Schwenken und Neigen

Anleitung zur Fehlerbehebung bei Problemen beim mechanischen Schwenken und Neigen

1. Einführung

Diese Anleitung zur Fehlerbehebung richtet sich an Axis Kunden, die Probleme selbständig beheben möchten. Die Anleitung soll unseren Kunden helfen, mögliche Maßnahmen gegen häufig auftretende Probleme zu finden. Die Anleitung geht außerdem darauf ein, welche Daten gesammelt und bereitgestellt werden müssen, falls ein Support Case eröffnet wird. Die Bereitstellung der richtigen und benötigten Informationen soll es dem Axis Support-Team erleichtert, den Kunden schnell bei ihrem Problem helfen zu können.   

HINWEIS

Axis Kameras funktionieren wie vorgesehen, wenn sie wie in der Installationsanleitung angegeben installiert werden. Im Allgemeinen sollte der Dome des Geräts beim Betreiben oder Testen des Geräts in Richtung Boden zeigen.

Bitte beachten Sie, dass Axis keine Verantwortung dafür übernimmt, wie sich die in dieser Anleitung beschriebene Änderung der Konfiguration auf Ihr System auswirkt. Wenn die Änderung fehlschlägt oder wenn Sie andere unerwartete Ergebnisse erhalten, müssen Sie möglicherweise die Standardeinstellungen wiederherstellen.

2. Geräteverhalten

Stöße und Vibrationen sind die Hauptfaktoren, die den normalen Betrieb des mechanischen Schwenk- und Neigemechanismus beeinflussen und beeinträchtigen können. Die Stöße und Vibrationen treten hauptsächlich bei Installationen in Umgebungen mit starkem Wind, hohem Verkehrsaufkommen und bei weniger stabilen Halterungen (unzureichende Montagemasten) auf.

Diese Faktoren können den Betrieb der Axis Kameras auf folgende Weise beeinflussen:

2.1 Wackeliges Bild

Das komplette Bild zittert, wodurch das Bild stark verzerrt wird. Der Effekt ist bei höheren Zoomstufen stärker.

Mögliche Abhilfemaßnahmen

 

2.2 Rolling-Shutter-Effekt (welliges Bild):

Bei einigen Modellen mit CMOS-Sensoren ist ein welliges Bild zu sehen. Der Effekt wird durch den Rolling-Shutter-Effekt verursacht. Detailliertere Artikel zum Rolling-Shutter-Effekt finden Sie auf dieser externen Seite. Der Effekt ist bei hohen Zoomstufen stärker.

Mögliche Abhilfemaßnahmen

  • Verwenden Sie eine längere Verschlusszeit (z. B. 1/50).
  • Verringern Sie die Schwenkgeschwindigkeit der Kamera, um Welleneffekte zu vermeiden.
  • Verringern Sie die Zoomstufe. Der Effekt wird bei hohen Zoomstufen verstärkt.

2.3 Positionsdrift

Pic 2.3-1 Original Position

Pic 2.3-2 Drifted Position

2.3.1 Positionsgenauigkeit

Die Möglichkeit, zu einer voreingestellten (vorab gespeicherten Position) oder gewünschten Position innerhalb des Genauigkeitsbereichs für die Positionierung des Produkts zu wechseln. Angaben zum Genauigkeitsbereich finden Sie in den jeweiligen Produktdatenblättern. Beachten Sie, dass bei hohen Zoomstufen der Genauigkeitsbereich in einer Szene durchaus auffallen kann.

2.3.2 Physische Gerätebewegungen

Vibrationen können dazu führen, dass sich die Geräte physisch bewegen oder sich die Mechanik leicht verschiebt. Dies kann sich auf die vorgespeicherten Positionen wie Voreinstellungen und Fokusabrufzonen sowie 3D-Privatzonenmasken auswirken. Wenn sich die Geräte physisch bewegen, wird dies häufig durch eine instabile Montage oder Installation verursacht. Wenn die Verschiebung durch eine instabile Halterung verursacht wird, die zu einer physischen Bewegung der Kamera führt, müssen die Installation stabilisiert und die Positionen neu erstellt werden.

Bild 2.3.3-1 Initialisierung der PTZ-Kalibrierung

2.3.3 PTZ-Kalibrierung

Die Verschiebung kann auch durch eine Drift der Mechanik verursacht werden. Unterschiedliche Modelle bieten verschiedene Möglichkeiten, um den Driftversatz zu handhaben. In den meisten Fällen geschieht dies automatisch durch das Gerät selbst während des normalen Betriebs. Wenn die Kalibrierung abgeschlossen ist, stellt das Gerät seine Ausgangsposition wieder her. Wenn eine Korrektur der Drift durchgeführt wird, kann eine Warnmeldung angezeigt werden.

Die Autokalibrierung erfolgt während des Startvorgangs, kann jedoch unter „WEB-GUI > System Maintenance (Web-GUI > Systemwartung)“ auch manuell gestartet werden.

Pic 2.3.3-2 Automatic PT calibration

Pic 2.3.3-3 PTZ test: Pan and Tilt calibration in the WEB GUI. Manual Pan and Tilt Calibration

Bild 2.3.4 PTZ-Fehler

2.3.4 PTZ-Fehler

Wenn das Gerät den Versatz erkannt hat, ihn aber immer noch nicht korrigieren kann. Eine Fehlermeldung zeigt an, dass das Gerät einen Fehler erkannt hat und neu kalibriert werden muss.

