Axis Zipstream nun auch in PTZ-Kameras im Einsatz

München, 2016-Mär-31
This content is available in the following languages: German

Komprimierungstechnologie reduziert Bandbreite und Speicherbedarf

Die Komprimierungstechnologie Axis Zipstream wurde speziell für die Videoüberwachung entwickelt. Sie reduziert die Bandbreite und den Speicherbedarf um durchschnittlich 50 Prozent, ohne dass dabei wichtige Details verlorengehen. Sie ist vollständig mit dem Komprimierungsstandard H.264 und führenden Videoverwaltungssystemen kompatibel. Die neue Version kommt nun auch in PTZ-Kameras zum Schwenken, Neigen und Zoomen zum Einsatz.

Axis Communications, der Marktführer für Netzwerk Video, präsentiert die neue Version der Komprimierungstechnologie Axis Zipstream, die sich den Bewegungen von PTZ-Kameras automatisch anpasst. Denn Bewegungen der PTZ-Kamera können eine extrem hohe Bandbreite verursachen. Dies kann dazu führen, dass Bilder sowohl bei der Live-Betrachtung als auch in Aufzeichnungen ausgelassen werden.

Axis Zipstream ist nun in der Lage, sich automatisch diesen Kamerabewegungen anzupassen. Extrem hohe Bandbreiten lassen sich dank eines neuen dynamischen Bitraten-Controllers vermeiden. Zudem wird auch der Bedarf an Speicherplatz reduziert.

„Die Axis Zipstream-Technologie wurde vor einem Jahr dem Markt präsentiert. Seitdem erhielt sie viele Auszeichnungen“, erklärt Johan Paulsson, Chief Technology Officer bei Axis Communications. „Die neueste Version kann sich in Echtzeit den Bewegungen von PTZ-Kameras anpassen. Dadurch können Speicherplatz und Bandbreite eingespart werden. Extrem hohe Bitraten gehören so der Vergangenheit an.“

Keine Kompromisse bei wichtigen Bilddetails

Die besten Beweismittel der Videoüberwachung sind wertlos, wenn das System so konfiguriert ist, dass es Videomaterial automatisch überschreibt, bevor es benötigt wurde. Es macht wenig Sinn, in hochwertige Kameras zu investieren, wenn die Video-Bitrate und die Auflösung der Bildrate so stark reduziert werden, dass wichtige Details verloren gehen und das Videomaterial keine klaren Beweise mehr liefert.

Die meisten IP-basierten Videoüberwachungssysteme verwenden den Videokomprimierungsstandard H.264 zur Verringerung von Bandbreite- und Speicherbedarf. Das vollständig mit der H.264 Netzwerkinfrastruktur und existierenden Videoverwaltungssoftware kompatible Axis Zipstream sorgt hingegen für eine erheblich bessere Implementierung von H.264. Die erforderliche Bandbreite und der Speicherbedarf werden um durchschnittlich 50 Prozent reduziert. Dies wird durch ein neues Modul innerhalb der Videokomprimierung einer Netzwerk-Kamera erzielt, durch das wichtige Bilddetails im Videostream ausreichend berücksichtigt und überflüssige Daten entfernt werden können.

Die Axis Zipstream-Technologie analysiert und optimiert den Videostream der Netzwerk-Kamera in Echtzeit. Szenen mit interessanten Details werden mit voller Bildqualität und Auflösung aufgezeichnet während andere Bereiche herausgefiltert werden, um die verfügbare Bandbreite und den verfügbaren Speicherplatz optimal zu nutzen. Wichtige forensisch relevante Details wie beispielsweise Gesichter, Tattoos oder Autokennzeichen werden isoliert und aufbewahrt, während irrelevante Bereiche wie etwa weiße Wände, Wiesen und Vegetation geglättet werden, um mehr Speicher einzusparen.

Über Axis Communications

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform. Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.

Axis beschäftigt über 2.100 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 80.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com.

Axis Communications feiert 2016 das 20-jährige Jubiläum der Netzwerk-Kamera. 1996 brachte Axis bereits die erste Netzwerk-Kamera der Welt auf den Markt und war der Zeit damit einen großen Schritt voraus. Das Besondere an der AXIS 200 war der integrierte Webserver, mit dem sich Videobilder über einen Browser aus der Ferne von jedem beliebigen Standort aus betrachten ließen. Heute, 20 Jahre später, ist Internet of Things zu einem nicht mehr wegzudenkenden Thema mit einem breiten Spektrum an Anwendungsszenarien avanciert. Axis Communications arbeitet stetig an der Weiterentwicklung von IP-Sicherheitslösungen und treibt Innovationen weiter voran.

Axis Communications arbeitet mit folgenden Distributoren zusammen:

Deutschland - Allnet GmbH, Anixter GmbH, Ingram Micro Distribution GmbH, Tech Data GmbH & Co. OHG Azlan, Videor E.Hartig GmbH
Österreich - Anixter Austria GmbH, Ingram Micro GmbH, Tech Data Österreich GmbH, Videor E.Hartig GmbH
Schweiz - Alltron AG, Anixter Switzerland, INGRAM MICRO GmbH, Tech Data (Schweiz) GmbH, Videor E.Hartig GmbH