Unterzeichnung des UN Global Compact

Article
11. Juni 2019
Bei Axis Communications wissen wir, dass wir nicht nur auf das Wohlergehen unserer Mitarbeiter, sondern all derer Einfluss haben können, die an unseren Abläufen beteiligt sind. Deshalb haben wir vor Jahren beschlossen, mit gutem Beispiel voranzugehen und den UN Global Compact zu unterzeichnen.

Je größer ein Unternehmen wird, desto mehr Einfluss haben seine Betriebsabläufe auf die Zukunft des Planeten. Deshalb haben die Vereinten Nationen den UN Global Compact geschaffen - eine weltweite Initiative für unternehmerische Nachhaltigkeit. Im Rahmen des Abkommens haben sich mehr als 9.000 Unternehmen aus über 160 Ländern verpflichtet, globale Grundsätze zur Durchsetzung von Menschenrechten, Arbeitsschutz, Umweltschutz und Anti-Korruption zu befolgen und anzuwenden.

Nicht nur im Sinne der Zusammenarbeit an einer nachhaltigeren Zukunft bringt es Unternehmen viele wichtige Vorteile, wenn sie sich dem UN Global Compact anschließen. Beispielsweise eröffnet sich die Möglichkeit der Vernetzung mit den anderen Teilnehmern sowie des Zugriffs auf die Ressourcen und das Know-how der Vereinten Nationen bei der Erarbeitung einer soliden Nachhaltigkeitsstrategie. Außerdem profitieren sie als global anerkanntes, nachhaltiges Unternehmen von mehr Vertrauen seitens ihrer Kunden und anderer Interessengruppen.

In den nächsten Abschnitten werden wir einige der Grundsätze, nach denen sich Axis richtet, untersuchen und sehen, wie diese in die Unternehmensstruktur integriert sind.

Nulltoleranz für Korruption

Ray Mauritsson
Solide Geschäftspraktiken sind entscheidend für die Zukunft eines Unternehmens, sagt Ray Mauritsson

Alle Geschäftsbeziehungen sollten verantwortungsbewusst, transparent, glaubwürdig und konsistent unterhalten werden. Wir arbeiten eng mit unseren Lieferanten, Vertriebshändlern und anderen Partnern zusammen. Diese kontinuierliche und langfristige Kooperation trägt dazu bei, Transparenz und verantwortungsvolles unternehmerisches Verhalten in unserer gesamten Wertschöpfungskette zu gewährleisten.

Zu den eingeführten Maßnahmen gehört eine Nulltoleranz-Politik im Hinblick auf alle Arten von Bestechung und andere Formen der Korruption. Wir gehen bei der Bekämpfung dieses Problems präventiv und systematisch vor, sowohl in unseren eigenen Betrieben als auch in unseren Beziehungen zu Lieferanten, Vertriebshändlern und anderen Partnern.

„Solide Geschäftspraktiken sind entscheidend für die Zukunft eines Unternehmens,“ sagt Ray Mauritsson, Vorsitzender und CEO von Axis. „Wenn Ihre Integrität in Frage steht, wie wollen Sie eine dauerhafte Beziehung zu Ihren Kunden aufbauen?“

Humane Arbeitsbedingungen

Ein so großes Unternehmen wie Axis hat unvermeidlicher Weise großen Einfluss auf das Leben und Wohlergehen vieler Menschen, denn es schafft Arbeitsplätze und ist in vielen internationalen Märkten ein wichtiger Arbeitgeber. Daher sind wir langfristig dafür verantwortlich, einen positiven Beitrag zur Gesellschaft zu leisten und in soziale Initiativen zu investieren.

Soziale Verantwortung bedeutet, gute Arbeitsbedingungen und einen sicheren Arbeitsplatz zu fördern, der sich durch Gleichstellung und Vielfalt sowie die Achtung der Menschenrechte für die Mitarbeiter in den eigenen Betrieben unseres Unternehmens auszeichnet. Wir haben Strategien implementiert, die dafür sorgen, dass Arbeitnehmer mit vergleichbarer Erfahrung und Stellung unabhängig von ihrem Geschlecht oder ihrer ethnischen Zugehörigkeit gleich bezahlt werden, und wir verlangen dieselbe Verpflichtung weltweit von unseren Lieferanten und Partnern.

Die Umwelt schützen

Wir bemühen uns, die Umweltauswirkungen unserer eigenen Betriebsabläufe, Produkte und Lösungen zu minimieren. Die meisten unserer Auswirkungen treten indirekt auf und stehen mit der Fertigung, dem Warentransport sowie dem Energieverbrauch der Produkte und Lösungen in Verbindung. Im Laufe der Jahre haben wir immer mehr Maßnahmen ergriffen, um diese Wirkung zu reduzieren, beispielsweise durch Herabsetzung des Anteils von PVC-Kunststoff an unseren Produkten und den Einsatz von recyclingfähigen Verpackungsmaterialien.

„Der Weg zur Nachhaltigkeit erfordert Engagement und tägliche Anstrengungen“, fährt Ray Mauritsson fort. „Es liegt noch viel vor uns, aber wir sind zuversichtlich, dass es uns mit Hilfe der ganzen Axis-Familie - Mitarbeiter, Partner, Lieferanten und Endnutzer - gelingen wird, eine smarte und sichere Welt zu gestalten, in der die nächsten Generationen leben können.“

Erfahren Sie mehr über die Prinzipien, nach denen Axis handelt:
Vertrauen schaffen entlang der Wertschöpfungskette Arbeit an den Nachhaltigkeitszielen der UN
Axis Communications, Andreas Reimann, PR and Social Media Specialist
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Andreas Reimann, PR and Social Media Specialist, Axis Communications
Telefon +49 89 35 88 17 221
Mehr über