Die folgenden Ursachen können dazu führen, dass die Kalibrierung (Korrektur) des Schwenk- und Neigevorgangs (Korrektur) fehlschlägt.

  • Die Kalibrierung wird durchgeführt, wenn die Kamera Vibrationen und Stößen ausgesetzt ist.
  • Der Schwenk- und Neigemechanismus ist defekt.

2.4 Drift der Privatzonenmasken

Die 3D-Privatzonenmasken sind von der Positionsgenauigkeit der Kamera abhängig. Wenn die Voreinstellung verschoben wird, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass auch die 3D-Privatzonenmaske verschoben wird. Eine Kalibrierung des Schwenk- und Neigevorgangs hilft dabei, die verschobenen Masken zu korrigieren.

Mögliche Abhilfemaßnahmen

  • Stabilisieren Sie die Installation.
  • Kalibrieren Sie den Schwenk- und Neigevorgang manuell.
  • Die geplante regelmäßige Kalibrierung des Schwenk- und Neigevorgangs wird durchgeführt.

Pic 2.4-1 Initial preset and mask position

Pic 2.4-2 Drifted pre-set and privacy mask 

2.5 Drift von Privatzonenmasken bei PT-Bewegungen

Abhängig von der Form der Maske, wird die Maske während PTZ-Bewegungen größer. Dies liegt an der unterschiedlichen Perspektive. Die Privatzonenmaske kann sich nicht selbst verzerren und bleibt immer gerade. Damit dies so bleibt, muss die Privatzonenmaske auf natürliche Weise größer werden, wenn sie aus einem anderen Blickwinkel angezeigt wird.

Pic 2.5-1 Original Mask

Pic 2.5-2 Grown Mask

Mögliche Abhilfemaßnahmen

  • Aufteilen der Privatzonenmaske in mehrere Masken:

Bild 2.5-2 Mehrere Privatzonenmasken

3. Eröffnen eines Support Case

Das technische Supportteam benötigt Bilder und Aufzeichnungen für eine Fehlerbehebung bei der exakten Positionierung. In manchen Situationen kann das Verhalten oder das Problem nicht anhand der Systemprotokolle erkannt werden.

HINWEIS: Es ist wichtig, die Geräte immer mit der neuesten Firmware auf einer LTS-Spur oder mit aktivem Tracking zu testen, sofern dies möglich ist.

3.1 Erforderliche Daten und Informationen

HINWEIS: Bitte vergessen Sie nicht, den Server-Bericht des Geräts hinzuzufügen!

Tipp vom Support: So laden Sie einen Server-Bericht herunter

Die beste Methode zur Fehlerbehebung bei einer Positionsdrift oder der Drift einer 3D-Privatzonenmaske ist die Verwendung fester Positionen (die Kamera bewegt sich nicht), z. B. durch die Verwendung von Voreinstellungen und vordefinierte Masken für vordefinierte Positionen.

  • Wie lange dauert es, bis der Schwenk- und Neigefehler auftritt und es zu einer Positionsdrift kommt?
     
  • Tritt dieses Problem seit der Installation auf?
     
  • Stellen Sie sicher, dass die Bilder für vordefinierte Szenen, wie etwa für Voreinstellungen, aufgenommen wurden. Die Fehlerbehebung wird für identische Szenen vereinfacht.
     
  • Die Bestätigung von Overlay-Texten ist für uns derzeit das wichtigste Hilfsmittel, um eine visuelle Bestätigung mit PTZ-Koordinaten zu erhalten, damit wir gemeldete Probleme unserer Kunden überprüfen können. Ergänzen Sie den Overlay-Text durch Koordinaten (Voreinstellung #P Schwenken:#x Neigen:#y Zoom:#z Faktor:#Z %F %X, „Datum angeben“ und „Zeit angeben“).

Bild 3.0 Erforderliche Daten

  • Speichern Sie ein Bild der Szene, wenn sich die Voreinstellung an ihrer Ausgangsposition befindet, oder alternativ, wenn sich die für die Voreinstellung definierten Privatzonenmasken wieder an der vordefinierten Position befinden. Laden Sie den Server-Bericht mit dem Bild der Ausgangsposition herunter.
  • Speichern Sie ein Bild der Szene mit der versetzten Voreinstellung oder alternativ mit den versetzten, in der Voreinstellung definierten Datenschutzmasken. Laden Sie den Server-Bericht mit dem Bild der Positionsdrift herunter.
  • Führen Sie einen PTZ-Test durch und kalibrieren Sie den Schwenk- und Neigevorgang manuell. Ist die Position besser?
  • Speichern Sie ein Bild der Szene, wenn sich die Voreinstellung wieder an der besseren Position befindet, oder alternativ, wenn sich die in der Voreinstellung definierten Datenschutzmasken wieder an der vordefinierten Position befinden. Laden Sie den Server-Bericht mit dem Bild der besseren Position herunter.

 

[Senden Sie die Antworten auf alle Fragen und die benötigten Dateien an den technischen Support.]

Hinweise und Einschränkungen

Die Anleitung geht nicht auf alle möglichen Probleme ein, sondern nur auf diejenigen, die in den Support Cases am häufigsten vorkommen. Als Axis Kunde können Sie sich bei sämtlichen Problemen jederzeit an den Axis Support wenden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Probleme in dieser Anleitung zur Fehlerbehebung aufgeführt sind oder nicht.