Axis Communications verpflichtet sich zur Einhaltung von Zielen zur Emissionssenkung

Pressemeldung
6. Juli 2022 - Ismaning, Germany
Axis Communications, führender Anbieter von Netzwerk-Videolösungen, hat sich verpflichtet, für das gesamte Unternehmen wissenschaftlich fundierte Ziele zur Emissionssenkung aufzustellen. Diese werden gemäß den Vorgaben der Science Based Targets Initiative (SBTi) definiert, die sich weltweit für ehrgeizige Maßnahmen gegen den Klimawandel im privaten Sektor einsetzt.

Im Rahmen dieser Initiative wird sich Axis wissenschaftsbasierte Reduktionsziele zur Erreichung des Dekarbonisierungsgrads setzen, mit dem sich die im Pariser Klimaabkommen festgelegten Ziele einhalten lassen – also die globale Erwärmung auf deutlich unter 2 °C gegenüber dem vorindustriellen Niveau zu senken und Anstrengungen zu unternehmen, unter 1,5 °C zu bleiben.

Dazu Ray Mauritsson, CEO von Axis: „Um den Klimawandel in den Griff zu bekommen, müssen wir schnell und entschlossen handeln – so viel steht fest. Als Unterzeichner des UN Global Compact sehen wir die Verpflichtung, uns wissenschaftlich fundierte Reduktionsziele zu setzen, als logischen Schritt in unserer fortlaufenden Arbeit für ein nachhaltigeres Wirtschaften in allen Unternehmensbereichen. Diese ehrgeizigen Ziele werden uns und unsere Lieferkette vor eine große Herausforderung stellen, deren Bewältigung aber nicht nur für uns, sondern für jedes andere Unternehmen auch von größter Bedeutung ist.“

Carl Trotzig, Leiter für Qualität & Umwelt bei Axis, ergänzt: „Wir streben an, dass die SBTi unsere wissenschaftsbasierten Reduktionsziele, die neben Axis auch alle Up- und Downstream-Aktivitäten entlang unserer Wertschöpfungskette umfassen, im Laufe des kommenden Jahres ratifiziert. Jeder Bereich unserer Geschäftstätigkeit – von den Rohstoffen bei der Komponentenfertigung bis hin zum Recycling entsorgter Produkte – wird also entscheidend zur Erreichung dieser Ziele beitragen müssen.“

Als weltweiter Zusammenschluss von Organisationen unterstützt die Science Based Targets Initiative (SBTi) Unternehmen dabei, sich ehrgeizige Emissionsziele zu setzen, die den jüngsten Erkenntnissen der Klimaforschung gerecht werden. Damit verfolgt sie das Ziel, dass Unternehmen und Finanzinstitute ihre Emissionen noch vor 2030 halbieren und bis 2050 die Netto-Null erreichen. In der Initiative haben sich das Carbon Disclosure Project (CDP), der Global Compact der Vereinten Nationen, das World Resources Institute (WRI) und der World Wide Fund for Nature (WWF) zusammengeschlossen. Die Festlegung wissenschaftlich fundierter Reduktionsziele ist auch wesentlicher Bestandteil der von der We Mean Business Coalition definierten Pflichten.

Axis arbeitet fortlaufend daran, das Unternehmen nachhaltiger zu machen und sieht die Verpflichtung zu wissenschaftsbasierten Emissionszielen als weiteren logischen Schritt auf diesem Weg. Diese Arbeit ruht auf drei Säulen: natürliche Ressourcen schonen, Ökosysteme schützen, Klimawandel bekämpfen.


Über die SBTi

Die Science Based Targets Initiative (SBTi) ist ein Zusammenschluss der Organisationen CDP, Global Compact der Vereinten Nationen, World Resources Institute (WRI) und World Wide Fund for Nature (WWF). Die SBTi definiert und fördert bewährte Methoden zur Emissionssenkung und Erreichung des Netto-Null-Ziels im Einklang mit der aktuellen Klimaforschung. Sie unterstützt Unternehmen mit fachlicher und technischer Expertise bei der unabhängigen Aufstellung, Bewertung und Ratifizierung wissenschaftsbasierter Emissionsziele. Weitere Informationen finden Sie unter: www.sciencebasedtargets.org

 

Erfahren Sie, warum das Engagement für wissenschaftsbasierte Ziele für Axis so wichtig ist:
Lesen Sie das Interview mit unserem CEO und Direktor für Qualität und Umwelt
Axis Communications, Andreas Reimann, PR and Social Media Specialist
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Andreas Reimann, PR and Social Media Specialist, Axis Communications

Über Axis Communications

Axis ermöglicht eine smarte und sichere Welt durch die Entwicklung von Netzwerk-Lösungen. Diese bieten Erkenntnisse, um die Sicherheit und Geschäftsmethoden zu verbessern. Als Technologieführer im Bereich Netzwerk-Video bietet Axis Produkte und Dienstleistungen für die Videoüberwachung/-analyse und Zutrittskontrolle sowie Sprechanlagen und Audiosysteme. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen beschäftigt mehr als 3.800 engagierte Mitarbeiter in über 50 Ländern. Gemeinsam mit seinen Partnern auf der ganzen Welt bietet das Unternehmen kundenspezifische Lösungen an. Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com.