Sicher einkaufen im Schweizer Apothekennetzwerk

Amavita-Apotheken realisieren Anti-Diebstahl Videoüberwachung mit Netzwerk-Kameras von Axis

"Insgesamt gesehen hat die Videoüberwachung mit den Axis-Netzwerkkameras das Sicherheitsgefühl bei allen erhöht: Die Mitarbeiter und Kunden fühlen sich besser geschützt und die Geschäftsleitung sieht, dass die Mitarbeiter nun besser auf Diebstahl und störendes Verhalten bei Kunden reagieren können." - Antoine Ody von STVS S.A.

Anforderung

Wie alle Apotheken, die attraktiv für ihre Kunden sein möchten, macht auch Amavita, das größte Apothekennetzwerk der Schweiz, einen bedeutenden Teil ihres Umsatzes mit Cremes, Badezusätzen und ähnlichem. Doch gerade die Drogerieabteilungen, die attraktive Produkte zur Selbstbedienung ausstellen, sind ein leichtes – und beliebtes – Opfer für Ladendiebstahl. Ab dem Jahr 2006 plante die Apothekenkette deshalb die Einrichtung eines leistungsfähigen und zuverlässigen Überwachungssystems. Dabei ging es vor allem um die Sicherheit der Kunden und Angestellten, aber auch um ganz klare finanzielle Interessen. Denn durch Ladendiebstahl ging Amavita ein spürbarer Teil des Umsatzes verloren. Damit standen auch die Anforderungen fest: Klare und deutliche Bilder, einfache Bedienung für das Personal vor Ort und genug Speicherkapazität für die Videobilder, um alle Zugänge und Kundenschalter überwachen zu können. Darüber hinaus sollte das Videoüberwachungssystem mit IP-basierten Netzwerk-Kameras in das bestehende zentrale IT-System am Hauptsitz der Holding Galenica integriert werden.

Lösung

Galenica entschied sich nach einer Testphase für eine Lösung mit Netzwerk-Kameras von Axis, die von der STVS Software-Lösung ProVision gesteuert werden und per IPNetzwerk an die Galenica-Hauptverwaltung angebunden sind. Dieses Videoüberwachungssystem wird in allen neuen oder neu renovierten Amavita-Niederlassungen installiert. Bis Anfang 2008 wurden so neun Amavita Apotheken mit Axis Netzwerk-Kameras und der ProVision Software ausgestattet. Dabei wurden insgesamt mehr als 60 Kameras unterschiedlicher Modelle installiert. Die Ausstattung der Amavita Niederlassungen richtet sich jeweils nach den Gegebenheiten vor Ort. Im Durchschnitt wurden pro Apotheke acht Überwachungskameras installiert, je nach den Anforderungen wählte Galenica dabei Kameras der Modelle AXIS 209MFD, AXIS 212 PTZ, AXIS 216MFD oder AXIS 225FD. Die Kameras überwachen insbesondere die Ein- und Ausgänge sowie die Kassenschalter. Jede Niederlassung wird darüber hinaus mit einem AXIS 292 Video-Decoder ausgestattet und erhält analoge Displays, damit nach außen sichtbar wird, dass die Apotheke überwacht wird. Alle Kameras sind mit einem zentralen Kontrollraum am Hauptsitz der Holding in Bern verbunden.

Ergebnis

Die neue Videoüberwachung liefert Bilder in sehr guter Qualität, die Axis-Kameras und anderen Geräte lassen sich einfach bedienen und die gespeicherten Daten sind sehr stabil. Mit der Software ist es darüber hinaus einfacher geworden, Aufnahmen von Vorfällen in der Vergangenheit wiederzufinden. Dem Ziel der Galenica-Manager entsprechend, hat sich im Ergebnis die Sicherheit in den Amavita-Niederlassungen merklich verbessert. Seit der Installation der neuen Videoüberwachung sind die Ladendiebstähle in den jeweiligen Niederlassungen deutlich zurückgegangen. Da sich mit dem System Videobilder von besonderen Vorfällen bei Bedarf in hoher Qualität abrufen lassen, konnte die Polizei vor Ort sogar in einigen Fällen Ladendiebe mit Hilfe der Überwachungsbilder identifizieren und festnehmen.

Weitere Links

AXIS 212 PTZ Network Camera
AXIS 209MFD Netzwerk-Kamera
AXIS 216MFD Network Camera
AXIS 225FD Fixed Dome Network Camera
Einzelhandel