Stabile Cybersicherheit durch langfristigen Firmware-Support

Artikel
23. August 2022
Firmware von Sicherheitskameras muss laufend aktualisiert werden, um die Systeme auf dem aktuellen Stand zu halten und sie vor Bedrohungen zu schützen. Doch manche Organisationen zögern, weil sie befürchten, dass Upgrades die Systemstabilität beeinträchtigen könnten. Doch das Ignorieren oder Hinauszögern von Firmware-Upgrades kann sich kontraproduktiv auswirken, insbesondere wenn die Firmware-Updates wichtige Verbesserungen der Cybersicherheit umfassen. Deshalb bietet Axis eine alternative Strategie an, um seine Firmware (AXIS OS) auf dem neuesten Stand zu halten: Long-Term Support (LTS).

Jede Hardware benötigt Firmware, um zu funktionieren, egal ob es sich um einen Laptop, ein Mobiltelefon oder eine Sicherheitskamera handelt. Von Zeit zu Zeit muss jede Firmware aktualisiert werden. Es ist allgemein anerkannt, dass bei mangelnder Firmware-Pflege Sicherheitsprobleme und Softwarefehler in Systemen auftreten können. Manche Unternehmen aktualisieren ihre System-Firmware auch dann nicht, wenn Fixes verfügbar sind.

Sebastian Hultqvist, Global Product Manager bei Axis, erklärt: „Manche Kunden führen aus Angst vor Datenverlust, verschlechterter Systemstabilität oder Integration mit kritischer Drittanbietersoftware keine regelmäßigen Firmware-Upgrades durch, weil sie eine Störung ihrer Abläufe befürchten.“

Ironischerweise aber sind sie genau dadurch anfälliger für schwere Gefährdungen ihres Netzwerks, insbesondere für Sicherheitsverstöße, die die Betriebsabläufe noch stärker schädigen könnten.

Eine andere Strategie für Firmware-Aktualisierungen

Bei der Standard-Firmwarepflege werden von Zeit zu Zeit Upgrades geliefert, die neben Fehlerbehebungen und der Behebung von Schwachstellen auch Aktualisierungen der Kamerafunktionen enthalten. Natürlich kann niemand ein Unternehmen zu Firmware-Upgrades zwingen, aber diese sind immer empfehlenswert für einen wirkungsvollen und sicheren Kamerabetrieb.

Kunden, die das System mit einer bestimmten Funktion gekauft haben, die sie benötigen, wünschen nicht unbedingt neue Funktionen, insbesondere wenn diese Zusatzarbeit bedeuten, um sicherzustellen, dass die Systemsoftwareintegration auch nach dem Update noch kompatibel ist. Deshalb ignorieren sie das Firmware-Update.

Sebastian Hultqvist, Global Product Manager
Sebastian Hultqvist, Global Product Manager

Aus diesem Grund bieten wir seit fast fünf Jahren ein langfristiges Support-Programm (LTS) für Firmware an. LTS liefert wichtige Fehlerbehebungen und Schwachstellen-Patches, ohne die Kamerafunktion zu beeinträchtigen. Indem die Funktionen der Kamerasoftware quasi „eingefroren“ werden und lediglich Firmware-Updates für die Behebung von Fehlern und Schwachstellen entwickelt werden, bleiben die Produkte geschützt und die Integration mit Drittpartei-Software bleibt gewahrt. Ein derartiger langfristiger Support für spezielle Software ist in der IT-Branche sehr häufig, aber im Sicherheitsbereich eher selten.

Der doppelte Vorteil von LTS

Organisationen, die LTS nutzen, profitieren gleich zweifach: erstens durch das Wissen, dass das System sicher ist, weil Fehler und Schwachstellen laufend behoben werden, und zweitens, da die Systemintegrität gewahrt bleibt, weil die speziellen Kamerafunktion davon unberührt sind.

Der „aktive Track“ für Firmware-Updates – mit Funktions-Upgrades neben der Behebung von Fehlern und Schwachstellen – bleibt intakt. LTS Firmware-Upgrade-Tracks werden alle 24 Monate veröffentlicht, basierend auf einem regelmäßigen aktiven Track-Release. Spätere Upgrades im LTS-Track konzentrieren sich ausschließlich auf Stabilitätsverbesserungen und die Behebung von Schwachstellen.

Unsere Kunden können zu neuen LTS-Tracks wechseln, sobald diese verfügbar sind, und so wünschenswerte neue Funktionen erwerben. Der Upgrade-Zyklus des Kunden kann danach auch auf andere Systemveränderungen ausgerichtet werden, wie Upgrades der VMS-Software oder periodischer Hardwaretausch, bei dem sich das System sowieso neu qualifizieren müsste.

Hultqvist erläutert,

Die Entscheidung, ob Unternehmen ihre Firmware aktualisieren sollten, ist zweifellos mit individuellen Komplexitäten verbunden. Die Bedenken zur Geschäftskontinuität gelten zwar weiterhin, aber LTS ist Beleg für unser Bestreben, die Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen.

Weitere Informationen zu Auswahl und Download der neuesten aktiven Tracks und LTS-Releases finden Sie unter www.axis.com/de-de/support/firmware.

Download aktueller aktiven Tracks und LTS-Releases:
Download LTS releases
Axis Communications, Andreas Reimann, PR and Social Media Specialist
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Andreas Reimann, PR and Social Media Specialist, Axis Communications
Mehr über