Panoramic cameras

Fazit

Die Fähigkeiten der Panorama- und Multisensor-Kameras wachsen stetig – und damit das Interesse der Nutzer an ihren Vorteilen. Die Installation und der Betrieb von Panorama/Multisensor-Kameras ist generell kostengünstig. Sie decken mit wenigen Kameraeinheiten weite Bereiche ab, was die Installationskosten senkt (weniger Kameras, Kabel und Arbeit). Da die meisten Kameras nur eine Softwarelizenz benötigen – obwohl sie Vierfachansichten liefern oder mehrere Bildsensoren besitzen – sind sie auch in dieser Hinsicht kostengünstig.

Panoramakameras mit Einzelsensor sind kompakt, preiswert und bestens für das Überblicken von großen Flächen geeignet. Allerdings bietet das Weitwinkelobjektiv über größere Entfernungen nur geringe Pixeldichten, was sie für Identifizierungszwecke ungeeignet macht. 

Abbildung 11: Fischaugenansicht – Vierfachansicht (geringe Detailschärfe) 

Multisensor-Kameras mit multidirektionaler Ausrichtung liefern hervorragende Gesamtansichten mit höherer Pixeldichte für Einsatzgebiete, die dies erfordern.

Abbildung 12: Multisensor-Panorama (Überwachung innerstädtischer Räume)

Abbildung 13: Multidirektionale Vierfachansicht (Kreuzung)

Diese Kombinationskamera vereint zwei Vorteile in einem Produkt – hervorragende Gesamtübersicht und hohe Detailschärfe beim Einzoomen. 

Abbildung 14: Vierfachansicht 360° und PTZ-Zoomansicht

Weitere Informationen siehe: