Axis integriert Edge Storage für robustere Videoüberwachungssysteme

München, 2011-Okt-25
This content is available in the following languages: German

Axis Communications kündigt die unmittelbare Einbindung von Edge Storage in Axis Netwerk-Kameras an. Diese Fähigkeit zur lokalen Speicherung integriert Axis als erster Anbieter mit den Lösungen führender Video-Management-Software(VMS)-Partner wie Aimetis, Milestone, OnSSI und SeeTec. Videoüberwachungslösungen werden durch die Integration von Axis Edge Storage mit VMS zuverlässiger.

"Edge Storage ist ein kritisches Konzept zur Verbesserung der Zuverlässigkeit und Flexibilität in einem IP-Überwachungs-System", sagt Peter Friberg, Director of Systems and Services, Axis Communications. "Es ermöglicht Kameras die Aufnahme auf einer SD/SDHC-Karte oder einem Netzwerkgerät wie z.B. einem NAS (NetworkAttachedStorage). Aber die wichtigsten Vorteile des Edge Storage kommen nur im Zusammenwirken mit einem Video-Management-System zum Tragen. Wir sind stolz darauf das erste Unternehmen auf dem Markt zu sein, das Edge-Storage-Lösungen in Zusammenarbeit mit führenden VMS-Partnern anbietet. Gemeinsam können wir Kunden helfen, noch robustere und zuverlässigere Videoüberwachungslösungen zu bauen."

Edge Storage - manchmal auch als lokale Speicherung oder On-Bord-Aufnahme bezeichnet - ist auf dem Markt seit einigen Jahren verfügbar. Bis jetzt gab es jedoch keine übergreifende Lösung, die Edge-Storage-Technologie in ihren Kameras verwendet und kompatibel mit den führenden Video-Management-Systemen ist. Mit der neuen Lösung kann Edge Storage verwendet werden, um die Redundanz und Zuverlässigkeit in einem System zu verbessern. Es kann zum Beispiel so eingestellt werden, dass Videos während eines Stromausfalls oder Netzwerkfehlers in der Kamera gespeichert werden, oder wenn die VMS wegen technischer Wartung vom Netz genommen wurde - und dann automatisch die aufgenommenen Clips an das VMS sendet, sobald es wieder verfügbar ist. So lässt sich sicherstellen, dass der Benutzer nahtlose und unterbrechungsfreie Videoaufnahmen bekommt. Die Funktion ist besonders nützlich in Installationen wie beispielsweise an Flughäfen oder Bahnhöfen, wo Edge Storage in Kameras, welche die Ein- und Ausgänge überwachen, ein wichtiger Bestandteil des strategischen Backup-Plans sein könnte.

"Wir unterstützen Axis Edge Storage in unserem SeeTec 5 Video-Management-System", sagt Roland Keiser, Chief Technology Officer bei der SeeTec AG. "Die Benutzung des Speichers auf dem Edge-Gerät für die Failover-Aufzeichnung ist ein wichtiger Weg, um die Zuverlässigkeit der flexiblen Videoüberwachung im Falle eines Netzwerk-Ausfalls zu erhöhen."

Marc Holtenhoff, CEO von Aimetes, bestätigt die Unterstützung von Axis im Aimetes Symphony Video Management System und fügt hinzu: "Edge Storage ist von entscheidender Bedeutung für unsere System-Redundanz-Funktion, die Aimetes hilft, neue Möglichkeiten für den Aufbau zuverlässiger und ausfallsicherer Videoüberwachungslösungen anzubieten.

"Wir haben viele zufriedene Kunden weltweit, die unsere Milestone XProtect® Video-Management-Software mit den Axis Netzwerk-Kameras und Encodern einsetzen. Deshalb hat es für uns eine hohe Priorität, die Interoperabilität neuer Technologie-Angebote zu unterstützen", sagt Christian Bohn, VP Marketing & Product Management bei Milestone Systems. "Indem wir Axis Edge Storage mit XProtect integrieren, können wir neue Wege beim Errichten noch zuverlässigerer Videoüberwachungslösungen anbieten: Die wichtigsten Treiber für Edge-Storage-Implementierungen sind die kontinuierliche Aufzeichnung und vollständige Archive, damit selbst im Falle von Netzwerk- oder Server-Hardware-Ausfällen, die Videobeweise gesichert sind."

Ein weiterer Vorteil des Edge Storage zeigt sich in Systemen mit geringer Netzwerk-Bandbreite. So ist es möglich, die Überwachung in einer auf die geringe Bandbreite abgestimmten Konfiguration durchzuführen, während die Aufnahme lokal in sehr hoher Qualität erfolgt. Nach einem Zwischenfall können bei Bedarf hochwertige Aufnahmen aus den Kameras herangezogen werden. Des Weiteren kann Edge Storage auch eine wirkungsvolle Strategie für Installationen ohne ständigen Netzwerk-Zugang sein, zum Beispiel an sehr abgelegenen Orten oder in mobilen Anlagen, wie in einem Bus.

Edge Storage ist ab sofort in einer Auswahl von Axis Netzwerk-Kameras und Video-Encodern verfügbar und wird im Laufe der Zeit in der Mehrzahl der Axis-Produkte eingeführt werden. Es wird von mehreren führenden Anbietern von Video-Management-Software über das Axis Application Development Partner Program und von AXIS Camera Station unterstützt.


Informationen über Axis
Axis ist in der IT-Branche tätig und bietet Netzwerk-Videolösungen für professionelle Anlagen. Das Unternehmen nimmt im globalen Markt für Netzwerk-Videoprodukte eine führende Position ein und leistet beim Wechsel von analogen zu digitalen Videoüberwachungssystemen Pionierarbeit. Die Produkte und Lösungen von Axis auf Basis von innovativen, offenen Technologieplattformen eignen sich schwerpunktmäßig für die Sicherheits- und Fernüberwachung.

Axis hat seinen Hauptsitz in Schweden, unterhält jedoch Niederlassungen in über 20 Ländern und arbeitet mit Partnern in mehr als 70 Ländern zusammen. Axis wurde 1984 gegründet und ist an der NASDAQ OMX Stockholm Exchange unter dem Tickersymbol AXIS notiert. Weitere Informationen über Axis finden Sie auf der Website unter www.axis.com

Für weitere Informationen über Axis Communications kontaktieren Sie bitte:
Sabina Eibel, Marketing Manager DACH, Axis Communications
Telefon: + 49 811 555 08 14, E-mail: sabina.halilovic@axis.com

Für alle anderen presserelevanten Rückfragen kontaktieren Sie bitte:
Alexandra Kost, Account Manager, Text 100 GmbH
Telefon: + 49 89 998370 27, E-mail: alexandra.kost@text100.de

Annemarie Stielner, Account Executive, Text 100 GmbH
Telefon: +49 89 998370 20, E-mail: annemarie.stielner@text100.de