Problemlösungen für Systemintegratoren über den gesamten Produktlebenszyklus

Article
27 September, 2018
Jedes Element im Lebenszyklus eines Überwachungssystems – von der Planung über die Implementierung und Konfiguration bis in den laufenden Betrieb – stellt Systemintegratoren vor Herausforderungen und ist mit mehreren Komponenten wie etwa umfangreichem Arbeitseinsatz verbunden. Die Erwartungen von Interessenten und Kunden zu definieren und zu erfüllen, ist von entscheidender Bedeutung im gesamten Vertriebs- und Geschäftsentwicklungsprozess sowie für den Aufbau langfristig erfolgreicher Beziehungen.

Zur Installation bei Kunden sind zahlreiche Prozesse erforderlich: Vorkonfiguration der Hardware, Zuweisung von IP-Adressen, Ressourcenallokation, ständiger Installations- und Statusabgleich - um nur einige zu nennen. Das verdeutlicht, wie komplex die Arbeit von Systemintegratoren ist. Mit jedem Glied in der Kette erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass Probleme wie menschliche Fehler, versehentliche Schäden oder Missverständnisse auftreten. All das kann sich auf die Kundenbeziehung auswirken. Durch gebündeltes Management all dieser Anforderungen über eine zentrale Plattform lassen sich die Abläufe vereinfachen.

Wir haben exakt dafür die AXIS Camera Integrator Suite entwickelt, besonders zur Unterstützung bei diesen wichtigen Elementen im Lebenszyklus des Überwachungssystems.

Die besonderen Herausforderungen von Integratoren meistern

Das Videoverwaltungssystem AXIS Camera Station eignet sich hervorragend für Umgebungen wie Schulen, Fertigungsstätten und Einzelhandelsgeschäfte. Kunden erhalten die volle Kontrolle über ihr Gelände und ihre Überwachungslösung. Die AXIS Camera Station Integrator Suite hingegen ist eine Reihe von Tools, die Systemintegratoren neue Möglichkeiten zur effektiven Verwaltung von Kundeninstallationen über den gesamten Lebenszyklus bieten.

Von Anfang an das richtige System planen

AXIS Site Designer ist ein Tool in der AXIS Camera Station Integrator Suite.
AXIS Site Designer ist ein Tool in der AXIS Camera Station Integrator Suite.

Beim Verkauf kommt es darauf an, von Anfang an das richtige System für einen bestimmten Kunden zu planen. Spätere Änderungen können zeitaufwendig und potenziell teuer sein. Durch enge Zusammenarbeit in der Planungsphase wird das gesamte Projekt greifbarer. Der Kunde gewinnt ein besseres Verständnis vom System, was wiederum den Verkaufsprozess vereinfacht.

Der Verkäufer sucht den Standort des Endkunden auf und setzt eines der Tools in der AXIS Camera Station Integrator Suite, den AXIS Site Designer, ein, um in enger Kooperation mit dem Kunden die Planung auszuarbeiten. Dies erleichtert die Beantwortung von Fragen zur richtigen Lösung für die bestehenden Anforderungen, wie beispielsweise nach Kamerawahl, Montagezubehör, Aufzeichnungsmodi und Speicheroptionen.

Bereits in dieser Planungsphase ist es möglich, das gesamte System mit spezifischen Kamerabezeichnungen, Auflösungen und Aufbewahrungszeiten zu konfigurieren. Es können Installationsdetails hinzugefügt werden, um zusätzliche Anforderungen bei der Installation klar zu definieren.

Ist die Planung zur Zufriedenheit des Kunden abgeschlossen, werden die Installationsanweisungen und eine Bestellliste automatisch generiert und verteilt. So wird verhindert, dass ein Aspekt der Planung und Konfiguration untergeht.

Reibungslose Installation und präzise, automatische Konfiguration

Alle Konfigurationen können automatisch aus AXIS Site Designer in das Videoverwaltungssystem importiert werden.
Alle Konfigurationen können automatisch aus AXIS Site Designer in das Videoverwaltungssystem importiert werden.

Manuelle Konfiguration ist zeitaufwendig und fehleranfällig (und möglicherweise später nicht zur Zufriedenheit des Kunden). Durch den automatischen Import aller Konfigurationen aus AXIS Site Designer in das Videoverwaltungssystem werden Fehler auf ein Minimum reduziert und die Installationsdauer wird erheblich reduziert. Im Bedarfsfall können Konfigurationen dennoch jederzeit manuell eingestellt oder verändert werden.

