Perfekte Pixelanzahl

Umstellung auf IP

Mit der Einführung von IP-Kameras und vor allem durch die Entwicklung von Megapixel- und HDTV-Kameras ist das Bedürfnis nach einer neuen Methode entstanden, operativen Anforderungen gerecht zu werden.In diesen sechs Schritten beschreiben wir ein Modell, mit dem sich operative Anforderungen den Möglichkeiten moderner Videotechnik und IP-Kameras zuordnen lassen.

Beim Empfehlen von Kameras und in der Diskussion um die “beste” Kamera am Markt konzentriert man sich allzu gern auf Datenblätter und technische Daten.Dadurch verlieren viele Integratoren den Blick auf eine Grundvoraussetzung für jede Installation, nämlich die operativen Anforderungen oder den tatsächlichen Zweck der Überwachung.

Früher, als es nur analoge Überwachung gab, ging es bei der Auswahl der Kamera vor allem um das passende Objektiv, da keine große Auswahl an Auflösungen zur Verfügung stand.Die meisten CCTV-Systeme sind dafür gedacht, menschliches Verhalten zu beobachten. Also wurde der menschliche Körper als Maßstab genommen.Um zwischen verschiedenen Szenarien zu unterscheiden, wurden unterschiedliche Kategorien erstellt, die auf einer prozentualen Wiedergabe der Größe des menschlichen Körpers im Sichtbereich basierten.Es war zwar keineswegs ein globaler Standard, aber man begann üblicherweise zwischen dem Bedarf an Erfassung, Erkennung und Identifizierung zu unterscheiden.

Kategorie Abk. Operative Anforderung Körpergröße - 4 CIF
Identifizierung ID Die Detailtiefe sollte für eine zweifelsfreie Identifizierung einer Person ausreichen. 100 % gemäß der zitierten britischen Quelle - häufig wird auch 150 % verwendet
Erkennung Aufz. Es lässt sich mit ziemlicher Sicherheit sagen, ob eine abgebildete Person die gleiche ist, die man früher schon einmal gesehen hat. 50%
Erfassung Erf. Es lässt sich mit ziemlicher Sicherheit feststellen, ob eine Person anwesend ist oder nicht. 10%

 

Abbildung 1. (Britisches Innenministerium, Bereich wissenschaftliche Entwicklung, 2009)

Auch wenn die Zahlen in Tabelle 1 für analoge Standardauflösungen zutreffen, stellen Sie für die Auflösungen von IP-Kameras eine Herausforderung dar.Zwar lassen sich, wie in Tabelle 2, Fernsehzeilen in Pixel umrechnen, aber für echte Alltagssituationen ist das viel zu kompliziert.Es muss doch noch einen besseren Weg geben?

Kategorie PAL 1080p 720p WSVGA SVGA VGA 2CIF CIF QCIF
Identifizieren 100 38 56 67 67 84 139 139 139
Erkennen 50 19 28 34 34 42 70 70 139
Beobachten 25 10 14 17 17 21 35 35 70
Erfassen 10 4 6 7 7 9 14 14 28
Überwachen 5 2 3 3 3 5 7 7 14

 

Abbildung 2. Der Tabelle zufolge sollte für eine Identifikation der Prozentanteil für die Darstellung der vertikalen Körpergröße bei einer 1080p-Kamera 38 % betragen.
Pixeldichte