Interview: Wie die neue AXIS Companion Software die Überwachung für Kleinunternehmer verbessert

Article
18. Oktober 2019
AXIS Companion wurde entwickelt, damit Installateure Kleinunternehmern einfache, zuverlässige und preiswerte Videoüberwachungslösungen bieten können. Und während dieses System das Leben und die Sicherheitskonzepte vieler Unternehmer bereits verändert hat, gibt es jetzt eine neue Software, welche den Produkt-Serviceumfang wesentlich verbessert. Hören wir uns an, was Göran Haraldsson, bei Axis verantwortlich für Small Business Solutions, über die neue Software, ihre neuen Funktionen und dazu zu sagen hat, wie insbesondere Kleinunternehmer von ihr profitieren können.

Aber zunächst wollen wir die Schritte zurückverfolgen, die zu AXIS Companion geführt haben: Wie kam es zur Entwicklung dieser Software?

Göran Haraldsson

„Es ist sieben Jahre her, dass Axis die erste Version dessen eingeführt hat, was wir heute als AXIS Companion kennen. Die zugrunde liegende Idee bestand darin, etwas für den Markt für kleinere Systeme und Kleinunternehmen zu entwickeln. Damals war der Markt auf analoge Überwachungssysteme fokussiert, und Netzwerkvideolösungen konnten mit diesen Systemen nicht wirklich mithalten, denn sie waren für Kleinunternehmen zu komplex und zu teuer“, erinnert sich Göran.

„Außerdem brauchte der Markt eine Lösung, die preislich konkurrieren konnte, und deshalb entwickelten wir eine Lösung, deren Fokus auf den ‚smarten‘ Fähigkeiten der Kameras lag. Die Lösung war AXIS Companion, mit der Möglichkeit, Videomaterial in der Kamera selbst statt auf externen Servern zu speichern. Für die Gestaltung einer kostengünstigeren Lösung war es entscheidend, dass keine zentralisierten Server mehr benötigt wurden, denn Server und ihre Wartung waren ziemlich teuer und komplex“, erklärt er weiter.

Fokus auf Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit

AXIS Companion war auf Einfachheit ausgelegt. Eine der Funktionen, die zu Benutzerfreundlichkeit beitrugen, war der Fernzugriff, denn so konnte man von überall in der Welt aus über ein Smartphone, Tablet oder einen Laptop auf das System zugreifen und es kontrollieren. Es war keine komplexe Netzwerkkonfiguration erforderlich.

AXIS Companion focused on simplicity

Es war als sofort einsatzbereite, intuitive Lösung mit einfachem Aufbau konzipiert, die allen möglichen, grundsätzlichen Überwachungsbedürfnissen eines Kleinunternehmens gerecht wurde. Dazu gehörte anspruchsvolle Videoqualität, mit der Eindringlinge und Ereignisse bei Tageslicht ebenso wie nachts erfasst werden können, Echtzeitüberwachung zur Verhinderung und Reduzierung von Diebstahl sowie die Möglichkeit, die Geräte jederzeit und von jedem Standort aus zu kontrollieren. Zwar ist das System AXIS Companion mit all seinen Funktionen eine ideale Lösung für Kleinunternehmer, lässt sich jedoch auch in vielen anderen Geschäftsumgebungen installieren.

Welche Vorteile und Funktionen hat die neue AXIS Companion Software?

„Wie bei jeder neuen Technologie gab es noch Spielraum zur Verbesserung von AXIS Companion. Wir wollten die vielen Funktionen auf ein höheres Niveau bringen, indem wir die eingebettete Intelligenz von Axis Netzwerk-Kameras mit den Vorteilen kombinierten, die die neuen Cloud-Technologien mit sich bringen. Unser nächster großer Schritt begann mit der Idee, ein neues Cloud-Backend für das System einzurichten und einen Teil der Systemlogik in die Cloud zu verlegen.

AXIS Companion 4

Bei der neuen Software liegt der Fokus auf optimierter Leistung und Sicherheit sowie der Einführung einer Reihe neuer Services. Hier drei Beispiele:

  • Das erste ist eine Warnmeldung, die an alle mobilen Geräte gesendet werden kann. Unternehmer erhalten nicht nur in Echtzeit eine Meldung über ein Ereignis auf ihrem Gelände, sondern haben sogar die Möglichkeit, diese Einstellungen detailliert festzulegen, indem ein Zeitplan zur Aktivierung der Sensoren eingerichtet wird, wobei auch die autorisierten Empfänger der entsprechenden Meldungen bestimmt werden.
  • Das zweite Beispiel ist die Mehrbenutzerfunktion, mit der - wie der Name sagt - mehrere Personen das Überwachungssystem benutzen können. Auf diese Weise können Installateure und Unternehmer das System benutzen, wobei sie lediglich die E-Mail-Adresse der Person benötigen, die dem Account hinzugefügt werden soll. Es kann sogar angegeben werden, ob die Person Konfigurationsrechte hat oder nur im Anzeigemodus sein darf.
  • Das dritte Beispiel ist besonders aus der Sicht eines Installateurs interessant. Mit der neuen AXIS Companion Software können Installateure Kundengeräte an verschiedenen Standorten aus der Ferne verwalten. Im Webportal können Benutzer alle Standorte überblicken, auf die sie Zugriff haben, und den Status jedes Geräts überwachen. Dank der Möglichkeit zur Fernsteuerung des Systems können Installateure einfache Wartungsschritte, wie beispielsweise den Neustart von Systemen oder deren Upgrade, direkt durchführen. Selbst diese anscheinend einfachen Aufgaben würden normalerweise Zeit und Geld kosten, da hierfür Mitarbeiter vor Ort sein müssten.“

„Ich bin davon überzeugt, dass das neue AXIS Companion vielen Kleinunternehmern und Installateuren das Leben erleichtern wird“, sagt Göran. „Es ist unser Ziel, benutzerfreundliche und preiswerte Sicherheit zu bieten. Durch die neue - mit der Cloud verbundenen - Software werden wir in Zukunft weitere Services hinzufügen können. Das war erst der Anfang.“

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihre Überwachung verbessern können.
Werden Sie AXIS Companion Specialist AXIS Companion Software
Axis Communications, Andreas Reimann, PR and Social Media Specialist
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Andreas Reimann, PR and Social Media Specialist, Axis Communications
Telefon +49 89 35 88 17 221
Mehr über