Dank der verbesserten Kommunikation zwischen Endkunde und Integrator funktioniert das System wie in der ursprünglichen Konfiguration vorgesehen. Das macht den Endkunden glücklich, und der Integrator spart eine Menge Zeit und Arbeit. Und wenn ein Nachunternehmer herangezogen wird, sind klare Anweisungen und automatische Konfigurationen des Videoverwaltungssystems besonders vorteilhaft.

Test und Überprüfung zur Gewährleistung des Systembetriebs

Ein integriertes Tool führt vor Ort eine Systemüberprüfung durch, um den reibungslosen Betrieb zu gewährleisten.
Ein integriertes Tool führt vor Ort eine Systemüberprüfung durch, um den reibungslosen Betrieb zu gewährleisten.

Eine effiziente, akkurate Systeminstallation ist eine Sache Der volle Systembetrieb unter Last und in verschiedenen Szenarien eine andere. Nach Abschluss der Installation führt das integrierte Testtool AXIS Installation Verifier vor Ort eine Systemüberprüfung durch, um den reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. Die in AXIS Camera Station enthaltene Testanwendung simuliert Bandbreitenauslastung und Speicheranforderungen unter verschiedenen Betriebsbedingungen. Nach Abschluss der Testroutine wird eine umfangreiche Dokumentation erstellt und kann dem Endkunden überreicht werden.

Der erste Durchlauf erfolgt im normalen Betriebsmodus „Aktuelles Tageslicht“, um zu überprüfen, ob die Installation wie gewünscht funktioniert. Anschließend wird das System mit allen Kameras im simulierten „Nacht-Modus“ getestet. Mit der Nachtsimulation wird überprüft, ob beim Betrieb unter schlechten Lichtbedingungen genügend Bandbreite vorhanden ist, da in diesem Fall das Bildrauschlevel höher und mehr Bandbreite erforderlich ist. Schließlich führt AXIS Installation Verifier einen Stresstest mit einem vom System generierten, ständig steigenden Datenvolumen durch, bis der erste Engpass auftritt. Auf diese Weise wird die Kapazitätsreserve des Systems deutlich und es zeigt sich, ob Systemverbesserungen erforderlich sind. Diese Informationen werden in einem Bericht zusammengefasst. Diesem ist dann zu entnehmen, ob das System skalierbar und einwandfrei installiert ist.

Dem Kunden helfen, das System optimal zu nutzen

Ab einem gewissen Punkt muss der Kunde das Überwachungssystem selbst betreiben und verwalten. Dafür ist es wesentlich, ihn mit umfassender Schulung und ausführlicher Dokumentation zu unterstützen.

connected.jpg

Nach Abschluss des Tests wird die gesamte Dokumentation gespeichert und auch dem Endkunden ausgehändigt. Diese Dokumentation dient als Grundlage für spätere Bezugnahmen und die Nachverfolgung des Systemstatus. Systemkonfigurationen, Kameraauswahl, Blickwinkel der Kameras, Speicher usw. werden gesichert. Alle Dokumente und Berichte können später herangezogen werden, um dem Endkunden Informationen über sein System zu geben.

Einfache Wartung der Installationen Ihrer Kunden

AXIS Camera Station System Health Monitoring lässt sich einfach in AXIS Camera Station aktivieren und dient der regelmäßigen Statusüberprüfung der Systeminstallation. Der Integrator kann alle seine Endkundeninstallationen damit überprüfen und Statusaktualisierungen für Kameras und Server erhalten. Das reduziert die erforderlichen Kundenbesuche und spart Zeit und Geld.

Vom Interessenten zum treuen Kunden: Wertschöpfung über den gesamten Lebenszyklus

Die AXIS Camera Station Integrator Suite bietet Integratoren und ihren Kunden zahlreiche Vorteile über den gesamten Lebenszyklus. Sie trägt zum Aufbau wertvoller, langfristiger Kundenbeziehungen bei. Geplant und verkauft wird die am besten geeignete Lösung. Die Implementierung des Systems gelingt schneller und präziser, die Wartung wird vereinfacht, neue Geschäftsmöglichkeiten werden deutlich und schließlich wird die Beziehung zwischen Integrator und Kunde gestärkt. Eine eindeutige Win-Win-Situation.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Silke Stumvoll, PR Manager Middle Europe, Axis Communications
Telefon +49 89 35 88 17 221
Mehr über