Das Geschäftsszenario für Parking Violation Detection-Technologie erklärt

Artikel
5. Juni 2020
Falsch oder widerrechtlich geparkte Fahrzeuge können die Mobilität in der Stadt zum Erliegen bringen, lebenswichtige Zufahrten blockieren und eine ernste Herausforderung für Gesundheit und Sicherheit darstellen. AXIS Parking Violation Detection Technology kann bei der Bewältigung dieser Herausforderung helfen, indem sie blockierende Fahrzeuge erkennt, damit Institutionen handeln und das Hindernis beseitigen können. Wir fragten Jerome Douret, Vizepräsident, Innovation und Produkt für intelligente Stadt/Mobilitätsanalyse bei Citilog, einem Unternehmen der Axis-Gruppe, unter welchen Umständen die Technologie zur Erfassung von Parkverstößen wirklich einen Unterschied machen kann.

Wer ist der typische Kunde von AXIS Parking Violation Detection, und welche Vorteile sind damit verbunden?

Kunden gehören in der Regel zu einer von zwei Gruppen - lokale Ämter und Behörden oder private Immobilienbesitzer und Geschäftsinhaber.

Bei staatlichen Stellen, wie beispielsweise Ämtern und Behörden sowie sonstigen städtischen Einrichtungen, liegt die Priorität darauf, für reibungslosen Verkehrsfluss und die Sicherheit der Bürger zu sorgen. Fahrzeuge, die Fahrspuren für öffentliche Verkehrsmittel, Radwege, Gehsteige oder Zufahrten für Einsatzdienste blockieren, gefährden Leben und verursachen Staus.

Immobilienbesitzer und Geschäftsinhaber wollen nicht, dass ihr Betrieb durch Falschparker behindert wird. Beispielsweise haben wir mit einer Flughafengesellschaft gesprochen, die ein Problem mit parkenden Taxis in einer Privatstraße hatte. Oder stellen Sie sich vor, Sie betreiben eine Konzerthalle mit Aus-/Einstiegszone, und Menschen warten dort länger, als sie sollten.

In jedem dieser Fälle kann die AXIS Parking Violation Detection Technology eine Warnung auslösen, so dass Mitarbeiter des Ordnungsamtes oder privater Wachdienste hingehen und den Fahrer zum Weiterfahren veranlassen können, oder - soweit Netzwerk-Lautsprecher angeschlossen sind - Live- und aufgezeichnete Meldungen an die Fahrer der Fahrzeuge durchgegeben werden können, deren Fahrzeuge Straßen blockieren.

Organisationen stehen unter zunehmendem Druck, mit weniger Personal mehr zu leisten. Und hier kommt Technologie ins Spiel.

Können Sie erklären, wie die Erkennung von Parkverstößen funktioniert?

Bei einer vorhandenen oder neuen Axis Kamera kann Axis' Erkennungstechnologie ins System geladen werden, genauso wie man eine App auf einem Mobiltelefon installieren würde. Danach kann die Kamera in einem Bereich platziert werden, in dem zu langes Parken oder Halten unerwünscht ist. Die Kamera überwacht dann den Bereich mit einer Reichweite von bis zu 100 Metern und weist darauf hin, wenn ein Fahrzeug einen Sperrbereich blockiert oder die von Ihnen eingestellte, zulässige Ein-/Aussteigezeit überschritten wurde.

Die Lösung erfasst Daten, sodass Organisationen mehr über das Parkverhalten im zeitlichen Verlauf erfahren und ihre Strategie und Infrastruktur entsprechend planen können.

Wo rechnen Sie mit der Einführung der Technologie zur Erfassung von Parkverstößen?

Jerome Douret
Jerome Douret, Vizepräsident, Innovation und Produkt für intelligente Stadt / Mobilitätsanalyse bei Citilog

So ziemlich überall, wo Blockierungen vermieden werden müssen. Beispielsweise in Zufahrten zu Krankenhäusern, Feuerwachen, einspurigen Straßen, in Bereichen rund um Schulen und Bushaltestellen. Stellen Sie sich vor, jemand blockiert eine Bushaltestelle in der Nähe einer Schule - der Bus müsste vorbeifahren und die Kinder an einer potenziell gefährlichen Stelle aussteigen lassen, dann wären junge Menschen in Gefahr.

Die Parking Violation Detection-Technologie weist darauf hin, wenn sich ein Fahrzeug in einer Sperrzone befindet, sodass verantwortliche Mitarbeiter für seine Weiterfahrt sorgen oder über eine Lautsprecheranlage Live- oder aufgezeichnete Durchsagen schalten können.

Für Bereiche mit einer maximalen Wartezeit können Sie den zulässigen Zeitraum festsetzen - zum Beispiel 30 Sekunden oder 20 Minuten - und der Alarm wird ausgelöst, sobald dieses Zeitfenster verstrichen ist.

Gibt es Datenschutzaspekte, die Unternehmen im Hinblick auf die Anwendung der Parking Violation Detection-Technologie berücksichtigen müssen?

Unsere Technologie erfasst widerrechtlich geparkte Fahrzeuge, es ist keine Kamera zur Nummernschilderkennung. Aufgrund der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dürfen Organisationen personenbezogene Daten nicht ohne ausdrückliche Genehmigung der Betroffenen speichern.

Aus der Sicht der öffentlichen Wahrnehmung besteht ein Unterschied, ob wir über Kameras auf Privatgelände im Gegensatz zum öffentlichen Raum sprechen. Wir rechnen mit größerem Interesse an der Technologie zur Erfassung von Parkverstößen in Ländern, die bereits an Kameras gewöhnt sind, als in solchen, die bei der Einführung noch zurückliegen.

Die Technologie zur Erfassung von Parkverstößen trägt nicht nur dazu bei, Unfälle und Verkehrsstaus zu vermeiden, sie hat auch das Potenzial, langfristig das Fahrverhalten zu verändern. Fließender Verkehr bedeutet zufriedenere, weniger gestresste Bürger, und da die AXIS Parking Violation Detection Technology die vorhandene Videosicherheitsanlagen-Infrastruktur nutzen kann, bietet sie eine sehr effiziente Möglichkeit, Verstöße festzustellen und dagegen vorzugehen.

Möchten Sie Unfälle und Staus vermeiden?
AXIS Parking Violation Detection
Axis Communications, Andreas Reimann, PR and Social Media Specialist
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Andreas Reimann, PR and Social Media Specialist, Axis Communications
Telefon +49 89 35 88 17 221