Die zehn größten Herausforderungen bei der Installation

Spannungsspitzen

Zwar denken die meisten, dass ein Blitzschlag den häufigsten Grund für Spannungsspitzen darstellt. Tatsächlich ist die häufigste Ursache für derartige Störungen jedoch das örtliche Stromnetz.

Axis Netzwerk-Kameras für den Außenbereich sind vom Design her gegen Überspannung und Spannungsspitzen geschützt. Dieser Schutz beruht zum Teil auf der Verwendung von geschirmten Twisted-Pair-Kabeln (STP) zwischen PSE (Power Sourcing Equipment, Energieversorger)* und Kamera, damit Spannungsspitzen in die Erde abfließen können.

Die Kombination aus Axis-Kameras, STP-Netzwerkkabeln und ordnungsgemäß geerdetem PSE erfüllt, wie durch Tests bestätigt, die branchenüblichen Störfestigkeitsstandards zum Beispiel für Überspannungsschutz.Jede andere Installationsmethode führt zum Erlöschen der Gewährleistung und stellt ein Risiko für die Anlage dar.

Verwenden Sie zwischen Kamera und PSE immer ein STP-Kabel und stellen Sie sicher, dass der PSE ordnungsgemäß geerdet ist.

Weitere Informationen erhalten Sie unter Bewährte Methoden, Axis-Kameras im Außenbereich zu installieren

*Der Begriff PSE steht für jedes Gerät, das am anderen Ende des Kabels angeschlossen ist, zum Beispiel Midspan, Endspan, Netzwerkswitch, Netzwerk-Hub oder Spannungsinjektor.

Power over Ethernet (PoE)