So können Einzelhändler Netzwerk-Audio nutzen, um Abläufe im Geschäft zu verbessern

Ralph Siegfried

Wir sind alle daran gewöhnt, beim Einkaufen Promotionaktionen, Durchsagen und Benachrichtigungen über Ladenschlusszeiten zu hören, denn Lautsprecher werden seit vielen Jahren im Einzelhandel eingesetzt. Aber wie steht es mit Netzwerk-Audio? Wie können Einzelhändler dies anstelle von herkömmlichen Lautsprechersystemen einsetzen und davon profitieren? Und was passiert, wenn Audio in Kombination mit Video genutzt wird?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Einzelhändler Audio (und Video) intelligent einsetzen können, aber im Großen und Ganzen lassen sich die Einsatzgebiete in drei Hauptbereiche gruppieren, die eine große Wirkung haben. Ganz gleich, ob es um die Anpassung von Marketingstrategien, den reibungslosen Betrieb oder die Unterstützung von Sicherheitsverfahren geht. Audio kann die Einzelhändler in folgenden Bereichen unterstützen:

1. Die Sicherheit von Mitarbeitern und Kunden richtig unterstützen

Sicherheit ist für das Einkaufserlebnis wichtig, da sich sowohl die Mitarbeiter als auch die Kunden im und um das Geschäft sicher fühlen möchten. Bei der Diskussion über Sicherheit stehen tendenziell Aktivitäten mit krimineller Absicht im Mittelpunkt. Dennoch sollte man nicht vergessen, dass auch gesundheitliche Bedenken bestehen. Auch mit gelockerten Einschränkungen sind zahlreiche Kunden und Mitarbeiter in überfüllten Geschäften immer noch vorsichtig – zum Beispiel führte PwC im Juni 2021 eine Global Consumer Insight Pulse Survey durch und fand heraus, dass 35 Prozent der Verbraucher der Meinung sind, dass strengere Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen wie kontrollierte Kundenzahlen beim Einkaufen in physischen Geschäften wichtig sind.

Audio kann – in Kombination mit Video – sowohl die Käufer über die vorhandenen Sicherheitsmaßnahmen informieren und sie beruhigen, aber auch die Kundenzahlen kontrollieren, damit nicht zu viele Personen gleichzeitig im Geschäft sind. Wenn die festgelegte maximale Anzahl von Personen erreicht ist, werden Kunden, die das Geschäft betreten möchten, per Sprachnachricht angewiesen zu warten.

Einzelhändler können Audiolösungen auch mit Videoüberwachung kombinieren, wenn sie beispielsweise Außenbereiche des Geschäfts überwachen. Wenn beispielsweise nach den Öffnungszeiten Menschen herumlungern oder sich versammeln, können durch Kameraanalysen ausgelöste Warnungen an Sicherheitsteams gesendet werden, und es werden Nachrichten abgespielt, die Gruppen oder Einzelpersonen auffordern, weiter zu gehen. Alternativ können in nicht überwachten Bereichen aufgezeichnete Nachrichten abgespielt werden. Wenn Mitarbeiter beispielsweise versehentlich eine Palette vor einen Ausgang gelegt haben, könnten Sprachnachrichten die Mitarbeiter anweisen, die Palette an einen anderen Ort zu bringen, damit der Ausgang frei bleibt.

Durch diese Maßnahmen kann verdächtigem Verhalten entgegengewirkt werden. Dies bedeutet letztendlich weniger Vorfälle, weniger Ausfallzeiten und eine Reduzierung des vor Ort benötigten Sicherheitspersonals und damit Einsparungen von Geld und Zeit.

Der brasilianische Einzelhändler Bemol erkannte, dass er etwas gegen den Warendiebstahl tun musste, der auf Fehler der vorhandenen Kamera- und Zutrittskontrollsysteme zurückzuführen war. Bemol implementierte ein neues Überwachungssystem in verschiedenen Räumlichkeiten, das die Sicherheitsteams auf Eindringlinge aufmerksam machte und qualitativ hochwertige Bilder für die forensische Untersuchung nach einem Vorfall lieferte. Obwohl das System gut funktionierte, entschied sich das Team, die Funktionalität durch die Einbeziehung von Lautsprechern zu erweitern. Dies führte zu einer besseren Kommunikation zwischen den Sicherheitsteams und verdächtigen Personen und trug so zu weniger Diebstahl und Vandalismus bei.

2. Minimierung von Schwund und Steigerung der Gewinne

Außer dass die Einzelhändler für die Sicherheit von Kunden und Mitarbeitern sorgen, müssen sie auch das Risiko von Diebstahl oder Schwund verringern. Die Verluste durch Ladendiebstahl können erheblich sein – Berichten zufolge verlieren europäische Einzelhändler jährlich etwa 49 Milliarden Euro durch Warenschwund. Der Einsatz von Netzwerk-Audio kann Diebe abschrecken, indem Ansagen und Warnungen wiedergegeben werden, wenn Videokameras verdächtiges Verhalten erkennen. Wenn ein Besucher beispielsweise in einem Bereich des Ladens mit hochwertigen Waren herumlungert, kann beispielsweise eine Nachricht abgespielt werden, dass ein Mitarbeiter auf dem Weg zu ihm ist, um ihm zu helfen. So können Ladendiebe abgeschreckt werden.

