Erfolgreiche Axis Partner-Roadshow 2009: Trends und Themen in der Netzwerk-Videoüberwachung

München, 2009-Mai-07
This content is available in the following languages: German

Im Rahmen der diesjährigen Axis Partner-Roadshow stellte Axis neue Trends und Produkte in der Netzwerk-Videoüberwachung für 2009 vor. Von März bis April tourte Axis Communications durch sechs deutsche Städte und machte zusätzlich Halt in Wien und Luzern. Die Axis Partner Aimetis GmbH, Fujinon (Europe) GmbH , Securiton GmbH, SeeTec Communications GmbH & Co. KG, viasys intelligent video GmbH und Videotechnik Infosystems West präsentierten in Key-Notes und Live-Vorführungen ihre Lösungen mit Axis Netzwerk-Kameras vor insgesamt 595 Teilnehmern.

Das meist diskutierte Thema auf der diesjährigen Roadshow war der Einzug des HDTVStandards (High Definition Television) in die IP-basierte Videoüberwachung. HDTV verspricht eine im Vergleich zu analogen CCTV-Systemen herausragende Bildqualität, garantierte Auflösung und Bildraten und ein besseres Seitenverhältnis (16:9 Format). „Der Trend geht klar in Richtung Megapixel und HDTV“, so Jörg Rech, Axis Technical Trainer & Consultant, beim Roadshow-Stop in München. „Der höhere Bandbreiten- und Speicherbedarf bei echter HDTV-Auflösung wird dabei durch die Kombination mit H.264- Komprimierung gelöst. Die Ersparnis mit H.264 beträgt etwa 80 Prozent.“ Mit der AXIS Q1755 stellte Axis bereits eine Kamera vor, die hinsichtlich Auflösung, Farbwiedergabe und Bildrate den HDTV-Standards der SMPTE (Society of Motion Picture and Television Engineers) entspricht und die perfekte Lösung zur Sicherung von Bereichen ist, in denen detailliertere Aufnahmen erforderlich sind, wie Flughäfen, Passkontrollen und Kasinos. Im Bereich der Fixed-Dome-Kameras bietet die neue Produktreihe AXIS P33, ab Juni 2009 erhältlich, HDTV-Videoqualität, einzigartige Montagemöglichkeiten, fernsteuerbare Bildschärfe- und Zoomfunktionen.

Weitere kosteneffiziente Wege zur Steigerung von Lichtempfindlichkeit und Auflösung und der damit verbundenen Verbesserung der Bildqualität, liegen in der Nutzung von neuen Bildsensortechnologien und der verbesserten Rauschreduzierung im Bildverarbeitungs-Chip. „Die auf dem Markt verfügbaren „Standard“-Chips sind meist nicht für die hohen Anforderungen der Videoüberwachung konzipiert. Axis Produkte bieten den Vorteil, dass sich diese auf einen eigen entwickelten Chip stützen, welcher als ARTPEC bezeichnet wird und für die speziellen Anforderungen konzipiert ist. Wir verfügen daher über eine Basis für leistungsstarke Produkte. Zudem werden wir alle 18 Monate eine neue Version unseres eigenen ARTPEC-Chips herausbringen, um den wachsenden Anforderungen des Marktes gerecht zu werden und hochperformante Produkte entwickeln zu können“, erläutert Jörg Rech.

In Zeiten der Finanzkrise sind auch die kostengünstigen Lösungen mit Video-Encodern eine gefragte Option. Der Video-Encoder erlaubt es dem Anwender die Vorteile von Netzwerk- Video zu nutzen, ohne die meist schon vorhandenen analogen Kameras ersetzen zu müssen. Benutzer profitieren von Fernüberwachungsfunktionen, einer leistungsstarken Ereignisverwaltung und einer höheren Skalierbarkeit. Mit den neuen Video-Encodern AXIS M7001 und AXIS Q7404 bringt Axis auch in diesem Bereich neue starke Produkte auf den Markt. Der AXIS M7001 ist ein kostengünstiger 1-Kanal-Video-Encoder mit H.264- Videokomprimierung. Durch seine kompakte Größe - kleiner als ein modernes Mobiltelefonist er ideal für die Anbringung in Kameragehäusen und für diskrete Überwachungsanwendungen, z.B. in Einzelhandelsgeschäften und Banken. Der AXIS Q7404 ist ein 4-Kanal-Encoder, der in der Lage ist, mehrere digitale Videoströme gleichzeitig für jeden analogen Videokanal mit voller Bildrate bei allen Auflösungen bis D1 zu liefern. Der AXIS Q7404 ist ab Juni 2009 erhältlich.

Die Axis Partner-Roadshow beschäftigte sich jedoch nicht nur mit der technischen Seite der Videoüberwachung, sondern griff auch das Thema der Datenschutz- und Persönlichkeitsrechte auf. In seinem Vortrag „Datenschutzkonforme Videoüberwachung – alles was Recht ist“ erklärte Rechtsanwalt Horst Speichert gesetzliche Regelungen und Installationspflichten, den Einsatz von Videoüberwachung am Arbeitsplatz, Mitbestimmungsrechte, Dokumentations-, Hinweis- und Löschungspflichten und diskutierte mit den Teilnehmern Interessensabwägungen und Maßnahmen. „Moderne Überwachungskameras werden immer intelligenter und können durch zusätzliche Chips und hochwertige Softwareanwendungen im Sinne des Datenschutzes wie ein Filter eingesetzt werden. Sie sind in der Lage nur noch die wirklich relevanten Ereignisse zu melden und somit den Schutz der Persönlichkeitsrechte zu gewährleisten.“, sagt Edwin Roobol, Regional Manager für die Regionen DACH, die Niederlande und Osteuropa bei Axis Communications.

Hinweise für Herausgeber
Axis Communications ist der Weltmarktführer im Bereich Netzwerk-Video mit einem Marktanteil bei Netzwerk-Kameras von 33,5 Prozent. Allein bei Netzwerk-Kameras wird sich der Weltmarkt bis zum Jahr 2012 nach Prognosen auf mehr als 2,5 Milliarden US-Dollar belaufen. Für den Netzwerkkamera- Markt wird über die nächsten fünf Jahre hinweg eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von über 35 Prozent erwartet. Dies ist das Ergebnis eines vom Branchenanalyseunternehmen IMS Research (www.imsresearch.com) zusammengestellten Berichts, der im November 2008 unter dem Titel The World Market for CCTV and Video Surveillance Equipment 2008 Edition veröffentlicht wurde.

Informationen zu Axis Communications
Axis ist ein IT-Unternehmen, das Netzwerk-Videolösungen für professionelle Installationen anbietet. Das Unternehmen ist der weltweite Marktführer im Bereich Netzwerk-Video und treibt den Wechsel von analoger zu digitaler Videoüberwachungstechnologie an. Die Produkte und Lösungen von Axis auf Basis von innovativen, offenen Technologieplattformen eignen sich schwerpunktmäßig für die Sicherheits- und Fernüberwachung. Mit Hauptsitz in Schweden unterhält Axis Niederlassungen in über 20 Ländern und arbeitet mit Partnern in mehr als 70 Ländern zusammen. Axis wurde 1984 gegründet und ist an der NASDAQ OMX Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert. Weitere Informationen über Axis finden Sie auf der Website unter www.axis.com.

Für weitere Informationen über Axis Communications kontaktieren Sie bitte:
Tanja Hilpert, Sales Manager DACH, Axis Communications
Phone: + 49 811 555 08 30, E-mail: tanja.hilpert@axis.com

Für alle anderen presserelevanten Rückfragen kontaktieren Sie bitte:
Alexandra Hardenacke, Account Manager, Text 100 GmbH
Telefon: + 49 89 998370 27, E-mail: alexandra.hardenacke@text100.de

Sabine Minar, Account Executive, Text 100 GmbH
Telefon: + 49 89 998370 20, E-mail: sabine.minar@text100.de

Bildmaterial finden Sie unter: http://www.axis.com/corporate/press/photo_archive.htm