzen in einer bestimmten Höhe über dem Straßenniveau festzulegen. Bei einer Grenze von drei Metern über dem Boden beispielsweise können sich Personen wie sonst auch frei unter der Alarmgrenze bewegen, ohne den Alarm auszulösen. Außerdem ist eine Radarlösung im Vergleich zu Kameras, die von Eindringlingen manipuliert und gestört werden können, um eine Überwachung zu verhindern, nur schwer zu beeinträchtigen.

Sobald das Radar ein Objekt erfasst, beginnen die mit der Sicherheitslösung verbundenen Kameras mit der Aufzeichnung von Bildern aus dem Bereich, in dem der Alarm ausgelöst wurde. „Die Radarerfassung eignet sich sowohl für Einkaufszentren als auch für andere Gebäudetypen, bei denen Personen über die Fassade und das Dach eindringen können. Das gilt insbesondere dann, wenn Sie vermeiden möchten, dass durch am Gebäude vorbeigehende Personen ein Alarm ausgelöst wird“, ergänzt Fredrik Westin.

Die Verwendung von Radar erfordert jedoch eine gründliche Analyse der Kundenbedürfnisse und eine präzise Installation, bei der das Radar korrekt kalibriert werden muss.

„Es ist äußerst wichtig, dass die Kunden den Zweck einer jeden Kamera in einer bestimmten Installation kennen, damit sie die für die Anforderung am besten geeignete Lösung erhalten. Es erfordert außerdem Fachwissen seitens des Monteurs, da es sich um komplizierte Lösungen und komplexe Technologien handelt“, sagt Carl Staël von Holstein, Key Account Manager, Nordeuropa, Axis Communications.

Einfache und bequeme Installation

Wie andere Technologien von Axis basiert auch der Radardetektor auf einer offenen Plattform und lässt sich leicht in die vorhandenen IT-Systeme eines Kunden integrieren.

„Der AXIS D2050-VE ist einfach zu installieren, skalierbar und zukunftssicher. Er kann problemlos und sicher mit anderen Axis Produkten verwendet werden. Sie sind stabil, zuverlässig und kostengünstig und bieten eine sehr hohe Qualität“, sagt Fredrik Westin. „Wir sind auch sehr dankbar für die kontinuierliche Unterstützung und den Dialog, in dem wir mit dem Axis Team stehen.“

 

Ein Beispiel dafür, wie Axis mit seinen Partnern zusammenarbeitet, um geeignete Lösungen zu finden, ist die Wandhalterung für den AXIS D2050-VE Network Radar Detector. InSupport hat Axis über die Notwendigkeit einer Wandhalterung informiert, mit der das Radar abgewinkelt werden kann, um es vertikal entlang der Wand eines Gebäudes verwenden zu können. Während das Unternehmen auf die Einführung einer neuen Halterung durch Axis wartete, hat InSupport mit Unterstützung durch Axis eine vorhandene Wandhalterung weiterentwickelt und so angepasst, dass sie zusammen mit dem Radar verwendet werden kann, um den Kundenanforderungen gerecht zu werden.

„Wir haben die Anforderungen des Marktes jederzeit genau im Blick, so auch die Notwendigkeit von Produktmodifikationen“, erklärt Carl Staël von Holstein.

„Die enge Zusammenarbeit mit Axis, in deren Rahmen wir gemeinsam Lösungen entwickeln, um den Kundenbedürfnissen bestmöglich gerecht zu werden, ist einer der Vorteile, den man als Entwicklungspartner von Axis hat. Das wissen wir sehr zu schätzen“, sagt Fredrik Westin.

Unternehmen können viel Geld sparen, indem sie Fehlalarme und unnötige Einsätze durch Sicherheitsunternehmen reduzieren. Ein laufender Service und permanente Wartung können ebenfalls zu erheblichen Einsparungen führen. Wir haben festgestellt, dass immer mehr Unternehmen einen sicheren Betrieb und eine zuverlässige Überwachung als Dienstleistung fordern, bei der wir den weiteren Betrieb garantieren.
Fredrik Westin, CEO von InSupport.

Enorme Kosteneinsparungen

Das Einkaufszentrum ist erfreut darüber, dass nicht autorisierte Eindringlinge und die Anzahl der Fehlalarme inzwischen weitgehend nicht mehr existent sind. Die Einsparungen belaufen sich auf hunderttausende schwedische Kronen pro Jahr, allein durch geringere Kosten für die Anfahrtskosten von Sicherheitsunternehmen.

„Unternehmen können viel Geld sparen, indem sie Fehlalarme und unnötige Einsätze durch Sicherheitsunternehmen reduzieren. Ein laufender Service und permanente Wartung können ebenfalls zu erheblichen Einsparungen führen. Wir haben festgestellt, dass immer mehr Unternehmen einen sicheren Betrieb und eine zuverlässige Überwachung als Dienstleistung fordern, bei der wir den weiteren Betrieb garantieren“, sagt Fredrik Westin.

„Außerdem haben wir festgestellt, dass Kunden über einen längeren Zeitraum zuverlässigen Support wünschen. Im Allgemeinen denken Sie längerfristig als zuvor“, sagt Carl Staël von Holstein.

Produkte und Lösungen

Skyline of Abudhabi

Handel

In Geschäftsgebäuden schützt eine netzwerkbasierte Videoüberwachung Menschen und Eigentum und mit Axis kann sie auch eine Effizienz- und Gewinnsteigerung bewirken.
Weitere Informationen
two happy women with shopping bags entering a store

Einzelhandel

Machen Sie Ihre Läden sicherer und rentabler - mit integrierten Lösungen für die Bereiche Schadensverhütung, Ladenoptimierung sowie Sicherheit und Schutz.
Weitere Informationen

Sicherheitsradare

Präzises Erfassen mit geringer Fehlalarmquote
Weitere Informationen

Fixed Box-Kameras

Zur Abschreckung in jeder Umgebung
Weitere Informationen

Unsere Partnerorganisationen

InSupport

Website besuchen

Digital Barriers

Website besuchen