Axis und Kowa stellen präzise Blendensteuerung vor

München, 2009-Mai-11
This content is available in the following languages: German

Mit P-Iris werden neue Standards bei der Bildqualität von Überwachungskameras gesetzt

Axis Communications, weltweit marktführender Anbieter von Netzwerk-Videoprodukten1, und Kowa Company haben heute P-Iris vorgestellt, eine neue und präzise Blendensteuerung, die es ermöglicht, mit unbeweglichen Netzwerk-Kameras eine bessere Bildqualität im Innen- und Außenbereich zu erzielen. Ein P-Iris-Objektiv kann in Verbindung mit spezieller Software automatisch und präzise die Blendenöffnung steuern, um einen höheren Kontrast, eine verbesserte Klarheit, mehr Auflösung und eine größere Schärfentiefe zu erzielen. Die verbesserte Blendensteuerung ist besonders bei Megapixel-/HDTV-Kameras und anspruchsvollen Anwendungsbereichen für die Videoüberwachung von großem Nutzen.

„Durch P-Iris können unbewegliche Netzwerk-Kameras eine neue Dimension der Leistungsfähigkeit hinsichtlich der Bildqualität erzielen“, so Johan Paulsson, Chief Technology Officer bei Axis Communications. „Es handelt sich dabei um einen revolutionären Fortschritt bei Videoüberwachungskameras und für die gesamte Branche, da zu erwarten ist, dass P-Iris-Objektive eines Tages die Objektive mit DC-Blende ablösen werden.“

Die DC-Blendensteuerung (automatische Blendensteuerung) bei Überwachungskameras mit festen bzw. Varifokusobjektiven gibt der Kamera oder dem Benutzer keine Rückmeldung über die genaue Stellung der Blendenöffnung, was jedoch zur Erzielung einer optimalen Klarheit des Bildes erforderlich wäre. Axis erkannte, dass eine Lösung für dieses Problem erforderlich war, und fand in Kowa, einem innovativen Optikhersteller einen Mitstreiter bei der Entwicklung einer Lösung.

„Beim P-Iris-Objektiv kommt ein Schrittmotor zum Einsatz, der eine genaue Steuerung der Blendenstellung ermöglicht“, erläutert Tosao Tohjima, Technical Director bei Kowa CCTV Products. „P-Iris ist eine innovative Lösung, durch die eine Netzwerk-Kamera, insbesondere eine Megapixel-Netzwerk-Kamera, unter allen Beleuchtungsbedingungen eine optimale Leistung erzielen kann.“ Eine Megapixelkamera, bei der die Pixel in aller Regel kleiner als bei einer Kamera mit herkömmlicher Auflösung sind, profitiert von P-Iris, indem sie auch bei schwierigen Beleuchtungsbedingungen scharfe Bilder in hoher Auflösung liefert.

Ein P-Iris-Objektiv wird über eine in die Netzwerk-Kamera integrierte Software gesteuert, damit sie bei allen Beleuchtungsbedingungen automatisch die optimale Blendenstellung wählt. Die Bilder werden schärfer und kontrastreicher, haben eine höhere Auflösung und eine größere Schärfentiefe. Eine große Schärfentiefe, durch die Objekte in unterschiedlichem Abstand zur Kamera gleichzeitig scharf abgebildet werden, ist beispielsweise bei der Videoüberwachung von langen Fluren oder Parkplätzen wichtig. Unter sehr hellen Bedingungen beschränkt P-Iris das Schließen der Blendenöffnung, um zu vermeiden, dass das Bild bei einer zu kleinen Blendenöffnung (durch die Strahlenbeugung) unscharf wird. Dies passiert häufig bei Kameras, die Objektive mit DC-Blende nutzen, und zwar insbesondere in Verbindung mit Megapixelsensoren, die kleine Pixel haben. Eine Vermeidung der Strahlenbeugung bei gleichzeitiger Nutzung der Vorteile einer Automatikblende ist gerade bei der Videoüberwachung im Außenbereich sehr wünschenswert.

P-Iris wird in zukünftige Axis Netzwerk-Kameras integriert werden, beginnend mit der AXIS P1346 Netzwerk-Kamera (3 Megapixel), die auf der IFSEC in Birmingham, Großbritannien, gezeigt wird.

Hinweise für Redaktionen
1 Axis Communications ist der Weltmarktführer im Bereich Netzwerkvideo mit einem Marktanteil von 33,5 Prozent bei Netzwerk-Kameras. Allein bei Netzwerk-Kameras wird sich der Weltmarkt bis zum Jahr 2012 nach Prognosen auf mehr als 2,5 Milliarden US-Dollar belaufen. Für den Netzwerk-Kamera-Markt wird über die nächsten drei Jahre hinweg eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von über 35 Prozent erwartet. Dies ist das Ergebnis eines vom Branchenanalyseunternehmen IMS Research (www.imsresearch.com) zusammengestellten Berichts, der im November 2008 unter dem Titel The World Market for CCTV and Video Surveillance Equipment 2008 Edition veröffentlicht wurde.

Informationen zu Axis Communications
Axis ist in der IT-Branche tätig und bietet Netzwerk-Videolösungen für professionelle Anlagen. Das Unternehmen ist der weltweite Marktführer im Bereich Netzwerkvideo und treibt den Wechsel von analoger zu digitaler Videoüberwachungs-Technologie an. Die Produkte und Lösungen von Axis auf Basis von innovativen, offenen Technologieplattformen eignen sich schwerpunktmäßig für die Sicherheits- und Fernüberwachung. Mit Hauptsitz in Schweden unterhält Axis Niederlassungen in über 20 Ländern und arbeitet mit Partnern in mehr als 70 Ländern zusammen. Axis wurde 1984 gegründet und ist an der NASDAQ OMX Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert. Weitere Informationen über Axis finden Sie auf unserer Webseite unter www.axis.com.

Informationen zu Kowa Company, Ltd.
Seit seiner Gründung im Jahre 1894 hat sich Kowa zu einem multinationalen japanischen Unternehmen entwickelt, das aktiv an verschiedenen Aktivitäten im Bereich der Fertigung und Vermarktung von pharmazeutischen, optoelektronischen und Textilprodukten sowie diversen Endkundenprodukten beteiligt ist. Kowa stellt seit über 60 Jahren hochwertige CCTV-Objektive her. Weitere Informationen zu Kowa finden Sie auf der Webseite unter www.kowa.co.jp

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Zu Axis:
Johan Paulsson, Chief Technology Officer
Axis Communications, Emdalavägen 14, 223 69, Lund, Schweden
Telefon: +46-46-272-1800, E-Mail: pressoffice@axis.com

Zu Kowa:
Nobuhiro Torii, International Sales Dept.
Kowa Company, Ltd., Electronics & Optical Division, 4-14 Nihonbashi-Honcho, 3-Chome, Chuo-Ku,
Tokio 103-8433, Japan
Telefon: +81 3 5623-8061, E-Mail: opt-cctv@kowa.co.jp