Objektive für Netzwerk-Videokameras

Objektive

Das Objektiv (oder die Objektivbaugruppe) einer Netzwerk-Videokamera hat mehrere Funktionen. Hierzu gehören folgende:

  • Definieren des Sichtfelds, d. h. definieren, welcher Teil einer Szene angezeigt wird.
  • Steuern der Lichtmenge, die auf den Bildsensor fällt, damit das Bild korrekt belichtet wird.
  • Scharfstellen des Bilds durch Anpassen der Elemente in der Objektivbaugruppe oder durch Ändern des Abstands zwischen Objektivbaugruppe und Bildsensor.

Objektivtypen

Je nach Anwendung können Sie zwischen mehreren Objektivtypen wählen:

  • Festes Objektiv: Die Brennweite ist festgelegt und bietet ein einzelnes Sichtfeld.
  • Vario-Fokus-Objektiv: Dieser Objektivtyp bietet einen Brennweitenbereich und damit auch unterschiedliche Sichtfelder. Das Sichtfeld kann manuell angepasst werden. Dies erfordert jedoch ein erneutes Fokussieren des Objektivs.
  • Zoom-Objektiv (auch als Teleobjektiv bezeichnet): Dieses Objektiv gleicht dem Vario-Fokus-Objektiv, da es mehrere Sichtfelder bietet. Allerdings ist es hier nicht erforderlich, neu zu fokussieren, wenn das Sichtfeld geändert wird. Der Fokus wird für einen ganzen Brennweitenbereich beibehalten.
A fixed focal lens (left), a varifocal lens (center) and a zoom lens (right).

Abbildung 1: Ein Objektiv mit fester Brennweite (links), ein Vario-Fokus-Objektiv (Mitte) und ein Zoom-Objektiv (rechts).