Axis präsentiert das interaktive Tool zur Visualisierung von Axis Kameras für die 3D-CAD-Software SketchUp®

München, 2014-Feb-26
This content is available in the following languages: German

Mit der Axis Kamera-Erweiterung für die 3D-CAD-Software SketchUp® können Planer Axis Netzwerk-Kameras auswählen und in die 3D-Modelle ihrer Gebäude einfügen. Verschiedene Montagepositionen und Sichtwinkel können durch interaktive Kameraansichten mit den Erfassungsbereichen der entsprechenden Kamera bewertet werden. Die Benutzer können die Kameras schwenken, neigen und zoomen, um die optimale Einstellung für die beste Abdeckung der Szene durch Videoüberwachung zu finden.

Axis Communications, Weltmarktführer im Bereich Netzwerk-Video, präsentiert die Axis Kamera-Erweiterung für SketchUp, mit interaktiven 3D-Modellen von Axis Netzwerk-Kameras zum Einsatz bei der Planung und Entwicklung von Videoüberwachungssystemen. Planer können Kameras direkt in den CAD-Bauplänen platzieren und die Bereiche darstellen, die die Kameras in der Szene erfassen werden.

Mit der neuen SketchUp Erweiterung von Axis können Anwender genau sehen, wie sich die Kameras in den Gebäudegrundriss einfügen, und ohne weiteres feststellen, ob Kameraperspektiven durch Säulen oder Wände behindert werden. Dies verhindert sehr effektiv die Gefahr unerwarteter toter Winkel bei der Planung und Entwicklung von Videoüberwachungssystemen.

Axis Netzwerk-Kameras lassen sich aus der Symbolleiste von SketchUp einfach auswählen, so dass die Planer verschiedene Kameramodelle vergleichen und bewerten sowie die optimalen Montagepositionen der Kameras bestimmen können. Die Kameras lassen sich schwenken, neigen und zoomen, um das Sichtfeld zu korrigieren und die optimalen Kameraeinstellungen für die Szene zu definieren.

„SketchUp ist eine populäre und anwenderfreundliche 3D-CAD-Software für die Entwicklung von Sicherheitssystemen. Mit der neuen Axis Kamera-Erweiterung können Systemintegratoren SketchUp dazu verwenden, Axis Netzwerk-Kameras in virtuellen Gebäuden zu platzieren, um Sichtwinkel, Erfassungsbereich und Auflösung von Kameras präzise zu planen“, erläutert Jochen Sauer, Business Development Manager bei Axis Communications. „Da Google Maps direkt in SketchUp integriert ist, lässt sich bei städtischer Überwachung oder bei wichtigen Infrastrukturprojekten problemlos ein guter Überblick über die Umgebung gewinnen, in der die Kameras zu platzieren sind. Mithilfe der Axis Kamera-Erweiterung können Systemintegratoren das optimale Kameramodell und die besten Einstellungen für eine bestimmte Montageposition finden sowie den Planungs- und Entwicklungsprozess von Videoüberwachungssystemen auf ein sehr professionelles Niveau heben.“

Zu dem breiten Angebot von Axis an Tools zur Entwicklung von Videoüberwachungssystemen gehören auch Axis Coverage Shapes for Microsoft Visio sowie Axis Camera Families for Autodesk Revit.

Die Axis Kamera-Erweiterung für SketchUp ist ab sofort erhältlich und kann kostenlos von der Website www.axis.com/tools heruntergeladen werden. Die Axis Kamera Erweiterung für SketchUp gibt es zunächst in englischer Sprache; weitere Sprachen (Französisch, Italienisch, Deutsch, Spanisch, Russisch, Japanisch, Koreanisch, Brasilianisch, Portugiesisch und Chinesisch) folgen im 2. Quartal 2014.

SketchUp ist eine Handelsmarke von Trimble Navigation Limited.

Informationen zu Axis Communications
Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform. Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk. Axis beschäftigt über 1.600 engagierte Mitarbeiter in mehr als 40 Ländern und arbeitet mit über 60.000 Partnern aus 179 Ländern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ OMX Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert. Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com.

Neuigkeiten erfahren Sie auch auf Twitter: @Axis_Dach