Camera elements

Installation einer Netzwerk-Kamera

Nach dem Kauf einer Netzwerk-Kamera kommt der Art der Installation große Bedeutung zu.

Empfehlungen

Im Folgenden werden einige Empfehlungen gegeben, wie anhand der Kamerapositionierung und der Umgebungsbedingungen eine hochwertige Videoüberwachung erzielt werden kann.

Überwachungsziel

Wenn das Ziel darin besteht, sich einen Überblick über einen Bereich zu verschaffen, um die Bewegung von Personen und Objekten verfolgen zu können, ist darauf zu achten, dass eine für diese Aufgabe geeignete Kamera an einer passenden Position angebracht wird. Wenn das Ziel darin besteht, Personen oder Objekte identifizieren zu können, muss die Kamera so positioniert und fokussiert werden, dass sie die für die Identifikation erforderlichen Details erfasst. Polizeibehörden vor Ort können vermutlich ebenfalls Richtlinien für eine optimale Positionierung einer Kamera geben.

Viel Licht verwenden oder bei Bedarf zusätzliche Lichtquellen einsetzen

Es ist normalerweise einfach und kostengünstig, starke Lampen in Innen- und Außenbereichen zu installieren, um die erforderlichen Lichtverhältnisse für die Aufnahme guter Bilder herzustellen.

Direktes Sonnenlicht vermeiden

Sonnenlicht kann die Kamera „blenden“ und die Leistung des Bildsensors herabsetzen. Daher sollte die Kamera nach Möglichkeit so positioniert werden, dass sich die Sonne hinter der Kamera befindet.

Gegenlicht vermeiden

Typischerweise tritt das Problem bei der Aufnahme von Objekten vor einem Fenster auf. Um das Problem zu umgehen, bringen Sie die Kamera an einer anderen Stelle an oder verwenden Sie Vorhänge bzw. schließen Sie die Jalousien. Wenn die Kamera nicht an einer anderen Stelle angebracht werden kann, beleuchten Sie das Objekt von vorn. Kameras, die einen großen Dynamikbereich unterstützen, können Gegenlichtsituationen besser bewältigen.

Den Dynamikbereich der Szene verringern

Wenn in Außenbereichen zu viel Himmel von der Kamera erfasst wird, führt dies zu einem zu hohen Dynamikbereich. Wenn die Kamera keinen großen Dynamikbereich unterstützt, sollte sie hoch über dem Boden befestigt werden, bei Bedarf an einem Mast.

Kameraeinstellungen anpassen

Gelegentlich ist es notwendig, die Einstellungen für den Weißabgleich, die Helligkeit und die Schärfe anzupassen, um ein optimales Bild zu erhalten. Bei schwachem Licht muss der Benutzer zudem festlegen, ob die Bildrate oder die Bildqualität höhere Priorität hat.

Rechtliche Hinweise

Die Videoüberwachung kann gesetzlich eingeschränkt oder untersagt sein. Diesbezügliche Gesetze sind von Land zu Land verschieden. Es wird empfohlen, vor der Installation eines Videoüberwachungssystems die geltenden Gesetze zu prüfen. Es kann bei spielsweise erforderlich sein, die Videoüberwachung registrieren zu lassen oder eine Lizenz dafür anzufordern. Dies gilt für allem für öffentliche Bereiche. In der Regel sind Beschilderungen anzubringen, die auf das Vorhanden sein einer Videoüberwachung hinweisen. Die Videoaufzeichnungen müssen evtl. mit Datum- und Uhrzeitstempel versehen werden. Außerdem kann es Vorschriften bezüglich der Aufbewahrungsdauer von Videodaten geben. Audioaufnahmen sind möglicherweise nicht zulässig.

Fernsteuerbares Zoom, fernsteuerbare Fokussierung und Pixelzähler