Die Kombination aus Videoüberwachung und Audio kann unglaublich effektiv sein. RC Willey, eine große Einrichtungskette in den USA, hatte eine Verringerung des Schwunds erlebt, nachdem in Geschäften und Lagerhäusern Kameras eingesetzt wurden, um Inventar nachzuverfolgen und Abweichungen zu erkennen. Um den Gewinn noch weiter zu steigern, fügte der Einzelhändler der Sicherheitslösung Audiolautsprecher hinzu, die potenziellen Einbrechern oder Vandalen vorab aufgezeichnete Nachrichten abspielten, wenn sie von Kameras erkannt wurden. Als Ergebnis des kombinierten Einsatzes stellte RC Willey fest, dass die Kosten für Diebstahl und Vandalismus in seinem Handelszentrum in Las Vegas von 40 bis 50.000 US-Dollar pro Jahr auf Null gesunken sind, obwohl der Standort ein Brennpunkt für kriminelle Aktivitäten war.

3. Mehr Erfolg und besseres Kundenerlebnis im Laden

Erlebnisse, die zu Kundentreue führen, stehen in direktem Zusammenhang zur Aufmerksamkeit, die den Kunden im Geschäft geschenkt wird. Wenn der Einzelhändler Zeit und Gelegenheit hat, die Wünsche des Kunden zu verstehen, wird ein Verkaufsabschluss wahrscheinlicher.

Netzwerk-Audiolösungen können eine beruhigende und einladende Atmosphäre schaffen, die den Kunden zum Stöbern und Verweilen anregt, indem Hintergrundmusik in der richtigen Lautstärke und Qualität in verschiedenen Zonen abgespielt wird. Mitarbeiter können per Kameraanalyse Hinweise erhalten und sich dann den Kunden widmen, die vielleicht Hilfe benötigen. Gleichzeitig kann mit einer Sprachnachricht angekündigt werden, dass Hilfe unterwegs ist.

Relevante Werbeaktionen und Updates können mithilfe zuverlässiger, hochwertiger Audioinhalte kommuniziert werden, um Kunden bei der Kaufentscheidung zu helfen oder sie auf Angebote aufmerksam zu machen. Diese können so gestaltet werden, dass sie automatisch abgespielt werden, wenn der Kunde bestimmte Zonen betritt.

Sobald ein Kunde einen Artikel ausgewählt hat, besteht noch immer die Möglichkeit, dass ein Kauf nicht stattfindet, wenn der letzte Teil des Kaufvorgangs nicht optimiert wird. Lange Warteschlangen und Wartezeiten können den Kauf verhindern – vor allem, wenn die Kunden unter Zeitdruck stehen. Neben der Technologie zum Zählen der Personen kann Netzwerk-Audio auch genutzt werden, um die Mitarbeiter anzuweisen, die Kassen zu besetzen, wodurch sich die Warteschlange verkürzt. Für die wartenden Kunden gibt es Mitteilungen, dass mehr Kassen öffnen oder die sie zu alternativen Selbstbedienungskassen leiten. Diese Anwendungen können mit einem integrierten Audiosystem realisiert werden, das einfach zu bedienen und zu warten ist und somit Zeit und Ressourcen spart.

Nach den Schwierigkeiten im Zusammenhang mit den Sperrbeschränkungen musste Crazy Candy, Schwedens erster unbemannter Süßwarenladen, die Öffnungszeiten verlängern, Personal und Kosten reduzieren und gleichzeitig für die Sicherheit der Kunden sorgen. Der Einzelhändler implementierte eine Lösung, die den Kundenzugang und deren Bewegungen im Laden überwachen und gleichzeitig mithilfe von Netzwerk-Audio die richtige Atmosphäre schaffen und Warnungen oder relevante Anweisungen wiedergeben konnte. Dadurch konnte Crazy Candy für sichere und längere Ladenöffnungszeiten sorgen, die Kundenerfahrung verbessern und den Umsatz steigern.

Mehrzwecknutzung von Netzwerk-Audiosystemen

Mit den Lösungen von Axis für Netzwerk-Audio erhalten Kunden ein Mehrzwecksystem, das für Sicherheitsmeldungen, Sicherheitserinnerungen, Verkaufsaktivitäten und Werbeaktionen eingesetzt werden kann. Man kann das System aber auch zur Wiedergabe von Hintergrundmusik verwenden. Dies bedeutet, dass Sicherheitsdurchsagen, öffentliche Kommunikationssysteme und tägliche Geschäftsankündigungen innerhalb desselben Systems verwaltet und gesteuert werden können.

So wie sich die Kunden und der Markt ändern, müssen sich auch die Einzelhändler anpassen. Dabei ist es wichtig, dass Einzelhändler über eine Netzwerk-Audiotechnologie verfügen, die sie nutzen können, um die Leistungsfähigkeit, die Sicherheitsmaßnahmen und das Kundenerlebnis im Laden zu verbessern. Die Implementierung eines Systems, das mit dem Standardnetzwerk verbunden ist und auf offenen Standards basiert, ermöglicht Einzelhändlern die einfache Integration in andere Systeme, was ihnen die Flexibilität und Skalierbarkeit gibt, die sie benötigen.

Mit der Zeit werden die Anwendungsbereiche für Netzwerk-Audio weiter zunehmen, da die Ladenlayouts und -Einrichtungen immer komplexer werden, um die Kundenwünsche zu erfüllen. Durch die Investition in die richtige Audiolösung können Einzelhändler jetzt und in Zukunft von den Vorteilen profitieren.

Klicken Sie hier, um mehr über unsere Netzwerk-Audiolösungen für den Einzelhandel zu erfahren:

Audiolösungen im Einzelhandel