Leben retten mit IP-Sicherheitslösungen

Denken Sie bei Videoüberwachung auch hauptsächlich an Sicherheitskameras? An Kameras in Banken, U-Bahnen oder im Einzelhandel sind wir gewöhnt. Weitere spannende Einsatzszenarien gibt es auch im medizinischen Bereich (Health Care). Netzwerk-Kameras erleichtern den Alltag des Personals und sorgen für mehr Sicherheit. Sie optimieren Prozesse und haben die Patienten im Blick, ohne deren Privatsphäre zu verletzen. Dieser Blogeintrag beschäftigt sich mit SIMStation, einem Partners aus Österreich.

Sicherheitskameras schulen Ärzte

Viele Kliniken weltweit setzen bereits auf professionelle Audio-Video-Systeme zu Simulations- und Schulungszwecken der österreichischen Firma SIMStation. Hierbei wird z.B. in einem real nachgebauten OP-Saal ein Behandlungsszenario nachgestellt. Teams trainieren dort Notfallsituationen oder andere medizinische Eingriffe. Axis Kameras übertragen das Geschehen an die SIMStation in einem angrenzenden Raum. Der Simulationsarzt steuert von dort über einen Monitor die Kameras im Trainingsraum, beobachtet die Vorgänge und gibt Anweisungen per Lautsprecher an die Teams durch. Die Software zeichnet das Geschehen und die Anweisungen des Arztes auf. Im Besprechungsraum sehen die Teilnehmer nach der Testübung die aufgenommene Simulation. Sie beobachten eigene Verhaltensweisen, decken Fehler auf und überlegen, wie Fehler vermieden werden können. So können Behandlungsabläufe und Prozesse optimiert werden.

Im Bereich der Hardware werden Axis-Kameras sowie Monitore und Mikrofone verwendet. Die Software zur Steuerung der Anlage entwickelte SIMStation. „Wir haben viele Kameras von unterschiedlichen Herstellern getestet. Besonders wichtig war uns, dass wir auch mehrere Videostreams verzögerungs- und störungsfrei übertragen können. Zudem sollte eine gute Bildqualität gegeben sein, um gegebenenfalls auch Details zu erkennen. Die Netzwerk-Kameras von Axis haben all unsere Anforderungen erfüllt und inzwischen auch den Praxistest bravourös bestanden.” Joachim Hilbrand von SIMStation.

Sie möchten mehr wissen? Hier geht’s zu unserer Case Study.